Willkommen!

Das Cells in Motion Interfaculty Centre (CiM) vernetzt und unterstützt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Medizin, Biologie, Chemie, Pharmazie, Mathematik, Informatik und Physik, die gemeinsam an einem großen Thema arbeiten: Sie erforschen, wie sich Zellen in Organismen verhalten. Dafür nutzen und entwickeln sie innovative Methoden der Bildgebung. Unser interdisziplinäres Themengebiet „Zelldynamik und Bildgebung“ stellt einen Forschungsschwerpunkt der Universität Münster dar.

upm
|
© privat / WWU/Jean-Marie Tronquet

Millionenförderung für Sonderforschungsbereich zu dynamischen zellulären Grenzflächen

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert den seit 2018 laufenden SFB 1348 „Dynamische zelluläre Grenzflächen: Bildung und Funktion“ der WWU für weitere vier Jahre mit rund 10 Millionen Euro. Der Verbund erforscht molekulare Mechanismen an Kontaktstellen zwischen Zellen, die die Zelldifferenzierung sowie die Entwicklung und Funktion von Geweben regulieren.

upm
|
© WWU/AG Sebastian Rumpf

Ausreichende Energieversorgung für die Nervenentwicklung entscheidend

Ein interdisziplinäres Forschungsteam um den Biologen Dr. Sebastian Rumpf von der WWU Münster untersuchte am Beispiel der Taufliege, ob für den Abbau von Nervenverbindungen, der bei den Fliegen während der Metamorphose stattfindet, Energie benötigt wird.