Auswahl aktueller Forschungsförderprogramme und Calls

Auf dieser Seite bieten wir eine von SAFIR zusammengestellte Übersicht über ausgewählte aktuelle Forschungsförderprogramme sowohl der WWU als auch von externen Fördergebern national wie international.

Ausschreibungen zur Promotionsförderung

Aktuelle Ausschreibungen zur Promotionsförderung finden Sie hier.

ECCM KICkstart DE-NL

Ausschreibung der NWO (Niederländischer Forschungsrat) für kurze, explorative, grenzüberschreitende deutsch-niederländische Forschungsprojekte im Bereich Elektrolyse, Elektrosynthese und Elektroumwandlung, Materialien und Katalyse, Engineering und Fertigung von Zellausrüstung sowie Systemdesign und Systemintegration.

Gefördert werden sowohl Projekte im Bereich Grundlagenforschung als auch Anwendung mit einer Laufzeit von 12-18 Monaten und einem Projektvolumen von 90.000 – 270.000 €. Weitere Infos hier.

MKW NRW: Graduiertenkolleg NERD II

Die Förderlinie Digitale Sicherheitunterstützt die Einrichtung eines Graduiertenkollegs mit dem zentralen thematischen Fokus „Digitale Sicherheit – Human-Centered Systems Security“. Die Ruhr-Universität Bochum wird einen Gesamtantrag für ein standortübergreifendes Graduiertenkolleg erstellen, an dem sich Tandems mit geeigneten Promotionsvorhaben diskriminierungsfrei beteiligen können.
Am 04.02. findet eine Online-Infoveranstaltung statt.
Die Einreichungsfrist endet am 26.03.2021. Bei Interesse bitten wir Sie, sich bis zum 10.03. bei SAFIR zu melden.

MKW NRW: KI-Starter

Das Förderformat des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen wendet sich an junge Forscherinnen und Forscher, die nach Abschluss der Promotion ein eigenes Forschungsvorhaben im Bereich KI/ML umsetzen, und sich für eine weitere akademische Karriere qualifizieren wollen.
Es handelt sich bei KI-Starter um ein zweistufiges Verfahren, bei dem jede Hochschule maximal zwei Anträge einreichen darf. Einreichungsfrist der dritten Auswahlrunde ist der 01.04.2021.
Zur Planung der nötigen Abstimmungsprozesse bitten wir um Ihre Interessensbekundungen per E-Mail (Kurzbeschreibung des Projekts auf max. 2 Seiten mit Informationen zu Forschungsidee und Bezug zu den Zielen der Bekanntmachung) bis zum 18. Januar 2021 an Dr. Charlotte Seckfort.

ANR-DFG-Förderprogramm

Förderprogramm zur wissenschaftlichen Zusammenarbeit in den Geistes- und Sozialwissenschaften integrierter deutsch-französischer Forschungsprojekte. Förderanträge (ab Postdoc) können bis 11. März 2021 bei der DFG und gleichzeitig bei der ANR eingereicht werden.

Der ausführliche Ausschreibungstext ist hier zu finden.

Neu bei der Gerda Henkel Stiftung: Transformationen der Demokratie?

„Transformationen der Demokratie? Oder: Konturen der kommenden demokratischen Gesellschaft“. Der neue Förderschwerpunkt richtet sich an promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Universitätsanbindung aus den Geistes- und Sozialwissenschaften. Die Bewerbungsfrist endet am 12. Mai 2021. Weitere Informationen zu dem Förderschwerpunkt und den Antragsformalitäten hier.

WWU Ideenlabor: Topical Programmes

Die Ergebnisse der Workshops von 2020 dienen der Vorbereitung von Topical Calls, mit deren Hilfe das Rektorat Projekte aus den erfolgversprechenden Themenfeldern bei der Weiterentwicklung zur Antragsreife unterstützen wird. Die Topical Calls werden voraussichtlich 2021 erstmals ausgeschrieben. Ebenso wird es 2021 einen weiteren Open Call für Topical Programs geben. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite WWU Ideenlabor.

Freigeist-Fellowships

Das Angebot der Volkswagen-Stiftung richtet sich an außergewöhnliche Forscherpersönlichkeiten, die sich zwischen etablierten Forschungsfeldern bewegen und risikobehaftete Wissenschaft betreiben möchten. Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler erhalten die Möglichkeit, ihre wissenschaftliche Tätigkeit mit maximalem Freiraum und klarer zeitlicher Perspektive optimal zu gestalten. Die Stichtage 2020 und 2021 werden zusammengelegt. Der nächste und einzige Stichtag des Jahres 2021 ist der 01. April 2021.

Heinrich-Hertz-Stipendium

Die Heinrich Hertz-Stiftung fördert den wissenschaftlichen Austausch durch die Vergabe von Stipendien für internationale Forschungsaufenthalte. In Betracht für ein Heinrich Hertz-Stipendium kommen Wissenschaftlerinnen oder Wissenschaftlern, die in Nordrhein-Westfalen tätig sind und ein Forschungsvorhaben im Ausland planen, und Wissenschaftlerinnen oder Wissenschaftler, die im Ausland tätig sind und ein Forschungsvorhaben in Nordrhein-Westfalen planen. Eine Einreichung jederzeit möglich.

Forschungsprojekte Studierender

Das Rektorat der WWU Münster vergibt jährlich 50.000 Euro für die Förderung von Forschungsprojekten von Studierenden. Die aktuelle Frist für eine erste Antragsfassung endet am 12. März 2021. Weitere Informationen finden Sie unter Forschungsprojekte Studierender.

Santander Mobilitätsfonds

Ziel der Förderung ist es, exzellenten Studierenden die Möglichkeit eines Research Visits im In- oder Ausland zu bieten. Im Anschluss an den Aufenthalt berichten die Geförderten von ihren Erfahrungen innerhalb eines von Ihnen vorgeschlagenen Formats der Wissenschaftskommunikation. Bewerbungen sind jederzeit möglich. Weitere Informationen unter Santander Mobilitätsfonds.

Postdoctoral Researchers International Mobility Experience (PRIME)

Der DAAD unterstützt durch das Förderprogramm PRIME die internationale Mobilität in der Postdoktorandenphase durch befristete Stellen an deutschen Hochschulen anstelle traditioneller Stipendien. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des DAAD. Ansprechpartnerin an der WWU ist für dieses Programm Rebecca Schreiber.

UT-WWU Collaboration Grants

Die Rektorate der University of Twente und der WWU fördern gemeinsame Forschungsvorhaben von Wissenschaftler*innen beider Universitäten durch die Einrichtung von Collaboration Grants. Weitere Informationen finden Sie auf der Unterseite zu UT-WWU Strategic Collaboration Grants. Die aktuelle Deadline ist ausgelaufen.

Leitfäden, Formulare und weitere nützliche Dokumente zur Antragstellung finden Sie unter Downloads.