Bibliothekskatalog

Mit rund 55.000 Bänden (Stand: Juni 2015) und ca. 120 laufenden Zeitschriften ist die Instituts-Bibliothek eine der größten Fachbibliotheken zur historischen Städteforschung. Der Bibliotheksbestand, der auf verschiedenen Sammlungen und Nachlässen stadtgeschichtlicher Literatur, insbesondere auf den Nachlässen von Hektor Ammann und Erich Keyser basiert, wächst jährlich um ca. 1.500 Bände. Die Aufstellung der Medien erfolgt gemäß einer eigenen Bibliothekssystematik. Seit Abschluss der retrospektiven Katalogisierung Ende 2006 ist der gesamte Bibliotheksbestand nachgewiesen. Die Bestände werden durch einen Institutskatalog erschlossen.