Ein-Fach-Bachelor

Das Studium der Kommunikationswissenschaft vermittelt Methoden, Kenntnisse und Fertigkeiten, die für eine Tätigkeit in Medien- und Kommunikationsberufen ebenso wie in der angewandten und universitären Forschung qualifizieren. Es behandelt die Bedingungen, Strukturen, Funktionen und Wirkungsmöglichkeiten von Medien und Kommunikation sowie ihre historische Entwicklung in der Gesellschaft. Dabei geht es zum einen um die medien- und kommunikationsbestimmten Aspekte öffentlicher Kommunikation, zum anderen um die sozialen und individuellen Wirklichkeiten, die sich unter dem Einfluss und unter Nutzung von Medien und Kommunikation entwickeln. Diese wissenschaftliche Ausbildung wird am IfK durch erste berufspraktische Orientierungen ergänzt. Sowohl Medienwissen, Methodenkompetenz und Reflexionsfähigkeit als auch zentrale medienpraktische Grundlagen werden systematisch vermittelt. So wird eine unabdingbare Grundlage für ein erfolgreiches Arbeiten in Medien- und Kommunikationsberufen geschaffen.

Das Bachelorstudium Kommunikationswissenschaft ist modular aufgebaut. Es handelt sich dabei um Pflichtmodule, innerhalb derer in aller Regel verschiedene Seminare und Seminarthemen zur Wahl angeboten werden.

Im ersten Jahr führt der Studiengang in die Grundlagen und zentrale theoretische Perspektiven des Faches ein. Es werden das Mediensystem und seine Rahmenbedingungen erörtert, kommunikationswissenschaftliche Methoden der Datenerhebung und -auswertung vermittelt und potenzielle Berufsfelder für KommunikationswissenschaftlerInnen vorgestellt.

Im weiteren Studienverlauf werden wichtige Themenfelder der Kommunikationswissenschaft vertieft. Seminare aus den Bereichen "Gesellschaft, Öffentlichkeit, Kultur", "PR- und Werbeforschung", "Journalismusforschung" sowie "Media- und Rezeptionsforschung" prägen das zweite Studienjahr und werden begleitet durch forschungspraktische Übungen, in denen aktuelle kommunikationswissenschaftliche Fragen empirisch bearbeitet werden. Ergänzt wird das Angebot durch medienpraktische Veranstaltungen.

Im dritten Studienjahr lernen die Studierenden weitere sozialwissenschaftliche Arbeitsweisen und Arbeitstechniken kennen und besuchen zusätzliche Veranstaltungen aus kooperierenden Nachbardisziplinen – den persönlichen Interessen und Neigungen entsprechend. Das Examensmodul, in dem die Bachelorarbeit vorbereitet und von der/dem Betreuenden konstruktiv begleitet wird, rundet das Studium ab.

Empfohlener Studienverlaufsplan

1. Studienjahr (Semester 1 & 2)
Einführungsmodul I Methodenmodul I Medienstrukturen und
-organisationsformen I
Allgemeine Studien I
Einführungsmodul II Methodenmodul II Medienstrukturen und
-organisationsformen II
Kommunikations-
und Medienpraxis I (Teil 1)
2. Studienjahr (Semester 3 & 4)
Vertiefung: Gesellschaft, Öffentlichkeit, Kultur Vertiefung: PR- und Werbeforschung Kommunikations- und Medienpraxis I (Teil 2)
Vertiefung: Journalismusforschung Vertiefung: Media- und Rezeptionsforschung Forschungspraxis (Teil 1)
3. Studienjahr (Semester 5 & 6)
Kommunikations-
und Medienpraxis II (Praktikum)
Fremdmodul I Fremdmodul II Forschungspraxis (Teil 2)
Allgemeine Studien II Fremdmodul III Fremdmodul IV Examensmodul