Forschungsprojekte nach Förderquelle

  • Medizinische Fakultät der Universität Münster

    Atherom
    © EIMI

    Untersuchung der Aktivierung, Lokalisation und des zellulären Verhaltens von Makrophagen während einer neuartigen anti-atherosklerotischen Behandlung

    Die Atherosklerose ist eine chronische Entzündung der Gefäßwand, die durch Fetteinlagerung und Makrophageneinwanderung gekennzeichnet ist und chloesterinreicher Diät, Rauchen und Dickleibigkeit zugeschrieben wird. Schlussendlich kann Atherosklerose zu Thromben führen, die sie zur wichtigsten Ursache für Herzinfarkt, Schlaganfall und periphere Gefäßverschlüsse machen. In diesem Forschungsprojekt wird der Ansatz untersucht die Polarisierung von Makrophagen so zu beeinflussen, dass sich ihr Wanderungsverhalten ändert und damit eine Reduktion der Bildung atherosklerotischer Gefäßwandveränderungen erzielt wird.

    Projektleitung:
    Friedemann Kiefer (EIMI)
    Projektlaufzeit:
    01/2020 - 12/2022
    Förderkennzeichen:
    Kief1/019/20 | Medizinische Fakultät, Universität Münster

    S.-aureus-Infektion einer Gefäßprothese
    © EIMI

    Bakterielle Infektionen an Gefäßprothesen – Der Einfluss steriler Entzündung und Gefäßschädigung auf die Entwicklung von Biofilm und bakterieninduzierte Immunantwort

    Bakterielle Infektionen an Gefäßprothesen sind eine seltene, jedoch sehr ernste Komplikation mit hoher Mortalitätsrate. Bisher fehlen verlässliche Werkzeuge für die frühzeitige Diagnose. Neu entwickelte Tracer sollen es uns ermöglichen, die Verteilung der Bakterien im Körper zu frühen Zeitpunkten der Infektion durch PET-Bildgebung zu erkennen.

    Projektleitung:
    Andreas Faust (EIMI), Silke Niemann
    Projektlaufzeit:
    01/2017 - 06/2020
    Förderkennzeichen: 
    Fau2/014/17 | Medizinische Fakultät, Universität Münster

    Preclinical Imaging eXperts (PIX)

    Die Core Unit „Preclinical Imaging eXperts“ (PIX) des Interdisziplinären Zentrums für Klinische Forschung (IZKF) bietet Zugang zur integrierten multimodalen Bildgebung. Innerhalb des PIX-Konsortiums stellt das EIMI in vivo SPECT/CT und PET/MRT(1T), FRI und Photoakustische Bildgebung für andere Arbeitsgruppen zur Verfügung.

    Koordinatoren: Sven Hermann (EIMI), Michael Schäfers (EIMI)
    Projektlaufzeit:
    seit 01/2012
    Förderkennzeichen:
    IZKF Core Unit PIX | Medizinische Fakultät, Universität Münster

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

    Imaging of S100A8/A9 in an inflamed finger joint
    © EIMI

    Imaging of inflammatory and regulatory mechanisms in arthritis

    Immune-regulatory mechanisms limiting immunological responses are promising new therapeutic targets for chronic autoinflammatory diseases. We investigate to what extent the alarmin S100A8/A9 reprograms myeloid cells in a negative feedback loop to a regulatory phenotype, in particular immunosuppressive MDSCs, to dampen down the immune response in arthritis.

    Principal investigators: Sven Hermann (EIMI), Thomas Vogl
    Project term: 01/2021 - 12/2024
    Project number: CRC1450 – C03 | DFG Collaborative Research Centre 1450 “inSight – Multiscale imaging of organ-specific inflammation”

    Strategy for tracking and quantifying immune cells with PET
    © CRC inSight

    Targeting immune cell dynamics by longitudinal wholebody imaging and mathematical modelling

    The aim of this project is to develop strategies for tracking and quantifying (immune) cell populations or even single cells in long-term (days) whole-body PET studies in mice and humans. This will be achieved through novel acquisition protocols, measured and simulated phantom data, use of prior information from MRI and microscopy, mathematical modelling, and mathematical analysis of image reconstruction with novel regularization paradigms based on optimal transport. Particular applications include imaging and tracking of macrophages and neutrophils following myocardial ischemia-reperfusion or in arthritis and sepsis with a future potential to translate into clinical algorithms.

    Principal investigators: Klaus Schäfers (EIMI), Benedikt Wirth
    Project term: 01/2021 - 12/2024
    Project number: CRC1450 – A05 | DFG Collaborative Research Centre 1450 “inSight – Multiscale imaging of organ-specific inflammation”

    Darstellung von Entzündungen mittels Mikroskopie (links) und Ganzkörperbildgebung (PET-CT, rechts)
    © WWU – AG Kiefer/AG Schäfers

    Sonderforschungsbereich „inSight – Darstellung organspezifischer Entzündung durch multiskalige Bildgebung“ (SFB 1450)

    In diesem Verbundforschungsprojekt befassen wir uns mit der Frage, wie der Körper Entzündungen in unterschiedlichen Organen reguliert, und entwickeln hierzu eine spezifische Bildgebungsmethodik, mit der sich Informationen von der einzelnen Zelle bis zum gesamten Organismus zusammenbringen lassen.

    Sprecher: Michael Schäfers (EIMI), stellvertretender Sprecher:   Friedemann Kiefer (EIMI)
    Projektlaufzeit: 01/2021 - 12/2024
    Förderkennzeichen: SFB 1450 | DFG

    Bildgebung der Nierenfunktion einer Maus mittels 99mTc-MAG3
    © AG Schäfers M

    Klinische Forschungsgruppe „Organdysfunktion im Rahmen systemischer Inflammationssyndrome“ (KFO 342) Teilprojekt P8 „Die Rolle von Glutamin in akuten Nierenversagen“

    Wir untersuchen mit bildgebenden Verfahren molekulare, immunologische und zelluläre Signalwege, die für systemische Entzündungsreaktionen wie die Sepsis und nachfolgendes Nierenversagen relevant sind. Hierbei liegt ein Schwerpunkt auf dem Effekt einer Glutamingabe zur Verhinderung der Entstehung eines akuten Nierenversagens.

    Projektleitung:
    Alexander Zarbock, Michael Schäfers (EIMI)
    Projektlaufzeit: 02/2020 - 01/2023
    Förderkennzeichen: KFO 342 P8 | DFG

    Entwicklung neuartiger sybtyp-spezifischer HCN-Kanal Liganden



    Projektleitung: Anna Junker (EIMI)
    Projektlaufzeit: 10/2019 - 03/2024
    Förderkennzeichen: GRK2515/1 | DFG

    P2X7- und P2X4-Rezeptoren als Wirkorte bei Krebs und entzündlichen Erkrankungen: Entwicklung neuer Wirkstoffe, Sonden für die Bildgebung und Konjugate zur gezielten Wirkstofffreisetzung

    Der P2X7-Rezeptor (P2X7R) gewinnt zunehmend an Bedeutung als erfolgversprechendes therapeutisches Target bei der Behandlung von Brust- und Pankreaskrebs und der Therapie entzündlicher Erkrankungen, während der P2X4-Rezeptor (P2X4R) vielversprechendes Potential bei der Behandlung neuropathischer Schmerzen zeigt. Ziel dieses Forschungsvorhabens ist die Entwicklung neuartiger Liganden für die P2X7R und P2X4R als Therapeutika und die Entwicklung P2X7R-Tracer für bildgebende Verfahren.

    Projektleitung: Anna Junker (EIMI)
    Projektlaufzeit: 05/2018 - 04/2023
    Förderkennzeichen: JU 2966/2-1 | DFG Emmy Noether-Programm

    Lympggefäßbildung im Mausembryo
    © EIMI

    Morphogenetische Mechanismen der Lymphgefäßbildung

    Lymphatische Gefäße sind für die Aufrechterhaltung der Gewebehomöostase unverzichtbar. Ihre Fehlfunktion trägt zur Bildung von Ödemen, Bluthochdruck, chronischen Entzündungen, Fibrosen und Adipositas bei und Tumore benützen sie zur Metastasierung. Derzeit existieren keine Medikamente zur Behandlung von Erkrankungen der Lymphgefäße. Viele Heilungs- und Regernerationsprozesse ließen sich jedoch durch die Bildung eines funktionsfähigen Lymphgefäßsystems deutlich verbessern. Deshalb studieren wir die molekulare Regulation der Morphogenese von Lymphgefäßen im Mausembryo detailliert.

    Projektleitung:  Friedemann Kiefer (EIMI)
    Projektlaufzeit: 01/2018 - 12/2021
    Förderkennzeichen: SFB/1348 B07 | DFG Sonderforschungsbereich 1348 „Dynamische zelluläre Grenzflächen“

    MMP-Aktivität im Gehirn eines MS-Patienten
    © Reprinted with permission from Gerwien & Hermann et al., Sci. Transl. Med. 8, 364ra152 (2016) 9 November 2016

    Molecular mechanisms and in vivo tracking of leukocyte penetration of the blood-brain barrier (BBB) in autoimmune CNS inflammation

    Wir untersuchen die Funktion der Proteine MMP-2 und MMP-9 an der Blut-Hirn-Schranke. Unser Ziel ist es, die MMP-Aktivität zu nutzen, um Leukozyten sichtbar zu machen, die die Blut-Hirn-Schranke durchdringen. Diese spielen bei der Multiplen Sklerose eine Rolle, wenn Immunzellen ins Gehirn wandern und dort Entzündungen verursachen.

    Projektleitung: Lydia Sorokin, Michael Schäfers (EIMI)
    Projektlaufzeit: 07/2012 - 06/2020
    Förderkennzeichen: SFB TRR 128 B03 | DFG Sonderforschungsbereich/Transregio 128 "Multiple Sklerose"

  • Europäische Kommission (EC)

    TraCAR: Nicht-invasive Bildgebung der Pharmakokinetik und Optimierung von CAR T-Zell-Therapien solider Tumoren

    Ein vielversprechender neuartiger Therapieansatz zur Behandlung von Tumoren ist die Immuntherapie unter Verwendung von CAR T-Zellen, welche bereits bei hämatologischen Tumoren gute Erfolge erzielen konnte. Ziel dieses Projektes ist die Entwicklung von nuklearmedizinischen Bildgebungsstrategien für die Darstellung dieser Therapie im Maus Tumormodell. Dies ermöglicht die bildgebungsgestützte Optimierung von neuartigen CAR-T-Zell Therapien - potentiell auch im Patienten.

    Koordinator: Wa’el al Rawashdeh, Miltenyi Biotec, Bergisch Gladbach
    Involvierte EIMI-Mitglieder: Michael Schäfers, Sonja Schelhaas
    Projektlaufzeit: 12/2019 - 11/2022
    Förderkennzeichen: Leitmarktagentur.NRW, LS-2-2-050

    Verteilung von Immunzellen im Körper einer Maus, aufgenommen mit optischer Bildgebung
    © S. Gran & L. Honold et al./Theranostics 2018(8)

    Immune-Image

    In diesem Projekt entwickeln wir Methoden, mit denen Immunzellen vor, während und nach einer Immunbehandlung beobachtet werden können. Wir sehen uns die Vorgänge zunächst in Krankheitsmodellen bei Tieren an – mit dem Ziel, die Ergebnisse und Methoden zeitnah auf Patienten zu übertragen und letztendlich Immuntherapien bei Krankheiten wie Krebs oder Entzündungen „bildgesteuert“ zu verbessern.

    Koordinator: Albert D. Windhorst (Amsterdam University Medical Centre, Niederlande)
    Involvierte EIMI-Mitglieder: Michael Schäfers, Andreas Jacobs, Andreas Faust, Sven Hermann, Friedemann Kiefer, Sabine Stötzer
    Projektlaufzeit: 10/2019 - 09/2024
    Förderkennzeichen: Innovative Medicines Initiative 2 Joint Undertaking, grant agreement No 831514

    PET 3D: PET imaging in drug design & development

    Das Projekt unterstützt die Ausbildung von Nachwuchsforschern zu Spezialisten in der translationalen Bildgebung. Gefördert werden innovative Forschungsprojekte aus den Gebieten Onkologie, Herz-Kreislauf-System und Neurologie.

    Involvierte EIMI-Mitglieder: Andreas Jacobs (EIMI)
    Work package 5: CNS PET Imaging
    - Multimodal and multi-tracer imaging of inflammation in stroke
    - Multimodal two-photon microscopy and PET/MR imaging of glioma growth & angiogenesis

    Projektlaufzeit: 06/2016 - 05/2020
    Förderkennzeichen: H2020 – MSCA-ITN-2015 / 675417 | European Commission, Horizon 2020

  • National Institutes of Health (NIH)

    © Jahn Müller

    MR/PET motion correction from coil fingerprints

    This proposal is devoted to the development, clinical implementation and evaluation of a novel, real-time,
    motion correction methodology for concurrent MR/PET acquisitions. Available methods for data acquisition and
    reconstruction in MR/PET scanners do not fully capitalize on the simultaneous imaging capabilities of the
    commercially available MR/PET instrumentation. These capabilities could be used to obtain real-time
    information for the removal of motion artifacts from the PET images without significantly affecting the workflow
    of the corresponding MRI examination. The proposed
    methodology will lead to improved sensitivity and quantitative accuracy for PET scans when they are simultaneously acquired during the course of an MR/PET examination. Such improvements will lead to better detection, staging and surveillance of small (<1cm) abdominal lesions, which assessment is currently limited due to excessive signal loss from motion blur.

    Projektleitung: Fernando Boada (NYU) et al., Klaus Schäfers (EIMI)
    Projektlaufzeit: 05/2020 - 01/2024
    Förderkennzeichen: NIH 1-R01-EB029306-01

  • Abgeschlossene Projekte

    Herzkranzgefäß einer Maus mit Arteriosklerose
    © EIMI/A. Starsichova

    Photoakustische Bildgebung zur nicht-invasiven Charakterisierung atherosklerotischer Plaques in vivo

    Photoakustik (PA) ist ein neues Bildgebungsverfahren, welches aufgrund seiner Nichtinvasivität, guten Tiefenpenetration und niedrigen Kosten ein großes Potential für die klinische Translation der molekularen Bildgebung und Diagnostik lebensbedrohlicher Atherosklerose aufweist. Dieses Projekt zielt auf die systematische Entwicklung der PA-Bildgebung der A. carotis – mit einer klaren translationalen Vision.

    Projektleitung: Michael Schäfers (EIMI), Sven Hermann (EIMI)
    Projektlaufzeit:
    01/2017 - 12/2019
    Förderkennzeichen:
    IZKF Z04 | Medizinische Fakultät, Universität Münster

    Dynamische Medizinische Bildgebung: Modellierung und Analyse medizinischer Daten für verbesserte Diagnose, Überwachung und Arzneimittelentwicklung (MED4D)

    Ziel dieses Verbundprojektes ist die Entwicklung und Analyse von mathematischen Modellen für die vierdimensionale Bildgebung. Dabei werden dreidimensionale Bilder erzeugt und zusätzlich – als vierte Dimension – Veränderungen im Zeitverlauf rekonstruiert und sichtbar gemacht. Wir entwickeln mathematische Modelle und Methoden, die eine Auftrennung und damit die individuelle Analyse von Bewegung – zum Beispiel durch den Herzschlag oder die Atmung – und kinetischer Veränderung ermöglichen.

    Koordinator: Martin Burger
    Involvierte EIMI-Mitglieder: Klaus Schäfers
    Projektlaufzeit:
    12/2016 - 11/2019
    Förderkennzeichen: BMBF 05M16PMB

    Gd-DTPA Anreicherung im Mausgehirn, 9.4 T MRT
    © EIMI/P. Backhaus

    Preclinical assessment of the interactions of blood-brain barrier integrity and kinetic properties of PSMA-targeted PET ligands using dynamic PET and dynamic contrast enhanced MRI

    Wir untersuchen den Zusammenhang zwischen PET-Tracer-Akkumulation im Gehirn und MRT-Kontrastmittel-Dynamik. Das Projekt wird im Rahmen eines Rotationsprogramms durchgeführt. Dieses stellt Ärztinnen und Ärzte von ihren klinischen Verpflichtungen frei, um an einem Forschungsprojekt zu arbeiten. So rücken Grundlagenforschung und klinische Arbeit enger zusammen.

    Rotand: Philipp Backhaus (EIMI/TRIC)
    Supervisor: Cornelius Faber (TRIC), Michael Schäfers (EIMI)
    Projektlaufzeit: 09/2017 - 04/2019
    Projektförderung: Rotationsstelle | DFG Sonderforschungsbereich 1009 "Breaking Barriers"

    Geant4 (Gate)-Simulation eines TMBi PET-Scanners
    © EIMI/K. Schäfers

    Characterization of the particle drift behavior of a novel PET detector concept using heavy dielectric organometallic liquids

    Wir prüfen, wie gut PET-Detektoren auf Basis einer Flüssigkeit namens TriMethylBismuth (TMBi) als Ionsisations- und Cherenkov-Detektor arbeiten können. Dafür muss TMBi allerdings extrem rein sein, so dass das Messprinzip überhaupt funktionieren kann. Sobald uns das gelingt, wollen wir einen ersten flüssigkeitsgefüllten Detektorprototyp für den Einsatz im PET entwickeln.

    Projektleitung: Klaus Schäfers (EIMI), Christian Weinheimer
    Projektlaufzeit:
    11/2017 - 12/2018
    Förderkennzeichen: EXC 1003 FF-2017-19 | DFG Exzellenzcluster "Cells in Motion"

    Bildgebung von markierten Monozyten während eines Herzinfarkts
    © EIMI/M. Schäfers

    Combining myeloid precursor immortalization, genome editing and genetic reporter systems for imaging of monocyte trafficking in inflammation and ischemia

    Wir wollen in diesem Projekt erstmals Entzündungsprozesse im lebenden Organismus über einen langen Zeitraum sichtbar machen. Dafür nutzen wir genveränderte Monozyten, die wir mit Genreporter-Substraten jederzeit wieder im Körper aufspüren können.

    Projektleitung:
    Johannes Roth, Michael Schäfers (EIMI)
    Projektlaufzeit: 11/2017 - 12/2018
    Förderkennzeichen: EXC 1003 FF-2017-17 | DFG Exzellenzcluster "Cells in Motion"

    /imperia/md/images/eimi/_v/cim-logo-standard_1-1.svg

    Exzellenzcluster "Cells in Motion" (CiM)

    Im diesem fakultätsübergreifenden Verbund untersuchen mehr als 90 Forschergruppen der Universität Münster und des Max-Planck-Instituts für molekulare Biomedizin, wie sich Zellen im Körper bewegen und verhalten. Um Vorgänge im Organismus sichtbar zu machen, die dem Auge normalerweise verborgen bleiben, nutzen und entwickeln sie innovative Bildgebungstechnologien.

    Koordinatorenteam: Lydia Sorokin, Volker Gerke, Michael Schäfers (EIMI)
    Projektlaufzeit: 11/2012 - 12/2018
    Förderkennzeichen: EXC 1003 | DFG

    F-18-PSMA-1007 Anreicherung in einem Gliom im Mausgehirn
    © EIMI/P. Backhaus

    Preclinical assessment of the interactions of blood-brain barrier integrity and kinetic properties of PSMA-targeted PET ligands

    Um an Zielstrukturen zu binden, müssen PET-Tracer im Körper verschiedenen Barrieren überwinden. Zur genauen Interpretation von Anreicherungen im Gehirn möchten wir die Wechselwirkungen der Blut-Hirn-Schranke mit klinisch zum Tumor-Staging verwendeten PSMA-PET-Tracern in der Maus charakterisieren.

    Projektleitung: Philipp Backhaus (EIMI/TRIC)
    Projektlaufzeit: 09/2017 – 08/2018
    Projektförderung: Innovative Medizinische Forschung (IMF) | Medizinische Fakultät, Universität Münster

    Synthesis, photophysics and preclinical application of targeted absorbers for photoacoustic imaging

    Bei der photoakustischen Bildgebung werden Lichtpulse in nicht streuende Ultraschallwellen umgewandelt, um Strukturen im Körperinneren sichtbar zu machen. Wir wollen nun passende Absorber für diese recht neue Technik entwickeln.

    Projektleitung: Cristian Strassert, Andreas Faust (EIMI)
    Projektlaufzeit: 07/2016 - 06/2018
    Förderkennzeichen: EXC 1003 FF-2016-16 | DFG Exzellenzcluster "Cells in Motion"

    The diagnostic and prognostic value of FDG-PET-MRI and its correlation with cellular and biologic features in primary CNS lymphoma patients

    Wir untersuchen, inwieweit PET-MRT bei Patienten mit bösartigen Tumoren im zentralen Nervensystem zu einer genaueren Diagnose und individuelleren Prognoseeinschätzung beitragen kann. Das innovative Hybridverfahren kombiniert die Stärken zweier hochauflösender Bildgebungsverfahren.

    Projektleitung: Georg Lenz, Oliver Grauer, Werner Paulus, Michael Schäfers (EIMI)
    Projektlaufzeit: 07/2016 - 06/2018
    Förderkennzeichen: EXC 1003 FF-2016-10 | DFG Exzellenzcluster "Cells in Motion"

    Imaging of Neuroinflammation in Neurodegenerative Diseases (INMiND)

    Das Ziel von INMiND ist es, neue biologische Targets der Neuroinflammation zu diagnostischen und therapeutischen Zwecken zu identifizieren und dieses Wissen in die Klinik zu übertragen. Dazu erforschen wir molekulare Mechanismen, die Neuroinflammation mit Neurodegeneration verbinden.

    Koordinator: Andreas Jacobs (EIMI)
    Projektlaufzeit: 03/2012 - 02/2018
    Förderkennzeichen: GA278850 | European Commission, FP7 Framework Programme

    Quantitative Imaging in Cancer: Connecting Cellular Processes with Therapy (QuIC-ConCePT)

    Ziel dieses Konsortiums ist es, Bildgebungs-Biomarker der Zellproliferation und des Zelltodes zu etablieren und diese zu nutzen, um das Therapieansprechen bei Tumoren zu analysieren. In diesem Zusammenhang führen wir bei präklinischen Tumormodellen nach Paclitaxel-, Gemcitabin- oder FOLFOX-Therapie bildgebende Untersuchungen durch. Wir setzen dabei die Positronen-Emissions-Tomographie mit dem Proliferations-Tracer [18F]Fluorothymidin sowie diffusions-gewichtete Magnetresonanz-Bildgebung ein.

    Koordinator: John Waterton, Astra Zeneka
    Involvierte EIMI-Mitglieder: Andreas Jacobs (EIMI)
    - Work package 2: Pre-clinical Imaging (Leader: Eric Aboagye, London)
    - Work package 3: Clinical Imaging (Leader: Sigrid Stroobants, Antwerpen)
    Projektlaufzeit: 09/2011 - 12/2017
    Projektförderung: European Commission

    PA-Bildgebung von S100A9 im Arthritis-Mausmodell
    © EIMI/A. Hasenbach

    Photoacoustic molecular imaging in rheumatoid arthritis

    Wir nutzen das Protein S100A9, um die Entzündungsaktivität bei der rheumatoiden Arthritis – der häufigsten chronischen Gelenkerkrankung – sichtbar zu machen. Mit photoakustischer Bildgebung (PA-Bildgebung) möchten wir es ermöglichen, die in Schüben verlaufende Entzündung in tieferliegenden Gewebeschichten zu untersuchen.

    Projektleitung: Sven Hermann (EIMI), Thomas Vogl
    Projektlaufzeit: 07/2015 - 10/2017
    Förderkennzeichen: EXC 1003 FF-2015-12 | DFG Exzellenzcluster "Cells in Motion"

    Hypoxie in einem Tumor
    © EIMI/R. Erapaneedi, F. Kiefer

    Intravital direct visualization of hypoxia using a genetically encoded optical sensor

    Wir entwickeln vererbbare, eiweiß-basierte Systeme, die Hypoxie – also Sauerstoffunterversorgung im Gewebe – durch Fluoreszenz anzeigen. Damit wird es erstmals möglich, Hypoxie unter physiologischen und pathologischen Bedingungen mit dem Mikroskop zu untersuchen, ja sogar in lebenden Zellen zu verfolgen.

    Projektleitung: Friedemann Kiefer (EIMI), Michael Schäfers (EIMI)
    Projektlaufzeit: 07/2015 - 10/2017
    Förderkennzeichen: EXC 1003 FF-2015-04 | DFG Exzellenzcluster "Cells in Motion"

    Sonderforschungsbereich 656 "Molekulare kardiovaskuläre Bildgebung"
    Sprecher: Michael Schäfers (EIMI)
    Projektlaufzeit: 07/2005 - 06/2017
    Förderkennzeichen: SFB 656 | DFG

    Sphingolipid Receptor Imaging in Cardiovascular Diseases
    Projektleitung: Bodo Levkau, Michael Schäfers (EIMI), Günter Haufe
    Projektlaufzeit: 07/2009 - 06/2017
    Förderkennzeichen: SFB 656 A06 | DFG Sonderforschungsbereich 656 "Molekulare kardiovaskuläre Bildgebung"

    Imaging of S100A9 Specific Tracers to Monitor Phagocyte Activity in Inflammatory Cardiovascular Pathologies
    Projektleitung: Andreas Faust (EIMI), Sven Hermann (EIMI), Thomas Vogl
    Projektlaufzeit: 07/2013 - 06/2017
    Förderkennzeichen: SFB 656 A09 | DFG Sonderforschungsbereich 656 "Molekulare kardiovaskuläre Bildgebung"

    Maltodextrin Transporter Based Imaging of Cardiovascular Bacterial Infections
    Projektleitung: Andreas Faust (EIMI), Sven Hermann (EIMI)
    Projektlaufzeit: 07/2013 - 06/2017
    Förderkennzeichen: SFB 656 A10 | DFG Sonderforschungsbereich 656 "Molekulare kardiovaskuläre Bildgebung"

    PET reconstructions of thin structures and their validation
    Projektleitung: Frank Wübbeling, Florian Büther (EIMI), Martin Burger
    Projektlaufzeit: 07/2005 - 06/2017
    Förderkennzeichen: SFB 656 B02 | DFG Sonderforschungsbereich 656 "Molekulare kardiovaskuläre Bildgebung"

    Quantification in high-resolution dynamic PET-MR imaging for analysis of small structures
    Projektleitung: Klaus Schäfers (EIMI), Cornelius Faber, Xiaoyi Jiang
    Projektlaufzeit: 07/2005 - 06/2017
    Förderkennzeichen: SFB 656 B03 | DFG Sonderforschungsbereich 656 "Molekulare kardiovaskuläre Bildgebung"

    Multiparametric Imaging of Vascular Pathologies
    Projektleitung: Sven Hermann (EIMI), Bodo Levkau, Michael Schäfers (EIMI)
    Projektlaufzeit: 07/2009 - 06/2017
    Förderkennzeichen: SFB 656 C06 | DFG Sonderforschungsbereich 656 "Molekulare kardiovaskuläre Bildgebung"

    Multiscale Optical Imaging in Murine Models of Atherosclerosis Using Ultramicroscopy and 2 Photon Microscopy
    Projektleitung: Friedemann Kiefer, Michael Schäfers (EIMI)
    Projektlaufzeit: 07/2013 - 06/2017
    Förderkennzeichen: SFB 656 C10 | DFG Sonderforschungsbereich 656 "Molekulare kardiovaskuläre Bildgebung"

    Animal models
    Projektleitung: Michael Kuhlmann (EIMI)
    Projektlaufzeit: 07/2005 - 06/2017
    Förderkennzeichen: SFB 656 Z02 | DFG Sonderforschungsbereich 656 "Molekulare kardiovaskuläre Bildgebung"

    Development and evaluation of targeted absorbers for optimized photoacoustic signals
    Projektleitung: Andreas Faust (EIMI), Cristian A. Strassert
    Projektlaufzeit: 04/2014 - 08/2016
    Förderkennzeichen: SFB 656 PM18 | DFG Sonderforschungsbereich 656 "Molekulare kardiovaskuläre Bildgebung"

    Phamacokinetic modulation of PET probes by structurally mimicking fluorescent dyes
    Projektleitung: Carsten Höltke, Bernhard Wünsch, Andreas Faust (EIMI)
    Projektlaufzeit: 08/2014 - 08/2016
    Förderkennzeichen: SFB 656 PM19 | DFG Sonderforschungsbereich 656 "Molekulare kardiovaskuläre Bildgebung"

    Targeted photoinduced killing of bacterial pathogens utilizing maltohexaose-conjugated photoprobes
    Projektleitung: Andreas Faust (EIMI), Bettina Löffler
    Projektlaufzeit: 07/2013 - 06/2016
    Förderkennzeichen: EXC 1003 FF-2013-10 | DFG Exzellenzcluster "Cells in Motion"

    PET imaging of freely moving mice
    Projektleitung: Xiaoyi Jiang, Frank Wübbeling, Klaus Schäfers (EIMI)
    Projektlaufzeit: 07/2013 - 06/2016
    Förderkennzeichen: EXC 1003 FF-2013-16 | DFG Exzellenzcluster "Cells in Motion"

    Clear sub-millimeter spatial resolution in small animal positron emission tomography
    Projektleitung: Florian Büther (EIMI), Klaus Schäfers (EIMI), Johannes Wessels
    Projektlaufzeit: 07/2014 - 06/2016
    Förderkennzeichen: SFB 656 PM17 | DFG Sonderforschungsbereich 656 "Molekulare kardiovaskuläre Bildgebung"

    From single cells to organs: A novel multimodal imaging approach to investigate the impact of the lymphatic vasculature on murine heart function and development
    Projektleitung: René Hägerling, Michael Kuhlmann (EIMI)
    Projektlaufzeit: 07/2015 - 06/2016
    Förderkennzeichen: SFB 656 PM22 | DFG Sonderforschungsbereich 656 "Molekulare kardiovaskuläre Bildgebung"

    Positron emission tomography of non-anesthetized freely-moving mice
    Projektleitung: Klaus Schäfers (EIMI), Mohammad Dawood (EIMI), Xiaoyi Jiang
    Projektlaufzeit: 09/2012 - 08/2015
    Förderkennzeichen: DA 1064/3-1 | DFG Einzelförderung

    Monitoring molecular mechanisms of monocyte migration during inflammatory processes in vivo
    Projektleitung: Michael Schäfers (EIMI), Johannes Roth
    Projektlaufzeit: 07/2013 - 06/2015
    Förderkennzeichen: EXC 1003 FF-2013-24 | DFG Exzellenzcluster "Cells in Motion"

    Regulation adulter Neurogenese durch inflammatorische Prozesse
    Projektleitung: Jens Schwamborn, Andreas Jacobs (EIMI)
    Projektlaufzeit: 01/2011 - 12/2013
    Förderkennzeichen: IZKF SchwJ3/001/1 | Medizinische Fakultät, Universität Münster

    Euro-BioImaging - Research infrastructure for imaging technologies in biological and biomedical sciences
    Koordinatoren: Jan Ellenberg, Heidelberg; Stefan Schönberg, Wien
    Involvierte EIMI-Mitglieder: Andreas Jacobs
    - Work package 3 (Process Plan)
    - Work package 9 (Molecular Imaging)
    Projektlaufzeit: 12/2010 - 11/2013
    Projektförderung: Europäische Kommission

    Specific imaging of activated caspases in apoptosis
    Projektleitung: Klaus Kopka, Michael Schäfers (EIMI)
    Projektlaufzeit: 07/2005 - 06/2013
    Förderkennzeichen: SFB 656 A03 | DFG Sonderforschungsbereich 656 "Molekulare kardiovaskuläre Bildgebung"

    Development of a multimodal high-resolution small animal PET based on multi-wire proportional counters
    Projektleitung: Klaus Schäfers (EIMI), Johannes Wessels
    Projektlaufzeit: 07/2009 - 06/2013
    Förderkennzeichen: SFB 656 B06 | DFG Sonderforschungsbereich 656 "Molekulare kardiovaskuläre Bildgebung"

    Imaging of cardiovascular remodelling lacking the vascular basement membrane protein laminin α5
    Projektleitung: Lydia Sorokin, Sven Hermann (EIMI)
    Projektlaufzeit: 07/2011 - 06/2013
    Förderkennzeichen: SFB 656 PM14 | DFG Sonderforschungsbereich 656 "Molekulare kardiovaskuläre Bildgebung"

    Novel approaches for life optical imaging of vascular development and pathologies
    Projektleitung: Friedemann Kiefer, Andreas Faust (EIMI)
    Projektlaufzeit: 07/2011 - 06/2013
    Förderkennzeichen: SFB 656 PM15 | DFG Sonderforschungsbereich 656 "Molekulare kardiovaskuläre Bildgebung"

    Development and evaluation of nonpeptidic ligands for the molecular imaging of inflammatory processes using S100A9 (MRP14) as novel target
    Projektleitung: Andreas Faust (EIMI), Thomas Vogl, Sven Hermann (EIMI)
    Projektlaufzeit: 09/2010 - 09/2012
    Projektförderung: Innovative Medizinische Forschung | Medizinische Fakultät, Universität Münster

    Angionese-Targeting für Diagnose und Therapie
    Projektleitung: Andreas Jacobs (EIMI)
    Projektlaufzeit: 04/2011 - 08/2012
    Förderkennzeichen: 01EZ0811 | BMBF Molekulare Bildgebung in der Medizin (MoBiMed)

    Molecular imaging of matrix metalloproteinase activity in encephalomyelitis
    Projektleitung: Michael Schäfers (EIMI), Lydia Sorokin, Klaus Kopka
    Projektlaufzeit: 01/2009 - 12/2011
    Förderkennzeichen: IZKF Schä2/020/09 | Medizinische Fakultät, Universität Münster

    Small Animal PET
    Projektleitung: Michael Schäfers (EIMI), Sven Hermann (EIMI)
    Projektlaufzeit: 01/2009 - 12/2011
    Förderkennzeichen: IZKF Core Unit SmAP | Medizinische Fakultät, Universität Münster

    Modeling of blood flow for a arteriosclerosis model
    Projektleitung: Mario Ohlberger, Timo Ropinski, Michael Schäfers (EIMI)
    Projektlaufzeit: 10/2010 - 09/2011
    Förderkennzeichen: SFB 656 PM09 | DFG Sonderforschungsbereich 656 "Molekulare kardiovaskuläre Bildgebung"

    Molecular-functional imaging of endothelial disfunction in vivo
    Projektleitung: Michael Schäfers (EIMI), Bodo Levkau
    Projektlaufzeit: 07/2005 - 06/2009
    Förderkennzeichen: SFB 656 A01 | DFG Sonderforschungsbereich 656 "Molekulare kardiovaskuläre Bildgebung"

    Cardiac autonomic innervation
    Projektleitung: Marylin Law (EIMI), Paulus Kirchhof, Burkhard Riemann
    Projektlaufzeit: 07/2005 - 06/2009
    Förderkennzeichen: SFB 656 A05 | DFG Sonderforschungsbereich 656 "Molekulare kardiovaskuläre Bildgebung"

    Non-linear variational methods for improved quantitative analysis of cardiac H215O data
    Projektleitung: Martin Burger, Klaus Schäfers (EIMI)
    Projektlaufzeit: 01/2008 - 12/2008
    Förderkennzeichen: SFB 656 PM06 | DFG Sonderforschungsbereich 656 "Molekulare kardiovaskuläre Bildgebung"

    Simultaneous molecular functional phenotyping of selected disease models: Adaptation, evaluation, and validation of computer based methods for quantitation of functio-anatomical parameters of the cardiac function using PET in comparison to MRI
    Projektleitung: Lars Stegger, Klaus Schäfers (EIMI)
    Projektlaufzeit: 07/2006 - 06/2007
    Förderkennzeichen: SFB 656 PM03 | DFG Sonderforschungsbereich 656 "Molekulare kardiovaskuläre Bildgebung"