Projekte

Das Kulturbüro der Universität Münster fördert organisatorisch und finanziell Kulturinitiativen jeglicher Couleur an der WWU. Auf dieser Seite finden Sie einige Beispiele. Wenn Sie selbst Hilfe benötigen, finden Sie hier erste Informationen, für weiter gehende Auskünfte stehen die Mitarbeiterinnen des Kulturbüros gerne zur Verfügung.

kultur@uni-muenster.de

Uni-Improshow

Placebo
© Placebo-Theater

Seit 2010 füllt die Uni-Improshow jedes Jahr den größten Hörsaal der Uni mit begeisterten Zuschauern. Bei dem von placebotheater und Kulturbüro gemeinsam auf die Beine gestellten Improvisationstheater ist das Mitmachen erwünscht.

placebotheater

Kurzgeschichtenwettbewerb "Was bewegt"

2015
Was Bewegt
© WWU

Sarah Chiyad, Dennis Kail und Jonas Lengeling gewannen zu gleichen Teilen den Kurzgeschichtenwettbewerb "Was bewegt" und erhielten je 500 Euro. Ihre Texte stellten sie bei zwei Lesungen vor, darüber hinaus wurden sie in einer Broschüre des Kulturbüros veröffentlicht.

Broschüre "Was bewegt"

Ausstellung "Fotoreise durch Island"

2014
Islandausstellung
© WWU

Karg und doch voller Leben - so zeigten vier Studentinnen und ein Student den Sehnsuchtsort Island im Geomuseum der Universität. Ergänzt wurde die Ausstellung durch Vorträge, isländische Livemusik und die Präsentation des Hörspiels "Der Freyspriester Hrafnkell", einer isländischen Saga aus dem 13. Jahrhundert.

Fotoreise durch Island

Neue Wände

2013
Buergerpreis-2015-1-1
© Neue Wände

Bürgerpreis der Stadt Münster und internationaler Designpreis: Das Festival "Neue Wände", bei dem sich studentische Kulturgruppen präsentieren, lockt nicht nur drei Tage lang die Zuschauer ins Theater Münster, sondern überzeugte auch durch Qualität. Im Mai 2017 wird es erneut rund 80 Initiativen unter einem Dach vereinen.

Neue Wände 2013

Unifotograf 2012: Joseph Ruben

2012
Ruben
© Felix Gyamfi

Als Unifotograf machte Joseph Ruben einerseits Aufnahmen von bekannten Orten der Universität, aber auch von Orten, die im Schatten stehen und zudem oft nicht ohne Weiteres zugänglich sind, um "eine dokumentarisch-künstlerische Position zum Erscheinungsbild der Universität Münster im beginnenden 21. Jahrhundert zu beziehen". Seine Bilder präsentierte er in einer Ausstellung im Geomuseum sowie in einem Bildband, der leider vergriffen ist.

Kurzgeschichtenwettbewerb "Tauschgeschäfte"

2012
Plakat Tauschgesch _fte
© WWU

Nikos Saul hieß der Gewinner des Kurzgeschichtenwettbewerbs, den das Kulturbüro 2012 ausgeschrieben hatte. Insgesamt nahmen 60 Jungschriftsteller teil. Darüber hinaus erachtete die Jury die Geschichten von Elisabeth Schröder und Mathias Sonnleithner als auszeichnungswürdig. Insgesamt wurde unter allen Teilnehmern ein Preisgeld von 1000 Euro vergeben.

Nikos Saul "Inkasso"

Neue Wände

2010
Neue W _nde
© Neue Wände

Das Festival Neue Wände ist darauf ausgerichtet, kulturbegeisterten Studierenden und Hochschulangehörigen in Münster buchstäblich eine Bühne zu bieten. Drei Tage lang war das Theater Münster Heimat von rund 80 studentischen Kulturgruppen, die Musik, Theater, Literatur, Tanz, Slam, Impro und Mischformen aller Art präsentieren.

Neue Wände 2010

Unifotografin 2010: Julia Holtkötter

2010
Holtk _tter
© WWU

Julia Holtkötter, mit 5000 Euro dotierte Unifotografin des Jahres 2010, zeigte in 21 Bilderpaaren Momente an der WWU - längst vergangene und eben gewesene. Im Universitätsarchiv suchte sie nach alten Fotos, die vergangene Momente an der WWU festhalten. Wie sieht derselbe Ort heute aus? Lässt sich eine ähnliche Szene finden? In akribischer Recherche spannte Julia Holtkötter den Bogen in die Gegenwart. Sie nahm die Motive von damals möglichst noch einmal aus demselben Winkel auf wie die unbekannten Fotografen in der Vergangenheit.

Video "Unterwegs mit der Unifotografin"