Hier finden Sie Informationen über den Studiengang Master
"Christentum in Kultur und Gesellschaft"


Wir bieten Ihnen hier einen Studiengang, der sich an all jene Studierenden richtet, die an einer wissenschaftlichen Tätigkeit oder an einem Berufsfeld in Kultur und Gesellschaft interessiert sind, in das sie ein christliches Profil einbringen. Unser Ziel ist es, die breit gefächerten Wissensbestände, Fragestellungen und Methoden der Theologie auf zentrale gesellschaftliche Herausforderungen der Gegenwart sowie auf die christliche (Selbst-)Verständigung in dieser Gesellschaft auszurichten. Damit wollen wir theologische Qualifikationen und Kompetenzen für vielfältige Berufsfelder vom Journalismus bis zur Arbeit in karitativen Einrichtungen vermitteln und/oder Sie auf eine mögliche Promotion nach dem Master-Abschluss vorbereiten. In einem breiten Spektrum theologischer Disziplinen bietet der Master "Christentum in Kultur und Gesellschaft" die Möglichkeit einer fundierten individuellen Schwerpunktbildung im Blick auf wesentliche Aufgabenstellungen der gegenwärtigen Theologie.

AKTUELLER HINWEIS: Studiengangsevaluation - Einladung zum Gesprächsabend

Zur Qualitätssicherung werden alle Studiengänge der WWU in regelmäßigen Abständen akkreditiert, so nun auch Ihr Studiengang. Ihre Rückmeldungen ermöglichen es uns, Stärken und Schwächen des Studiengangs zu identifizieren, um daraus entsprechende Maßnahmen zur Sicherung und Verbesserung der Studienbedingungen abzuleiten. Sowohl positive als auch negative Rückmeldungen sind daher sehr wichtig.

Daher lädt der Studiendekan Herr Prof. Dr. Sajak Sie zu einem Gesprächsabend am Mittwoch, den 19.06 zwischen 19:00 und 20:00 Uhr im KTh I ein, um persönlich Feedback von Ihnen zu Ihrem Studiengang zu erhalten.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an  l.mansfeld@uni-muenster.de.

Aktuelles
QIS POS Anmeldungen im MA CKG

Bitte denken Sie an die QIS POS Anmeldungen (s. unter Fristen & Termine).

ACHTUNG: Die Frist richtet sich nach der des Theologischen Vollstudiums!

In den Schwerpunkt- und Ergänzungsmodulen melden Sie bitte bei Modulbeginn vor SoSe 2017
- die Vorlesung
- das Seminar
- das Portfolio
- die Thesen
- die Mündliche Modulabschlussprüfung
- die Schriftliche Ausarbeitung (außer in den Ergänzungsmodulen) an.

In den Schwerpunkt- und Ergänzungsmodulen melden Sie bitte bei Modulbeginn ab SoSe 2017
-die Vorlesung
-das Seminar
-das Portfolio (nur Schwerpunktmodule)
-die Mündliche Modulabschlussprüfung (nur Schwerpunktmodule)
-Studien zum Modulthema inkl. Portfolio und Hausarbeit (nur Ergänzungsmodule) an.


In den Orientierungsmodulen und im Propädeutischen Modul ist es möglich, dass einzelne Veranstaltungen nicht angemeldet werden können. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall frühzeitig an Frau Katharina Willeke im Studienbüro.

Abmeldungen von Studien- und Prüfungsleistungen können nur innerhalb des QISPOS-Anmeldezeitraums vorgenommen werden.



Aktuelles
Übergangsregelung Master CKG PO 2009

Studierende des MA CKG 2009:
Nach § 25 Absatz 3 der Übergangsregelung der Prüfungsordnung für den Master of Arts Christentum in Kultur und Gesellschaft vom 29.06.2015 werden die Studierenden zum Wintersemester 2018/19 in den Anwendungsbereich der aktuellen Prüfungsordnung überführt.
Nähere Informationen finden Sie hier. Bei Fragen wenden Sie sich an Katharina Willeke im Studienbüro.