Das Münsteraner Institut für Geographie analysiert in Forschung und Lehre die Struktur und Dynamik des Wechselverhältnisses von Gesellschaft, Politik, Ökonomie und Raum an aktuellen global-lokalen Problemen der Menschheit im 21. Jahrhundert. Im Zentrum stehen dabei die vielfältigen Raumkonstruktionen, raumbezogenen Leitbilder, Ziele und Praktiken gesellschaftlicher Gruppen und Akteure. Dabei treten die Ursachen und Auswirkungen gesellschaftlicher Ungleichheiten, deren planerische Implikationen und die dabei auftretenden raumbezogenen Konflikte von der lokalen bis zur globalen Ebene in den Mittelpunkt des Interesses. Aus dieser Perspektive heraus adressiert das Institut für Geographie aktuelle Themen und Probleme, deren Untersuchung von einem breiten Set gesellschaftswissenschaftlicher Theorien und Methoden angeleitet wird. Dazu gehören poststrukturalistische, postmoderne und gesellschaftskritische Perspektiven sowie ein modernes quantitatives und qualitatives Methodenset, um den sozialräumlichen Wandel und die Transition der Gesellschaft kritisch verstehen zu können. Dabei werden Diskussions- und Handlungsräume für den gesellschaftlichen Transfer erschlossen und so Veränderungen mit wissenschaftlicher Expertise, politischer Unterstützung und gesellschaftlicher Moderation begleitet.

  • Forschungskontext

    Unsere Gesellschaft ist mit mannigfaltigen Herausforderungen konfrontiert und steht vor signifikanten Veränderungen. Diese haben unterschiedliche Auswirkungen auf bestehende Raumstrukturen und -funktionen und die Vermittlung und Abwägung zwischen einer ökologischen, sozialverträglichen und wirtschaftlich tragfähigen Entwicklung wird zunehmend schwierig. Eine nachhaltige Nutzung gesellschaftlicher Räume wird daher im Spannungsfeld unterschiedlicher gesellschaftlich-politischer Normen und Wertvorstellungen häufig konflikthaft ausgehandelt. Innerhalb der breit angelegten und sich ergänzenden Arbeitsgebiete der geowissenschaftlichen Umwelt- und Raumforschung des FB 14 erschließt das Institut für Geographie mit seinen Forschungsprojekten in den Arbeitsschwerpunkten der Raumkonfliktforschung, der Wirtschaftsgeographie, der (kritischen) Stadtgeographie und Regionalforschung sowie im Bereich räumliche Planung und Nachhaltigkeit wesentliche Themenfelder zur Erfassung der Rolle des Menschen und der Gesellschaft bei der Inanspruchnahme und Nutzung von Ressourcen sowie entsprechender struktureller, funktionaler und prozessualer Zusammenhänge, die die Raumentwicklung beeinflussen oder gar bedingen. Das Institut für Geographie trägt zur Kompetenz des FB 14 für geowissenschaftliche Umwelt- und Raumforschung über die Erforschung nachhaltiger Nutzung von raumbezogenen Strukturen und Ressourcen bei. Aktuelle humangeographische und gesellschaftswissenschaftliche Forschungsperspektiven informieren die gesellschaftsrelevante Forschung.

  • Forschungskooperationen

    Über den Fachbereich 14 und die WWU hinaus spielen die langjährigen Forschungskooperationen auf nationaler, europäischer und außereuropäischer Ebene z.B. USA, Großbritannien, Italien, Kanada, Niederlande, China und Thailand eine wesentliche Rolle.

    Vernetzungen

    Geographie in Münster als "Netzwerkstandort" der nationalen und internationalen Humangeographie:

    • Starke Position in der akademischen Vernetzung (Arbeitskreis-Leitungen der DGFG, Beiräte von außeruniversitären Forschungsinstituten und politischen Gremien auf unterschiedlichen Ebenen, Editorial Boards und Federführende Herausgeberschaften in Reihen und Zeitschriften etc.)

    3 Arbeitskreise der DGFG werden von Münster aus geleitet: AK Feministische Geographie, AK Ländlicher Raum, AK BIOS

    • Gutachterliche Tätigkeiten der Professor*innen u.a. für DFG, SNF, OECD, DAAD, Volkswagen

    Am IfG tätige Gastwissenschaftler

    • Prof. Dr. Byron Miller (Kanada, 2017, Forschungsschwerpunkt "Politics of Urban Sustainability")
    • Dr Samuel Depraz, Université Jean Moulin - Lyon 3 (Frankreich, 2007, Raumstrukturen und Perspektiven ländlicher Räume in Frankreich)
    • Prof. Dr. Huib Ernste, Department of Human Geography, Radbout University Nijmegen (Niederlande, 2003, 2004, 2006, Sokrates-Gastprofessuren)

  • IfG im Forschungsportal

    Das Institut für Geographie im Forschungsportal der WWU

    Juniorprofessur Kritische Stadtgeographie im Forschungsportal