„Rechtliche Verfahren und religiöse Sanktionierung“

Neuer Band über rechtliche und politische Auseinandersetzungen in der Antike

Buchcover
© Franz Steiner Verlag

Rechtliche Verfahren und religiöse Sanktionierung in der griechisch-römischen Antike stehen im Mittelpunkt eines neuen Bandes, den die Althistoriker Prof. Dr. Peter Funke vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ und Dr. Matthias Haake vom Seminar für Alte Geschichte der Uni Münster sowie Dr. Daniela Bonanno von der Universität Palermo herausgegeben haben. „Der Band vereinigt die Beiträge einer deutsch-italienischen Tagung, die der Frage der wechselseitigen Beeinflussung von Recht und Religion in der griechisch-römischen Welt gewidmet war“, erläutert Prof. Dr. Peter Funke. „Fokussiert wird dabei auf die Frage der Verwobenheit von rechtlichen Verfahren und religiöser Sanktionierung im Kontext von Gesetzgebung, rechtlichen Auseinandersetzungen und politischen Aushandlungs¬prozessen.“ Der zweisprachige Sammelband, der jüngst im Verlag Franz Steiner erschienen ist, heißt „Rechtliche Verfahren und religiöse Sanktionierung in der griechisch-römischen Antike“. Im Italienischen lautet der Titel „Procedimenti giuridici e sanzione religiosa nel mondo greco e romano“ .

Wissenschaftskulturen in Dialog

Das Buch ist das Ergebnis einer deutsch-italienischen Tagung im Jahre 2014 an der Universität Palermo, bei der insbesondere Nachwuchswissenschaftler über die thematischen Trias „Recht – Religion – Politik“ diskutierten. „Durch die binationale Zusammensetzung der Tagungsteilnehmer konnten trotz vieler Gemeinsamkeiten verschiedene Wissenschafts¬kulturen in Dialog miteinander treten“, erläutert der Althistoriker Funke. „Außerdem konnten durch die Zusammenführung von Vertretern der Alten Geschichte, der Antiken Rechtsgeschichte und der Antiken Religionsgeschichte unterschiedliche Fächerkulturen in Austausch miteinander treten.“ An der Tagung waren auch weitere Historiker des Exzellenzclusters beteiligt, die ebenfalls im Sammelband mit Beiträgen vertreten sind: Prof. Dr. Klaus Zimmermann sowie Anna-Sophie Aletsee, Marie Drauschke und Andrew Lepke von der Graduiertenschule des Forschungsverbundes.

Prof. Dr. Peter Funkte ist Hauptantragsteller am Exzellenzcluster und leitet das Projekt B2-6 Politisch-religiöse Interdependenzen in sakralen Räumen. Epigraphische Texte im Umfeld antiker griechischer Heiligtümer. (exc/maz/vvm)

Hinweis: Bonanno, Daniela / Funke, Peter / Haake, Matthias (Hgg.): Rechtliche Verfahren und religiöse Sanktionierung in der griechisch-römischen Antike / Procedimenti giuridici e sanzione religiosa nel mondo greco e romano, Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2016, 316 Seiten, ISBN 978-3515112987, 58,00 Euro.

Aus dem Inhaltsverzeichnis

Daniela Bonanno/Peter Funke/Matthias Haake: Vorwort

Daniela Bonanno/Peter Funke/Matthias Haake: Procedimenti giuridici e sanzione religiosa nel mondo greco e romano: un excursus introduttivo (Rechtliche Verfahren und religiöse Sanktionierung in inner- und zwischenstaalichen Beziehungen)

Rechtliche Verfahren und religiöse Sanktionierung in inner- und zwischenstaalichen Beziehungen/Procedimenti giuridici e sanzione religiosa nelle relazioni intrae interstatali

Peter Funke: Was die Amphiktyonie im Innersten zusammenhält. Überlegungen zum Wechselspiel von Religion und Politik in zwischenstaatlichen Verfahren im frühen Griechenland

Nicola Cusumano: Sanzione religiosa, procedimenti giuridici e disincanto in Tucidide: il dramma di Platea

Marie Drauschke: καὶ στῆσαι ἐς τὸ ἱερὸν. Überlegungen zur Aufstellung zwischenstaatlicher Vereinbarungen in griechischen Heiligtümern

Katharina Knäpper: Eunoia, Eusebie, Euergesie. Positive Selbstcharakterisierung als Argumentationsstrategie in Asyliedokumenten des 3. und 2. Jh.s v. Chr

Annarosa Gallo: I sacra del municipio in età medio-repubblicana e il ruolo del senato romano

Lisa Stratmann: Zwischen Kult, Krieg und Politik: Priester in der Germania des Tacitus

Göttliche Strafe und religiöse Sanktionierung: Formen, Wortschatz, Wirksamkeit/ Punizione divina e sanzione religiosa: forme, lessico, efficacia

Daniela Bonanno: Figlia della Notte e compagna di Aidos: Nemesis, dike e il senso del limite in Esiodo

Giovanni Ingarao: Se a grandi ingiustizie corrispondono grandi punizioni. Alcune riflessioni sul lessico della sanzione divina in Erodoto

Sebastian Scharff: Wie versichert man sich der göttlichen Vergeltung? Ein rechtliches Verfahren und seine religiöse Sanktionierung in der Amnestie der Dikaiopoliten

Anna-Sophie Aletsee: Der Triumph des Transgressors. Plutarch, Alexander der Große und die Pythia (Plu. Alex. 14,6–7).

Andrew Lepke: Apollon kauft einen Sklaven. Legale Fiktion und göttliche Intervention in den delphischen Freilassungsinschriften

Alessia Terrinoni: Reprimendis flammis. Gli incendi di Roma tra responsabilità umana e volontà divina

Detlef Liebs: Göttliche Sanktionen im römischen Verfahrensrecht

Eva-Maria Kuhn: When justice will not fail. Zum kirchlichen Rechtsgang in der Spätantike

Das Heilige regeln/Disclipinare il sacro

Matthias Haake: Asebie als Argument. Zur religiösen Fundierung politischer Prozesse im klassischen und frühhellenistischen Griechenland: das Beispiel der athenischen Philosophenprozesse

Klaus Zimmermann: Leges sacrae – antike Vorstellungen und moderne Konzepte. Versuch einer methodischen Annäherung an eine umstrittene Textkategorie

Claudio Biagetti: Diritto e religione a Cuma eolica. Prime riflessioni

Pierangelo Buongiorno: Pronunce senatorie in materia di divinazione dall’età repubblicana all’età giulio-claudia: fra repressione e normazione

Alessandro Saggioro: Continuità e discontinuità nel trattamento giuridico della magia

Laura Mecella: Valeriano e la persecuzione anticristiana

Giorgio Ferri: L’ultima danza dei Salii: l’élite pagana di Roma e gli imperatori cristiani nel IV secolo

Daniela Motta: Sulla politica religiosa di Marciano: fra legislazione, agiografia, storiografia

Alister Filippini: Legislazione imperiale e processi giudiziari per crimini religiosi nell’Oriente romano tardoantico (IV–VI sec.): le fonti epigrafiche