Vortrag
05. Nov. 2015
Prof. Dr. Gerrit Voerman

Niederländische Parteien im Portrait:

Die Socialistische Partei (SP) und die Partei für die Freiheit (PVV)

Auf der Abschlussveranstaltung des Vortragszyklus über niederländische politische Parteien werden zwei Parteien vorgestellt, die in den vergangenen Jahren in den Niederlanden viel Aufsehen erregt haben. Dies gilt vor allem für die Partij voor de Vrijheid (PVV) von ­Geert Wilders, der nicht nur immer wieder als scharfer Anti-Islam-Politiker, sondern auch als leidenschaftlicher Gegner der europäischen Integration von sich reden macht, und der als Rechtspopulist seit 2006 die politische Debatte mitbestimmt hat. Auf der linken Seite ist die Socialistische Partij (SP) erfolgreich. Sie ist eine Partei, die gewisse Übereinstimmungen mit der deutschen Partei Die Linke aufweist und von einigen als linkspopulistisch charakterisiert wird. Die Erfolge beider Parteien machen noch einmal deutlich, wie sehr das niederländische Parteienspektrum seine vertraute Übersichtlichkeit und Stabilität eingebüßt hat.

Über die Ursachen hierfür und über die Erfolge von SP und PVV spricht der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Gerrit Voerman, Direktor des Dokumentationszentrums Niederländische Politische Parteien (DNPP), der ein wegweisendes Buch über den Rechtspopulismus veröffentlicht hat und zurzeit an einer Monografie über die SP arbeitet.

Der Vortrag wird auf Englisch gehalten.

Eintritt
frei
Zeit
Donnerstag, 05. November 2015, 19 Uhr
Ort
Bibliothek im Haus der Niederlande, Alter Steinweg 6/7, 48143 Münster
Organisation
Kontakt
Zentrum für Niederlande-Studien
Alter Steinweg 6/7
48143 Münster
zns@uni-muenster.de
0251/83-28511