Forschung an den psychologischen Instituten
© PureSolution - fotolia.com

Die Forschung des Faches Psychologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster zeichnet sich durch sein breites Profil mit einer Vielzahl von inhaltlichen Schwerpunkten aus. Sowohl in den Grundlagen- als auch in den Anwendungsfächern decken meist mehrere Arbeitseinheiten unterschiedliche Themengebiete mit ihrer aktiven Forschung ab. Darüber hinaus haben viele unserer Arbeitsgruppen themenspezifische Forschungslabore eingerichtet, wo empirische Studien zu Themen wie beispielsweise soziale Interaktion, Wahrnehmungsprozessen oder Psycholinguistik durchgeführt werden. Geforscht wird unter anderen mit modernen psychophysiologischen Techniken wie Eye-Tracking, EEG-, MEG,- und MRT sowie unter Einsatz von interaktiven oder multimedialen Methoden, z.B. online Erhebungen und Videoaufnahmen.

Neuigkeiten und Bekanntmachungen

Nachrichten unserer Fachrichtung aus dem Psychologischen Rundschau (Fachzeitschrift der DGPs)

Aus dem aktuellen Heft 3/2018 gibt es folgende Neuigkeiten:

Prof. Dr. Wolfgang Bilsky wurde für ein weiteres Jahr bis zum 31.07.2019 als Seniorprofessor für Cross-cultural Research beauftragt.

Prof. Dr. Rainer Bromme wurde für ein weiteres Jahr bis zum 31.03.2019 als Seniorprofessor für Pädagogische Psychologie beauftragt.

Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste hat Prof. Dr. Gerald Echterhoff als ordentliches Mitglied der Klasse für Geisteswissenschaften gewählt. Die Aufnahme erfolgt bei der Jahresfeier der Akademie am 16. Mai in Düsseldorf. Herr Echterhoff ist erst der zweite Psychologe, der in die Akademie aufgenommen wird. Die Akademie berät die Landesregierung in Fragen von Forschung und Forschungsförderung.

Prof. Dr. Niko Busch erhält von der DFG für das Forschungsprojekt „Beeinflussen spontane neuronale Oszillationen die Genauigkeit, Wahrnehmungstendenz oder Entscheidungstendenz der visuellen Wahrnehmung?“ eine Sachbeihilfe in Höhe von 208.150,00 € für die Dauer von drei Jahren.


Gerne können Sie für ältere Einträge  durch unser Archiv stöbern...

Aktuell bewilligte Drittmittelprojekte

An dieser Stelle werden aktuell eingworbene Drittmittelprojekte vorgestellt. Dieser Bereich wird monatlich aktualisiert.

 
Juni 2018:

Prof. Dr. Mitja Back erhält vom BMBF für das gemeinsam mit der medizinischen Fakultät, Institut für Ausbildung und Studienangelegenheiten (IfAS) geleitete Forschungsprojekt "stav - Studierendenauswahl-Verbund - Teilprojekt Münster“ eine Sachbeihilfe in Höhe von 360.450 € für die Dauer von drei Jahren [Abstract anzeigen].

Die WWU (Institut für Psychologie in Bildung und Erziehung) und die Hochschule Bochum (Institut für Studienerfolg und Didaktik) haben einen Kooperationsvertrag geschlossen. Gegenstand ist die Entwicklung eines Systems zur Diagnose und Förderung von Textverstehenskompetenzen bei Studienanfänger(inne)n ingenieurwissenschaftlicher Studiengänge. Die Kooperation ist mit der externen Finanzierung von zwei Promotionsvorhaben verbunden, die in der AE Dutke betreut werden [Abstract anzeigen].