AUSLANDSAUFENTHALTE

Ein oder zwei Semester in einer der schönsten Städte der Welt leben? Kunst vor Ort im Original studieren? Eine Fremdsprache richtig gut lernen? Gehen Sie mit Erasmus nach Rom, Paris, Amsterdam, Florenz, Málaga oder Groningen! Auslandsaufenthalte machen Spaß, sind in vielerlei Hinsicht bildend und zudem ein Pluspunkt im Lebenslauf!

Bei Interesse melden Sie sich gerne bei der Erasmus-Koordinatorin Dr. Anne Bloemacher.

Für aktuelle Informationen zum Erasmus-Programm in Zeiten von Covid-19 informieren Sie sich bitte auf den Seiten des International Office der WWU und auf der Homepage der jeweiligen Gast-Uni!
 

Studienjahr 2021/22, Ausschreibung von ERASMUS-Studienplätzen


Liebe Studierende der Kunstgeschichte,

für das Studienjahr 2021/22 sind voraussichtlich folgende Erasmus-Studienplätze zu vergeben (bitte beachten Sie aktuelle Informationen, die bezüglich der Ausschreibung und Bewerbung über die mailing-Liste des Instituts für Kunstgeschichte versandt werden):

  • Paris – Paris 1 Panthéon-Sorbonne: 1 Platz für Bachelor – 10 Monate
  • Paris – École Pratique des Hautes Études: 2 Plätze für Master oder Promotion – je 10 Monate
  • Rom – Università degli Studi Roma Tre: 2 Plätze für Bachelor – je 6 Monate und 2 Plätze für Master – je 6 Monate
  • Florenz – Università degli Studi di Firenze: 3 Plätze für Bachelor – je 9 Monate
  • Groningen – Rijksuniversiteit Groningen: 2 Plätze für Bachelor oder Master – je 5 Monate
  • Amsterdam – Vrije Universiteit Amsterdam: 1 Platz für Bachelor oder Master – je 10 Monate
  • Málaga – Universidad de Málaga

Bitte bewerben Sie sich mit folgenden Unterlagen um EINEN dieser Plätze:
Motivationsschreiben (1-2 Seiten), Lebenslauf, Transcript of Records oder BA-Zeugnis (bzw. MA-Zeugnis), beglaubigtes Abiturzeugnis und ggf. Sprachnachweise.
Die vollständige Bewerbung muss in Papierform bis zum 8. Januar 2021 vorliegen.
 

Leonie Drees-Drylie, M.A.
Raum 109
Tel.: +49 (0)251-83 22038
l.drees-drylie@uni-muenster.de
Sprechzeiten


Erasmus+-Programm

Das Institut für Kunstgeschichte nimmt am Erasmus+-Programm zum Studenten- und Dozentenaustausch in Europa teil. Gegenwärtig bestehen Abkommen mit den kunsthistorischen Instituten der Universitäten von Florenz, Amsterdam (Vrije Universiteit), Groningen, Paris (Paris 1 Panthéon-Sorbonne), Rom (Roma Tre) und Malaga mit einem begrenzten Kontingent an Austauschplätzen. Die für ein oder zwei Semester vergebenen Stipendien werden über ein internes Auswahlverfahren zugeteilt, über das jeden Herbst per Aushang informiert wird. Das Auslandsstudium beginnt im darauffolgenden Winter- oder Sommersemester. BA-Studierende sollten sich in ihrem 3. Semester bewerben, um im 5. Semester, nach Abschluss des Grundstudiums, den Auslandsaufenthalt beginnen zu können. MA-Studierende müssen sich direkt in ihrem ersten Semester bewerben, um das 3. oder 4. Semester für einen Auslandaufenthalt zu nutzen. Für Master-Studierende stehen zusätzlich zu den bereits aufgeführten Universitäten zwei Plätze an der EPHE (Ecole Pratique des Hautes Etudes) zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass Erasmus+ mehrere Auslandsaufenthalte ermöglicht: auch wenn Sie schon während des BA-Studiums mit Erasmus im Ausland waren, können Sie sich im Master erneut um einen Platz bewerben. Auch DoktorandInnen sind zur Bewerbung berechtigt.

Zudem besteht seit 2011 die Möglichkeit, ein neues Mobilitätsprogramm des DAAD namens PROMOS in Anspruch zu nehmen, das Auslandsaufenthalte deutscher Studierender bis zu sechs Monaten weltweit fördert. Studierende der Uni Münster können sich dabei um eine finanzielle Förderung für bestimmte studienbezogene Vorhaben im Ausland direkt bei der WWU bewerben. Wichtige Informationen zu Promos finden Sie in knapper Form auch hier.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an die Erasmus/Sokrates-Koordinatorin des Instituts.
Leonie Drees-Drylie, M.A.

Oder besuchen Sie die Web-Seiten des International Office

Oder gehen Sie direkt zu den Seiten der Partneruniversitäten:

Florenz:

Università degli Studi di Firenze − Dipartimento di Storia delle Arti e dello Spettacolo

Paris:

Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne − Histoire de l'art et archéologie

Ecole Pratique des Hautes Etudes

Rom:

Roma Tre

Amsterdam:

Vrije Universiteit Amsterdam

Groningen:

Rijksuniversiteit Groningen

Málaga:

Universidad de Malaga