Willkommen!

Das Cells in Motion Interfaculty Centre (CiM) vernetzt und unterstützt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Medizin, Biologie, Chemie, Pharmazie, Mathematik, Informatik und Physik, die gemeinsam an einem großen Thema arbeiten: Sie erforschen, wie sich Zellen in Organismen verhalten. Dafür nutzen und entwickeln sie innovative Methoden der Bildgebung. Unser interdisziplinäres Themengebiet „Zelldynamik und Bildgebung“ stellt einen Forschungsschwerpunkt der Universität Münster dar.

upm
|
© WWU/Münster View

„ERC Advanced Grants“ für Lydia Sorokin und Christian Weinheimer

Zwei Mitglieder von „Cells in Motion“ erhalten eine bedeutende Auszeichnung des Europäischen Forschungsrats. CiM-Sprecherin Prof. Dr. Lydia Sorokin wird mit der Millionenförderung Bestandteile der Blut-Hirn-Schranke in 3D-Modellen nachbilden, um Faktoren zu untersuchen, die deren Durchlässigkeit für Immunzellen beeinflussen. Der Teilchenphysiker Prof. Dr. Christian Weinheimer arbeitet an Messungen zu hypothetisch vorhergesagten Teilchen, aus denen Dunkle Materie bestehen könnte. 

CiM
|
© WWU/Erk Wibberg

Beruf: Ärztin und Wissenschaftlerin

Die Medizinerin Nadine Heiden bildet sich zur Fachärztin weiter und ist gleichzeitig in der Forschung aktiv. „Ich wollte schon immer beides“, sagt sie – und von einer engen Verbindung können Forschung und Krankenversorgung nur profitieren. Doch die doppelte Qualifizierung ist fordernd. Nadine Heiden gibt Einblicke, wie dieser Schritt für sie funktioniert.