|
Workshop "Lebensmittelchemie" 2012

Workshop "Moderne Hochleistungsanalytik in der Lebensmittelchemie"

Die besten Teilnehmer der 2. Runde der Internationalen Chemieolympiade in NRW zu Besuch an der WWU

Ganz im Zeichen der Lebensmittelchemie stand der Sonder-Workshop für die besten Schülerinnen und Schüler der 2. Runde der Internationalen Chemieolympiade in NRW, der am 30. Mai 2012 an der Universität Münster stattfand. Unter dem Motto "Moderne Hochleistungsanalytik in der Lebensmittelchemie" lernten die Teilnehmer Minorkomponenten in Cerealien zu analysieren und deren Gehalt zu bewerten.

Der Workshop startete mit zwei Vorlesungen der Professoren aus dem Institut für Lebensmittelchemie, Professor Humpf und Professorin Schwerdtle, zu den Themenbereichen Mykotoxine und Metalle in Frühstückscerealien. Anschließend konnten von den Teilnehmern selbst mitgebrachte Proben aufbereitet und mittels hochmodernen Analysengeräten untersucht werden. Es wurden die Metalle Eisen, Mangan, Cadmium und Arsen analysiert, ebenso das Schimmelpilzgift Deoxynivalenol (Mykotoxin). Die Ergebnisse wurden mit den Grenzwerten nach EU-Verordnungen abgeglichen.

Bericht der Schüler vom Workshop

Bilder vom Sonder-Workshop 2012

© FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU