© [linkon]

Linguistischer Nachwuchs-Kongress

Der Linguistische Nachwuchs-Kongress [linkon] ist eine von StudentInnen des Masterstudiengangs Angewandte Sprachwissenschaft der WWU Münster ins Leben gerufene und organisierte linguistische Tagung.

In spannenden Kurzvorträgen bieten die StudentInnen Einblicke in aktuelle Studienprojekte. Ziel der Tagung ist es, den Austausch und die fachliche Diskussion einerseits zwischen verschiedenen Studiengängen, andererseits zwischen StudentInnen und FachwissenschaftlerInnen zu fördern.

Als Höhepunkt referiert ein(e) Keynote-SpeakerIn zu einem aktuellen, linguistisch und gesellschaftlich relevanten Thema.

Am 15. und 16. Januar 2019 fand der linguistische Nachwuchskongress [linkon] bereits zum  vierten Mal statt. 

Dieses Jahr wurde die Veranstaltung durch den Gastvortrag der renommierten Sprachwissenschaftlerin Dr. Saskia Kersten von der University of Herfordshire (Großbritannien), die über das Thema „Chunky Language – Sprache als Setzkasten“ referierte, abgerundet.
Chunks sind formelhafte Wendungen, die wir in allen Texten und Textsorten zuhauf finden. Doch handelt es sich dabei um reine Formelhaftigkeiten oder zeugt es von Kreativität, die sprachlichen Wendungen immer und immer wieder einzusetzen? Dieser Frage ging die Keynote-Speakerin Dr. Kersten am ersten Vortragstag (15. Januar 2019) ab 16.15 Uhr nach.
Vorab referierten die Studierenden über diverse linguistische Themen, veranschaulichten ihre aktuellen Studienprojekte anhand alltagstauglicher und praxisnaher Beispiele und gaben zusätzliche Denkanstöße. Die Bandbreite der Themen war groß: Sie reichten von den Themengebieten Computerlinguistik, Sprache und Medien bis hin zu Spracherwerb, Sprache und Ideologie.




Spannende Einblicke und Informationen zu [linkon]4 finden Sie auch auf unserem Instagram-Account @fslinguistikmuenster und unter dem Hashtag #LINKON4.