Haupteingang des IfK-Gebäudes

Herzlich willkommen auf den Seiten des Instituts für Kommunikationswissenschaft (IfK) der Universität Münster


Sie finden hier aktuelle Meldungen und alle relevanten Informationen rund um das Studium am IfK, lernen Lehrende kennen und erfahren mehr über unsere wissenschaftlichen Forschungsprojekte. Wir freuen uns über Ihr Interesse.

7. Ausgabe von “create imPRessions” am 9. Dezember im Schloss

Campus RelationsCampus Relations
© campus relations

Unter dem Motto „Make PR Great Again“ diskutiert die diesjährige Auflage von “create imPRessions” über neue Visionen und Herausforderungen der Kommunikationsbranche. Außerdem bietet die Veranstaltung, die jedes Jahr von der Studierendeninitiative campus relations e.V. organisiert wird, den TeilnehmerInnen verschiedene Möglichkeiten für ihre berufliche Zukunftsplanung.

Einladung zur jährlichen IfK-Mitgliederversammlung

IfkIfk
© IfK Münster

Am Mittwoch, den 8. November 2017 findet um 9:15 Uhr in Raum C 307 (Georgskommende 33) die 9. Mitgliederversammlung des Instituts für Kommunikationswissenschaft der WWU Münster statt.
Im Namen von Prof. Dr. Thorsten Quandt, Geschäftsführender Direktor des IfK, sind alle ProfessorInnen, MitarbeiterInnen, Hilfskräfte sowie die Studierende des Instituts herzlich zur Teilnahme eingeladen.

6. November: Infoveranstaltung zum B.A.-Examen Kommunikationswissenschaft

Fotolia Puresolution Netzwerk 1 1Fotolia Puresolution Netzwerk 2 1
© PureSolution - fotolia.com

Am 6. November 2017 findet von 16 bis 18 Uhr (c.t.) im F2 (Fürstenberghaus) die nächste Informationsveranstaltung zum Ablauf des Examensmoduls im B.A.-Studiengang Kommunikationswissenschaft statt. Die Veranstaltung richtet sich an Studierende, die im Sommersemester 2018 die Bachelorarbeit schreiben wollen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Alles Lüge, alles fake! Medien in der Vertrauenskrise?

Podiumsdiskussion zur aktuellen Medienskepsis mit renommierten Gästen aus Politik und Journalismus
Luegenpresse SchildPlakat Luegenpresse 360x180l
© Julia Nüllen
© GRK "Vertrauen und Kommunikation"

In den vergangenen zwei Jahren wurde den Medien immer wieder vorgeworfen sie, produzierten "Fake News" und seien sogar "Lügenpresse". Populistische Bewegungen in Deutschland (PEGIDA und AfD) und in anderen Ländern äußern eine harsche Medienkritik. Sind Medien und Journalismus wirklich in einer Vertrauenskrise, die sich über weite Teile der Bevölkerung erstreckt und wie können Journalisten die Glaubwürdigkeit zurückgewinnen? Diese und weitere Fragen diskutieren am Montag, 6. November 2017, renommierte Expertinnen und Experten aus dem regionalen und nationalen Journalismus ebenso wie aus der Politik bei einer öffentlichen Podiumsdiskussion des Graduiertenkollegs "Vertrauen und Kommunikation in einer digitalisierten Welt".