Mai 2016

© bhe

„Gleiche Religionsfreiheit?“

Über Status und Stellenwert der Religionsfreiheit in Deutschland spricht die katholische Theologin und Sozialethikerin Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins vom Exzellenzcluster am Dienstag, 31. Mai, in der öffentlichen Ringvorlesung „Religionspolitik heute“.

© privat

Gastwissenschaftlerin aus Indien

Über das Verhältnis von Gender und Gewalt im postkolonialen Indien forscht die Historikerin und Sozialwissenschaftlerin Prof. Dr. Jyoti Atwal aus Neu-Delhi als Gast am Exzellenzcluster „Religion und Politik“.

© ska

„Staat-Kirchen-Verhältnis entstand als Kompromiss“

Über die Entstehung und Entwicklung der religionspolitischen Ordnung der Bundesrepublik Deutschland (BRD) hat der Zeithistoriker Prof. Dr. Thomas Großbölting in der öffentlichen Ringvorlesung „Religionspolitik heute“ gesprochen.

© Franz Steiner Verlag

„Rechtliche Verfahren und religiöse Sanktionierung“

Rechtliche Verfahren und religiöse Sanktionierung in der griechisch-römischen Antike stehen im Mittelpunkt eines neuen Bandes, den die Althistoriker Prof. Dr. Peter Funke vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ und Dr. Matthias Haake vom Seminar für Alte Geschichte der Uni Münster sowie Dr. Daniela Bonanno von der Universität Palermo herausgegeben haben.

© Julia Holtkötter

„Restauration oder Aufbruch in der Rechristianisierung?“

Über die Geschichte der religionspolitischen Ordnung in Deutschland spricht der Zeithistoriker Prof. Dr. Thomas Großbölting vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ am 24. Mai in der öffentlichen Ringvorlesung „Religionspolitik heute“.

© Katholikentag

Exzellenzcluster beim Katholikentag in Leipzig

Beim 100. Deutschen Katholikentag in Leipzig werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ wie bei früheren Kirchen- und Katholikentagen ihre Expertise aus verschiedenen Fächern einbringen.

© The Magdalen reading, Rogier van der Weyden, c. 1435, The National Gallery, London

„The Religious Field in the Long Fifteenth Century“

Mit tiefgreifenden religiösen Veränderungen im Spätmittelalter und in der Frühneuzeit befasst sich die internationale Tagung „The Religious Field in the Long Fifteenth Century“ (Das religiöse Feld im langen 15. Jahrhundert) vom 26. bis 28. Mai am Exzellenzcluster „Religion und Politik” in Münster.

© Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster

Alte Götter – neue Helden?

Die Funktion der paganen Götter im lateinischen Epos des 15. Jahrhunderts steht im Mittelpunkt der neuen Studie „Mythologie und Politik“ des Philologen Dr. Christian Peters vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“.

© Studioline Photography Hannover

„China setzt auf die islamische Karte“

Zur Anwerbung von Investoren aus arabischen Ländern präsentiert sich die Volksrepublik China nach einer Studie aus dem Exzellenzcluster „Religion und Politik“ gezielt islamfreundlich.

© AWK NRW

Auszeichnung für Cluster-Wissenschaftler

Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste hat Frühneuzeithistorikerin Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger und Philosoph Prof. Dr. Michael Quante vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Universität Münster in ihre Reihen aufgenommen.

© ska

„Großkirchen werden bevorzugt“

Das Christentum und die beiden christlichen Großkirchen werden in Deutschland staatlich bevorzugt. Das sagte der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Ulrich Willems vom Exzellenzcluster in seinem Eröffnungsvortrag der neuen Ringvorlesung „Religionspolitik heute“.

© bhe

„Wie fand der Katholizismus zur Religionsfreiheit?“

Neue Forschungsergebnisse über den Schritt des Katholizismus zur Religionsfreiheit diskutieren die Münsteraner Theologen Prof. Dr. Karl Gabriel, Prof. Dr. Hubert Wolf und Prof. Dr. Arnulf von Scheliha am 12. Mai in einer öffentlichen Buchvorstellung an der Uni Münster.

© Humboldt-Stiftung / David Ausserhoferen

„Katrin Kogman-Appel ist ein Glücksfall“

Die Alexander von Humboldt-Stiftung hat der Judaistin Prof. Dr. Katrin Kogman-Appel vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Universität Münster und fünf weiteren Wissenschaftlern in Berlin die renommierte Alexander von Humboldt-Professur verliehen.

© Julia Holtkötter

„Religionsfragen nicht Gerichten überlassen“

Aktuelle Fragen der Islam- und Religionspolitik sind Thema der Ringvorlesung „Religionspolitik heute“, die nächsten Dienstag am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Uni Münster mit einem Vortrag von Politikwissenschaftler Prof. Dr. Ulrich Willems beginnt.

© maz

„Kirchen profitieren von säkularen Kulturen“

Zum Abschluss der Vortragsreihe „Hans-Blumenberg-Gastprofessur“ am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ hat der Historiker Prof. Dr. Lucian Hölscher über Religion und Säkularität in der modernen Gesellschaft gesprochen.

© Julia Holtkötter

„Säkulare Herrscherratgeber der islamischen Welt“

Mit den Forschungsarbeiten des Arabisten Prof. Dr. Thomas Bauer vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ über historische Herrscherratgeber der islamischen Welt hat sich die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) befasst.

„Neuer Blick auf die Religionsgeschichte“

Über die Säkularisierung der modernen Gesellschaft spricht der Historiker Prof. Dr. Lucian Hölscher zum Abschluss der Vortragsreihe „Hans-Blumenberg-Gastprofessur“ am Dienstag, 3. Mai, am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Uni Münster.