Fellow Lectures

In jedem Semester laden wir unsere Fellows ein, ihr aktuelles Forschungsprojekt bei einem Vortrag im Rahmen der Fellow Lectures vorzustellen und mit dem Publikum zu diskutieren. Das Vorlesungsprogramm wird durch auswärtige Referentinnen und Referenten ergänzt, die neue inhaltliche Impulse für unsere gemeinsame Forschungsarbeit geben können. Die Veranstaltung ist öffentlich.

Tipp: Sie können sich die vergangenen Fellow Lectures auf dem YouTube Kanal des Kollegs anschauen.

  • Sommersemester 2022

    Programm

    28.04.2022 | Emilia Mataix Ferrándiz (University of Helsinki)
    Ports, Law and Material Culture: Negotiating Commercial Practice in the Roman Empire

    05.05.2022 | Dorothea Schulz (Westfälische Wilhelms-Universität Münster)
    Between Law, Bureaucracy and De Facto Politics: Studying the Regulation of “Religion” in Uganda

    23.06.2022 | Eva Schlotheuber (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)
    Neue methodische Zugänge zur Goldenen Bulle 1356 als erster schriftlichen Verfassung des römisch-deutschen Reichs

    VERSCHOBEN !!! | Susanne Lepsius (Ludwig-Maximilians-Universität München)
    Vereinheitlichung durch Gesetz und Vielfalt der Perspektiven in der Glossierung am Beispiel der Konstitutionen von Melfi (1231)

    NEU: 30.06.2022 | Peter Oestmann (Westfälische Wilhelms-Universität Münster)
    Rechtsvielfalt als Problem der Rechtsgeschichte

    Ort: Hörsaal JO 1 | Johannisstraße 4 | 48143 Münster
    Beginn: 18.00 Uhr c.t.

    Download Plakat

    © khk

    Fellow Lecture von Emilia Mataix Ferrándiz am 28. April 2022

    © khk

    Zum Abspielen des Videos wird dieses von einem Webserver der Firma Google™ LLC geladen. Dabei werden Daten an Google™ LLC übertragen.

  • Wintersemester 2021/2022

    Zum Wintersemester starten erstmals die öffentlichen Abendvorträge des Käte Hamburger Kollegs. Die Vorträge nehmen ganz unterschiedliche Phänomene der Spannung zwischen rechtlicher Einheit und Vielfalt von der römischen Antike bis ins späte Mittelalter in den Blick.

    In der Veranstaltung kommen Fellows und Mitglieder des Kollegs ebenso wie Gastreferentinnen und -referenten zu Wort. Die Vorträge zeigen eindrücklich, wie Gesellschaften zu allen Zeiten durch Rechtsvielfalt geprägt waren. Diese kann als Widerspruch zwischen Normen, als Konkurrenz verschiedener Gerichtsbarkeiten oder als Ungleichbehandlung von Personen auftreten. Zugleich lassen sich meist auch Bestrebungen beobachten, Vielfalt zu begrenzen und zu vereinheitlichen. Unter dem Thema „Ausnahme und Vielfalt“ steht in diesem Jahr die Frage im Mittelpunkt, inwieweit die inhärente Spannung zwischen Einheit und Vielfalt dem Verhältnis von Regel und Ausnahme entspricht.

    Format

    !!! Es haben sich Änderungen im Veranstaltungsformat ergeben !!!

    Die Vorlesungsreihe findet sowohl vor Ort (mit 2G-Nachweis) als auch via Zoom statt. Für die Online-Teilnahme ist eine Anmeldung an wiko.evir@uni-muenster.de erforderlich.

    Programm

    25.11.2021 | 19.30 – 21.00 Uhr
    Karl-Bender-Saal (JUR 322, Juridicum) | Universitätsstraße 14-16 | 48143 Münster
    Prof. Dr. Karl Ubl (Köln)
    Aufstieg des Westens und Politische Theologie: Zwei Narrative der mittelalterlichen Rechtsgeschichte
    (zugleich: 30. Rechtshistorisches Abendgespräch)

    09.12.2021 | 18.00 – 19.30 Uhr
    Hörsaal F2 (Fürstenberghaus) | Domplatz 20-22 | 48143 Münster
    und via Zoom
    Dr. Clara Harder (Münster/Köln)
    Illegitimate Clergy in the Middle Ages, or: How does an Exception become the Rule?

    20.01.2021 | 18.00 – 19.30 Uhr
    Hörsaal F2 (Fürstenberghaus) | Domplatz 20-22 | 48143 Münster
    und via Zoom
    Prof. Dr. Patrick Sänger (Münster)
    Legal Consultants in the Time of the Severan Dynasty (193–235 CE). Papyri and the Emperor’s Law

    Download Plakat

    © khk

    Zum Abspielen des Videos wird dieses von einem Webserver der Firma Google™ LLC geladen. Dabei werden Daten an Google™ LLC übertragen.

    Fellow Lecture von Patrick Sänger am 20. Januar 2022