Weitere Veranstaltungen des IStG

Das IStG organisiert neben den regelmäßigen Frühjahrstagungen weitere stadtgeschichtliche Tagungen, Workshops und Sommerakademien, die in unregelmäßigen Abständen meist in Kooperation mit anderen Veranstaltern stattfinden.

Die Veranstaltungen, Tagungen, Workshops und Sommerakademien der vergangenen Jahre finden Sie in unserem Archiv zusammen mit den entsprechenden Tagungsberichten.

Tagungen

"Städtische Wettkampfkulturen in der europäischen Vormoderne" am IStG

Vom 20. bis 22. Oktober 2016 fand am IStG eine internationale Tagung zum Thema „Städtische Wettkampfkulturen in der europäischen Vormoderne/Urban Cultures of Contest in Premodern Europe“ statt, die von Dr. Christian Jaser, Dr. Jean Dominique Delle Luche und Dr. Daniel Jaquet organisiert wurde. Verschiedene Formen städtischer Wettkampfkulturen wie Wettrennen, Schießwettbewerbe, Turniere, Fechtschulen sowie akademische und künstlerische Wettbewerbe bilden die Schablone, auf der die kulturgeschichtliche Relevanz des Agonalen für die vormoderne Stadtgesellschaft im europäischen Vergleich beleuchtet worden ist. Dabei stehen Akteure und Funktionen der Wettkämpfe für diese, Wahrnehmungs- und Repräsentationsmuster sowie Entwicklungs- und Vergleichsdynamiken im Fokus, um traditionelle Geschichtsbilder neu zu  bewerten.

… zum Programm

… zum Exposé

 zur Rezension auf h-soz-kult

Tagung: Städtische Wettkampfkulturen in der europäischen Vormoderne
Zeit: 20. – 22. Oktober 2016
Ort: IStG, Königsstraße 46, 48143 Münster, Sitzungszimmer
Kontakt: Dr. Christian Jaser christian.jaser@geschichte.hu-berlin.de


Folgende Tagung fand vom 16.-18. Februar 2012 in Fribourg (Schweiz) in Zusammenarbeit mit Angehörigen des IStG statt:

Die Stadt im Raum – Imaginationen, Interaktionen und Möblierungen

Die Veranstalter Prof. Thomas Lau (Fribourg) und Dr. Karsten Igel (Münster) erörtern gemeinsam mit Forschern zweier Nationalfondsprojekte und den Mitgliedern des vom IStG und dem Forum Mittelalter der Universität Regensburg initiierten Netzwerks "Junge Städteforschung" folgende Fragen:
Wie entstehen urbane Räume und in welchem Verhältnis stehen sie zu anderen – sie überwölbenden oder auf sie ausgerichteten - sozial generierten Räumen? Ziel der Tagung ist es zum einen, aktuelle Forschungen zu diesem Themenkomplex zusammenzuführen. Zum anderen sollen der Debatte zur Interdependenz urbaner und supraurbaner Raumimaginationen neue Impulse verliehen werden.

Kontakt: Prof. Thomas Lau - thomas.lau@unifr.ch

Nähere Informationen zum Thema und zur Konzeption der Tagung können Sie hier einsehen.

Workshops

Am 30. Oktober 2014 fand am IStG von 10 bis 18 Uhr der Arbeitskreis Historische Kartographie statt. Neben Berichten aus den verschiedenen Atlasprojekten ging es v.a. um Digitalisierung und Arbeiten mit GIS-Systemen.

Zum Programm des Arbeitskreises Historische Kartographie 2014

Präsentationen

Die Mitarbeiter des IStG veranstalten zum Abschluss einiger Projekte in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern Buchpräsentationen, um die neu entstandenen Atlanten, Stadtgeschichten oder Handbücher der lokalen Öffentlichkeit vorzustellen. Informationen und Pressemitteilungen dazu finden Sie auf den jeweiligen Projektseiten.


Präsentation des "Historischen Atlas westfälischer Städte - Soest"


Datum: 25.02.2016
Zeit: 18.30 Uhr
Veranstaltungsort: Burghofmuseum, Burghofstraße 22, 59494 Soest
Veranstalter: Historische Kommission für Westfalen und Institut für vergleichende Städtegeschichte

Neben Grußworten von Dr. Eckhard Ruthemeyer (Bürgermeister Soest), Dr. Barbara Rüschoff-Thale (Landesrätin LWL) und Prof. Dr. Werner Freitag (IStG) werden die Autoren Dr. Wilfried Ehbrecht und Dr. Thomas Tippach einen Vortrag halten zum Thema: "Soest und seine Geschichte im Spiegel des 'Historischen Atlas westfälischer Städte'".
Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Im Anschluss besteht die Gelegenheit zum Gespräch und zum Erwerb des Bandes.