LAGOS ANDINO, Ricardo, Dr.

Lehrbeauftragter
© privat
Lehrbeauftragter
Institut für Politikwissenschaft
rlagos@web.de
Sprechstunde: nach Vereinbarung per e-Mail
  • Lebenslauf

    Berufliche Laufbahn

    1998 - 2019
    Beauftragter des Mittelamerika-Parlaments für Europa (www.parlacen.int)

    1993 – 2019
    Lehrbeauftragter am Institut für Politikwissenschaft, bis 2006 am Lateinamerika-Zentrum der Universität Münster und 2000 bis 2007 an der Fachhochschule Münster

    1981 – 2016

    Dozent an der Autonomen Nationalen Universität von Honduras (UNAH)

    2005 - 2009
    Berater des Beauftragten für Menschenrechte in Honduras (www.conadeh.hn)

    2000 - 2003
    Berater der Zentralamerikanischen Bank für wirtschaftliche Integration (www.bcie.org)


    1998 - 2000
    Principal Advisor Institut für Europäisch-Lateinamerikanische Beziehungen (IRELA), Madrid

    1994 – 1998
    Außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter von Honduras in Deutschland, Polen und Österreich

    1993 – 1994
    Fachbereichsleiter und Akademiedozent an der
    Akademie Franz-Hitze-Haus, Münster, www.franz-hitze-haus.de


    1989 – 1993
    Stellvertretender Direktor des IRELA

    1991 – 1994
    Experte beim Wirschafts- und Sozialausschuß der Europäischen Union (EU) und Experte der Kategorie I der Kommission der EU

    1986 – 1989
    Planungsdirektor im Planungsministerium von Honduras

    Studium

    1982 - 1986
    Dr. Phil. (Soziologie, Politikwissenschaft und Philosophie an der WWU – Universität, Münster)

    1974 - 1981
    Magister Artium (Soziologie, Politikwissenschaft und Philosophie an der WWU – Universität, Münster)

    Seit 1998

    Träger des Großen Verdienstkreuzes mit Stern und Schulterband des Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

    Informationen in YouTube:

    https://www.youtube.com/user/LagosAndino/videos

    Informationen in Google

    https://www.google.es/?gws_rd=ssl#q=Dr.+Ricardo+Lagos+Andino

  • Einige Publikationen von Dr. Ricardo Lagos Andino

    • Mittelamerika und Deutschland, das Potential einer guten Partnerschaft, Hrsg. A. Brockmann, M. Dabrowski u. R. Lagos, Vervuert Verlag, Frankfurt 1996
    • Neue Herausforderungen in den Beziehungen zwischen Mittelamerika und der Europäishen Union, en: Katrin Dircksen u.a., El Atlántico Mar de Encuentros, Lit Verlag, Münster 2006, pags. 183 – 197.
    • The Central American Perspective on Ties with the European Unión after the Vienna Summit and Central American Integration, in: Lateinamerika Institut, Diálogo Austria – América Latina No. 25, Viena 2006 http://www.lai.at/publikationen/dialogo/dialogo-25/files/dialogo-25-eng.pdf
    • Perspectivas y Expectativas de las Relaciones entre la Unión Europea y Centroamérica, in : Nueva Sociedad 190, Caracas 2004, S. 101-109
    • Die Beziehungen zwischen der Europäischen Union und Mittelamerika, in: Lateinamerika, Gesellschaft – Raum - Kooperation, Vervuert Verlag, Frankfurt 1999, S. 353-363
    • Auswirkungen der Globalisierung auf Lateinamerika in: Konsequenzen der Globalisierung, LIT Verlag, Münster 1997, S. 219-226
    • Elecciones en América Latina y el Caribe (1988 – 1990, in: Anuario Iberoamericano, (Hg) Agencia EFE, Madrid 1990, S. 525 – 536
    • Früchte zäher Kleinarbeit – der Einsatz der Vereinten Nationen für Entwicklung und Friedenskonsolidierung in Zentralamerika, in: Vereinte Nationen Nr. 5, Bonn 1993, S. 161-167
    • El Camino de Intensificar Nuestras Relaciones, in: Perspectivas y Expectativas sobre la Cooperación Alemana-Europea con Centroamérica, Hg. Friedrich Ebert Stiftung, San José, Costa Rica 2000, S. 16-18
    • Föderalismus in Zentralamerika – Föderalismus in Internationalen Vergleich in: Politische Studien, Hans Seidel Stiftung (Hg), Münschen 1990, S. 99 - 103
    • La Integración Centroamericana, in: Honduras am Scheideweg, Hg. Friedrich Naumann Stiftung, Bonn 1983, S. 199 - 213