WWU News

|
Münster (upm/ja)

Ehrung für Dr. Milad Karimi

Stiftung für Islamische Studien verleiht "Rumi"-Preis
Dr. Ahmad Milad Karimi<address>© WWU/ZIT - Peter Grewer</address>
Dr. Ahmad Milad Karimi
© WWU/ZIT - Peter Grewer

Die Stiftung für Islamische Studien (SIS) hat den "Rumi"-Preis, eine jährlich ausgelobte Auszeichnung für herausragende Forschung auf dem Gebiet der islamischen Studien im deutschsprachigen Raum, an Dr. Milad Karimi von der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster verliehen. Der Islamwissenschaftler erhielt den mit 5000 Euro dotierten Preis am Mittwoch (10. Februar) aus den Händen von Dr. Mahdi Imanipour, dem Ehrenvorsitzenden der Stiftung. Die Preisjury würdigt mit dem Preis vor allem Milad Karimis wissenschaftliche Publikation "Hingabe – Grundfragen der systematisch-islamischen Theologie".

Der Preis ist nach Maulana Dschalaluddin Rumi, einem persischen Suffi-Mystiker, benannt. Die Ehrung würdigt Publikationen in deutscher Sprache, die zum besseren Verständnis des Islams beitragen. Die Stiftung mit Sitz in Berlin fördert auch die Einrichtung einer Juniorprofessur für schiitische Studien am Zentrum für Islamische Theologie (ZIT) der WWU, die noch in diesem Jahr besetzt werden soll.