Kollegiale Beratung

© TheoTVIST

Die Kollegiale Beratung ist ein Instrument zur selbstorganisierten Professionalisierung und Weiterbildung von Lehrenden und Studierenden – im Prinzip aller Mitarbeitenden. Anlässe können allgemein die berufliche Weiterentwicklung oder auch konkrete Herausforderungen und Schwierigkeiten sein. Das Ziel einer Kollegialen Beratung ist die Bewusstwerdung des eigenen Wahrnehmens, Denkens und Handelns, was eine Voraussetzung für die Veränderung und Entwicklung der persönlichen Reflexions- und Handlungskompetenz darstellt. Um dies zu erreichen, findet eine Kollegiale Beratung i.d.R. längerfristig und zwischen gleichberechtigten Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt, was zu einem wertschätzenden und vertrauensvollen Umgang in der Beratung beiträgt.

  • Wir sammeln verschiedene Konzepte der Kollegialen Beratung (offene Reflexion, Potentialorientierte Beratung, konkrete Fallberatung, allgemeine Lehrberatung, …) in einem Portfolio, um einen passenden Rahmen für die verschiedenen Ansprüche von Hochschullehrenden, Studierenden sowie Lehrerinnen und Lehrern anbieten zu können.
  • Wir führen videografiegestützte Kollegiale Beratungen durch.
  • Wir stellen Technik zur videografiegestützten Beratung bereit und unterstützen bei der Beratung. Regelmäßige Settings können beispielsweise die Kollegiale Beratung unter Lehrenden wie auch die kollegiale Beratung von Studierenden nach Sitzungsgestaltungen sein. Wir organisieren (Multiplikatoren-)Workshops an Hochschule und Schule, um die Formen der Kollegialen Beratung methodisch anzuleiten, durchzuführen und im Idealfall an den Lernorten zu implementieren. Die Teilnahme an solchen Workshops dient auch der individuellen Qualifizierung (Teilnahmebestätigung, ggf. Zertifikat)