Liebe Studierende und Gäste des Instituts für Geographie,
die aktuelle Situation erfordert auch im Sommersemester 2021 im "eingeschränkten Betrieb" in einigen Bereichen des Lehrbetriebs Anpassungen und Veränderungen. Dies betrifft insbesondere die Prüfungssituation, die Bibliotheksnutzung und die Nutzung von Lernräumen. Informieren Sie sich bitte hierzu unter  Aktuelle Corona- u. Studieninformationen auf unserer Homepage und den dort aufgelisteten Informationen der WWU u.a..
Sollten weitere Fragen aufkommen sprechen Sie uns gerne an.

© Uprety

Das IfG gratuliert Hannah Uprety herzlich!

Hannah Uprety hat ihre Promotion mit dem Prädikat "summa cum laude" abgeschlossen.
Der Titel ihrer Dissertation lautet „The Governmentality of Nepali Labor Migration. Governing Migrant Subjectivities and the Transnational Marketization of Labor."

Aktuelle Veranstaltungen mit IfG-Teilnahme

"Wohnen im Wandel (?) . Zwischen neuen Formen und alten Herausforderungen"
24. Juni 2021, digitale Jahrestagung des Jungen Forums der ARL
Call for Paper [de]
(Tobias Bödger, Sprecher)­

Neueste Publikationen

  • Akbari A. . ‘Authoritarian Surveillance: A Corona Test.’ Surveillance & Society 19, Nr. 1: 98-103. doi: 10.24908/ss.v19i1.14545.
  • Creutziger C, Reuber P. . „Diskurse von Geopolitik und ‚Neuem Kaltem Krieg‘ – Zur Veränderung medialer Repräsentationen von Russland und ‚dem Osten‘.“ Geographica Helvetica 76: 1-16. doi: 10.5194/gh-76-1-2021.
  • Idies Y. . ‘The landfill paradox: reflections on the temporalities of waste.’ In The Temporalities of Waste. Out of Sight, Out of Time, edited by Allon F, Barcan R, Eddison-Cogan K, 136-147. London, New York: Routledge. doi: 10.4324/9780429317170-13.
  • Küttel, Nora Mariella. . ‘Autoethnography and Photo-Essay: Combining written word and photographs.’ In Raum und Bild - Strategien zur qualitativen Datenanalyse, edited by Wintzer, Jeannine; Kogler, Raphaela, 57-67.
  • Lütke Petra, Jäger Eva Maria. . ‘Food consumption in Cologne Ehrenfeld: Gentrification through Gastrofication?Urban Science 5 (1), Nr. 26: 1-19. doi: 10.3390/urbansci5010026.
  • Lütke Petra, Lemon Robert D. . ‘Food Trucks Driving Gentrification in Austin, Texas.’ Border Crossing. International Journal of Social Sciences and Humanities 11, Nr. 1: 31-49. doi: 10.33182/bc.v11i1.1427.

  • Dzudzek Iris, Everts Jonathan, Füller Henning, Miggelbrink Judith. . „Geographien der Gesundheit.“ In Geographie. Physische Geographie und Humangeographie, herausgegeben von Gebhardt Hans, Glaser Rüdiger, Radtke Ulrich, Reuber Paul, Vött Andreas, 1033-1044. 3. Aufl. Berlin: Springer (Lehrbuch).
  • Dzudzek Iris, Strüver Anke. . „Urbane Gesundheitsgerechtigkeit. Öko-sozialepidemiologische Forschungsperspektiven für eine Kritische Stadtgeographie verkörperter Ungleichheiten.“ Geographische Zeitschrift 2020: 1-23. doi: 10.25162/gz-2020-0005.
  • Füller Henning, Dzudzek Iris. . „Die Logik des Ausbruchs: Formierung von Covid-19 durch Krisenbearbeitungsweisen.“ sub\urban. zeitschrift für kritische stadtforschung 2020, Nr. 8(3).
  • Grabski-Kieron, Ulrike. . „Politik für ländliche Räume in Europa.“ In Ländliche Räume in Deutschland zwischen Prosperität und Marginalisierung, herausgegeben von Wiegand, C.C.. u. Krajewski, Ch. (Hrsg.), 112-124. 1. Aufl. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.
  • Idies Y. . „Abfällen auf der Spur – räumliche Aspekte der Müllkrise.“ Geographische Rundschau 2020, Nr. 7/8: 4-9.
  • Lütke Petra. . „Temporäre Ökonomien in der postmodernen Stadt.“ In Geographie – Physische Geographie und Humangeographie, herausgegeben von Gebhardt Hans, Glaser Rüdiger, Radtke Ulrich, Reuber Paul, Vött Andreas, 865. 3. Aufl. Heidelberg: Springer Spektrum.
  • Lütke Petra. . „Temporäre lokale Ökonomien als Ausdruck des gesellschaftlichen Wandels. Eine synoptische Übersicht.“ Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning 78, Nr. 5: 425-438. doi: 10.2478/rara-2020-0028.
  • Lütke Petra. . „Das postmoderne Suburbia.“ In Geographie – Physische Geographie und Humangeographie, herausgegeben von Gebhardt Hans, Glaser Rüdiger, Radtke Ulrich, Reuber Paul, Vött Andreas, 867. 3. Aufl. Heidelberg: Springer Spectrum.
  • Miller Bryon, Mössner Samuel. . „Urban sustainability and counter-sustainability: Spatial contradictions and conflicts in policy and governance in the Freiburg and Calgary metropolitan regions.“ Urban Studies 57, Nr. 11: 1-21. doi: https://doi.org/10.1177/0042098020919280.
  • Mlejnek Marius, Lütke Petra, Wood Gerald. . ‘Framing the Debate on Suburbanization in North America and Germany Conceptually — Edward Soja’s Concept of “Regional Urbanization” Revisited.’ Urban Science 4 (1), 3, Nr. Special Issue "Regional Urbanization": 1-24. doi: 10.3390/urbansci4010003.
  • Peterson, Melike; Küttel, Nora. . ‘The 'accidental' and the 'failed': turning silent/ced moments in the field into data.’ Feministische GeoRundmail 83.
  • Reuber Paul, Gebhardt Hans. . „Wissenschaftliches Arbeiten in der Geographie.“ In Geographie. Physische Geographie und Humangeographie, herausgegeben von Reuber Paul, Gebhardt Hans, Glaser Rüdiger, Radtke Ulrich, Vött Andreas, 75-86.
  • Reuber Paul, Gebhardt Hans, Glaser Rüdiger, Radtke Ulrich, Vött Andreas (Hrsg.): . Geographie. Physische Geographie und Humangeographie. 2. Aufl. .
  • Steinführer, Annett, Heindl, Anna-Barbara, Grabski-Kieron, Ulrike, Reichert-Schick, Anja (Eds.): . New rural Geographies in Europe - Actors, Processes, Policies. 1. Aufl. Münster, Zürich: Lit.-Verlag.
Interview
|

Dzudzek, Iris (2020):
Preparedness or Prevention. Conflicting Concepts in the Covid19 Pandemic. Global Health Summit Sideevent by medico international. Speaker Mareike Haase, Bread for the World Germany, Welcome and Introduction. Round table discussion with: Ass. Prof. Anne Roemer-Mahler, University of Sussex, UK - a perspective of political science Asst. Prof. Iris Dzudzek, University of Münster, a perspective of social epidemiology Dr. René Loewenson, TARSC/EQUINET East and Southern Africa, a perspective of comprehensive public health Moderator: Dr. Andreas Wulf, medico international Online discussion streamed on Octobre 26th 2020. Frankfurt a. M.: medico international.
Online verfügbar unter https://www.youtube.com/watch?v=9JbEZmkhaGU.

| In Ländern mit wenig sozialer Ungleichheit sind die Menschen am gesündesten

Stadtgeographin Iris Dzudzek erforscht den Zusammenhang von Urbanität und Wohlergehen

Interview zu einem Artikel aus der Unizeitung wissen|leben Nr. 6, 14.Oktober 2020

Zehn Jahre: So groß ist der Unterschied in der Lebenserwartung zwischen der ärmsten und reichsten Einkommensgruppe in Deutschland laut einer Studie des Robert Koch-Instituts und DESTATIS aus dem Jahr 2017. Juniorprofessorin Dr. Iris Dzudzek forscht seit 2018 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) zu Gesundheit in Städten. Im Interview mit Jana Haack erläutert sie, welche Ursachen hinter dieser Ungleichverteilung stecken, wie die Stadtgeographie helfen kann und welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf Gesundheitsgerechtigkeit hat.