Informationen zur Sprechstunde:

Liebe Studierende,

ich möchte Sie an dieser Stelle darüber informieren, dass meine Sprechstunde in der Vorlesungszeit regelmäßig donnerstags von 10:00 bis 11:00 Uhr im Raum F204 stattfindet. Sollte ich verhindert sein, werde ich Sie an dieser Stelle darüber informieren.

Eine Anmeldung für meine Sprechstunde ist nicht notwendig.

Achtung:

Die Sprechstunde am Donnerstag, dem 14.06. findet ausnahmsweise von 12:00 bis 13:00 Uhr statt.


Ihren Modulbogen können Sie mir einfach in mein Postfach im 1. OG im Haus F, Bispinghof 5/6 werfen. Während des Semesters können Sie ihn nach ca. 1 Woche unterschrieben im Sekretariat bei Frau Schriewer abholen. Falls Sie eine persönliche Rückmeldung wünschen, können Sie gerne in eine der Sprechstunden kommen.

Wenn Sie nach einer Erstbetreuerin für Ihre Bachelor- bzw. Masterarbeit suchen, dann beachten Sie bitte, dass ich Anfragen per Mail nicht berücksichtigen kann. Ich möchte Sie bitten für ein erstes Gespräch in meine Sprechstunde zu kommen. Vielen Dank!
 

Herzliche Grüße

Christiane Fischer-Ontrup

Hinweise für Studierende

Weitere Informationen zum Zitieren und Plagiaten finden sich auf der Homepage der ULB

 
  • Vita

    Akademische Ausbildung

    -
    Studium der Erziehungswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Abschluss: Diplom-Prüfung in Erziehungswissenschaft zur Diplom-Pädagogin
    -
    Studium der Fächer Anglistik, Sportwissenschaft und Erziehungswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Abschluss: Magisterprüfung in den Fächern Anglistik, Sportwissen- schaft und Pädagogik zur Magistra Artium (M.A.)
    -
    Promotionsstudium mit den Fächern Psychologie und Pädagogik Abschluss: Prüfung zur Doktorin der Philosophie (Dr. phil.) am 10.10.2011

    Beruflicher Werdegang

    Studentische Hilfskraft: Institut für Sozialpädagogik, Weiterbildung und Empirische Pädagogik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
    Wissenschaftliche Hilfskraft Institut für Sozialpädagogik, Weiterbildung und Empirische Pädagogik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
    -
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Nifbe (Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung) – Forschungsstelle Begabungsförderung [Universität Osnabrück]
    -
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin - Institut für Erziehungswissenschaft (Abt. 1), Fachbereich Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften und Internationales Centrum für Begabungsforschung (ICBF)
    -
    Lehrauftrag an der Katholischen Hochschule Paderborn (Fachbereich: Soziale Arbeit, Studiengang: Bildung und Erziehung im Kindesalter (BA))
    -
    Akademische Rätin - Institut für Erziehungswissenschaft (Fachbereich Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften, WWU Münster) & Geschäftsführerin des Internationalen Centrums für Begabungsforschung (ICBF) der Universitäten Münster und Nijmegen & Landeskompetenzzentrum für Individuelle Förderung NRW (LIF) der Universität Münster und des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes NRW
    seit
    Akademische Oberrätin - Institut für Erziehungswissenschaft (Fachbereich Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften, WWU Münster) & Geschäftsführerin des Internationalen Centrums für Begabungsforschung (ICBF) der Universitäten Münster und Nijmegen & Landeskompetenzzentrum für Individuelle Förderung NRW (LIF) der Universität Münster und des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes NRW
  • Lehre

    Vorlesung
    Kolloquium

    Vorlesung
    Seminar
    Kolloquium

    Vorlesung
    Seminare

    Vorlesung
    Seminare
  • Projekte

    • Entwicklung und Durchführung des Projekts 'Selbststeuerung im Lernen´ und 'Lernen in der gesunden Schule´ ( - )
      Eigenmittel
    • Entwicklung und Durchführung des Projekts 'BLK Sinus Lernen im Ganztag´ und 'BLK Sinus Transfer´ ( - )
      Eigenmittel
    • Adaptation und Evaluation der Motivations- und Selbststeuerungsdiagnostik 'EOS´ für den schulischen Kontext ( - )
      Eigenmittel
    • Konzeption und Dokumentation der Handreichung: 'Individuellen Förderung - Begabtenförderung: Beispiele aus der Praxis´ ( - )
      Eigenmittel
    • Konzeption und Dokumentation des 2. Münsterschen Bildungskongresses: 'Individuelle Förderung: Begabungen entfalten – Persönlichkeit entwickeln´ ( - )
      Eigenmittel
    • Konzeption und Dokumentation des 1. Münsterschen Kongresses: Individuelle Förderung - Lernschwierigkeiten als schulische Herausforderung: LRS – Rechenschwierigkeiten ( - )
      Eigenmittel
    • Konzeption und Dokumentation des 2. Münsterschen Kongresses: 'Individuelle Förderung – Lernschwierigkeiten als schulische Herausforderung: Teilleistungsschwierigkeiten - ADS/ ADHS - Underachievement´ ( - )
      Eigenmittel
    • Weiter-/Entwicklung und Evaluation der Weiterbildungskurse zum 'EOS-Beratungslehrer´ ( - )
      Eigenmittel
    • Konzeption und Dokumentation des 3. Münsterschen Bildungskongresses: 'Individuelle Förderung multipler Begabungen´ ( - )
      Eigenmittel
    • Konzeption und Dokumentation der 13. ECHA-Conference zusammen mit dem 4. Münsterschen Bildungskongress 'Giftedness Across the Lifespan: Begabungsförderung von der frühen Kindheit bis ins Alter ( - )
      Drittmittel: Volkswagen AG, Robert Bosch Stiftung, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V. | Förderkennzeichen: 12.5.4700.0039.0
    • Lernstrategien mit Herz ()
      Drittmittel: Joachim Herz Stiftung
    • Lernen durch Lehren - Projekt/Lernstrategiekurs Advanced mit der WWU Münster ( - )
      Drittmittel: Stadt Dülmen
    • Eingangsdiagnostik Neue Schule Wolfsburg 2014/15 ( - )
      Drittmittel: Neue Schule Wolfsburg e.V.
    • 5. Münsterscher Bildungskongress "Potenzialentwicklung. Begabungsförderung. Bildung der Vielfalt" ()
      Drittmittel: Bildung & Begabung gGmbH, Robert Bosch Stiftung, Volkswagen AG, Karg-Stiftung
    • Eingangsdiagnostik Neue Schule Wolfsburg 2015/16 ( - )
      Drittmittel: Neue Schule Wolfsburg e.V.
    • Herausforderungen und Chancen einer potenzialorientierten Schulentwicklung im Kontext inklusiver Bildung: Schulbegleitforschung an der Gesamtschule Pulheim ( - )
      Eigenmittel
    • Schulbegleitung Gesamtschule Pulheim ( - )
      Drittmittel: Gesamtschule Pulheim
    • Eingangsdiagnostik Neue Schule Wolfsburg 2016/17 ( - )
      Drittmittel: Neue Schule Wolfsburg e.V.
    • ECHA-Diplom zum Specialist in Gifted Education im Rahmen des Stiftungsprojektes "Begabungsförderung an Essener Realschulen" ( - )
      Drittmittel: Stadt Essen
    • Wissenschaftliche Expertise zur außerschulischen Begabungsförderung ( - )
      Drittmittel: Stiftung Mercator GmbH
    • Lerncoaching "Erwerb und Weitergabe von Lernkompetenzen- Schüler helfen Schülern" ( - )
      Drittmittel: Annette-von-Droste-Hülshoff Gymnasium Dülmen, Theodor-Heuss-Gymnasium Recklinghausen, Jodocus Nünning Gesamtschule Borken
    • DIFF - Forschungsverbund Leistung macht Schule (LemaS) - Teilprojekte MINT und MINT Mathe ( - )
      Drittmittel: Bundesministerium für Bildung und Forschung | Förderkennzeichen: DIFF
    • Weiter-/Entwicklung und Evaluation von Lernstrategiekursen für begabte Kinder mit Lernschwierigkeiten im außerschulischen Kontext (seit )
      Eigenmittel
    • Weiter-/Entwicklung und Evaluation der Lese-Rechtschreibwerkstatt für Kinder mit LRS im schulischen Kontext (seit )
      Eigenmittel
    • Weiterentwicklung und Evaluation der Weiterbildungskurse zum 'ECHA-Diplom´: Specialist in Gifted Education für Lehrerinnen und Lehrer (seit )
      Eigenmittel
    • Weiter-/Entwicklung und Evaluation der Weiterbildungskurse zur ECHA-Zertifikat: 'Specialist in Pre-School Gifted Education' für Erzieherinnen und Erzieher (seit )
      Eigenmittel
    • Konzeption und Herausgabe der Schriftenreihe des ICBF Münster/Nijmegen zur Begabungsforschung und Begabtenförderung (seit )
      Eigenmittel
    • MOST - Entwicklung, Erprobung und Evaluation des Motivations- und Selbststeuerungstrainings (MOST) für begabte Underachiever im außerschulischen Kontext (seit )
      Eigenmittel
    • Weiter-/Entwicklung und Evaluation der Qualifizierung zum 'Experten für Individuellen Förderung´ für Lehrerinnen und Lehrer (seit )
      Eigenmittel
    • Weiter-/Entwicklung und Evaluation von Weiterbildungskursen zum ECHA-Coach: 'Specialist in Coaching the Gifted´ für Beraterinnen und Berater (seit )
      Eigenmittel
  • Publikationen

    Bücher

    Bücher (Monographien)
    • Fischer C unter Mitarbeit von Rott D, Veber M, Fischer-Ontrup C, Gralla, A. (). Individuelle Förderung als schulische Herausforderung. 2014: Friedrich-Ebert-Stiftung.
    • Fischer, C. unter Mitarbeit von Rott, D., Veber, M., Fischer-Ontrup, C., Gralla, A. (). Individuelle Förderung als schulische Herausforderung. Berlin: Friedrich-Ebert-Stiftung.
    Bücher (Sammel-, Herausgeberbände)
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C, Westphal U (Hrsg.): (). Individuelle Förderung – Lernschwierigkeiten als schulische Herausforderung: LRS - Rechenschwierigkeiten.
    • Fischer C, Westphal U, Fischer-Ontrup C (Hrsg.): (). Individuelle Förderung: Lernschwierigkeiten als schulische Herausforderung. Lese-Rechtschreibschwierigkeiten. Rechenschwierigkeiten 1. Aufl. Berlin: Lit Verlag.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C, Käpnick F, Mönks FJ, Scheerer H, Solzbacher C (Hrsg.): (). Individuelle Förderung multipler Begabungen. Allgemeine Forder- und Förderkonzepte.: Lit Verlag.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C, Käpnick F, Mönks F-J, Scheerer H, Solzbacher C (Hrsg.): (). Individuelle Förderung multipler Begabungen. Fachbezogene Forder- und Förderkonzepte Berlin: Lit.
    • Fischer, C./ Fischer-Ontrup, C./ Veber, M./ Westphal, U. (Hrsg.): (). Individuelle Förderung: Lernschwierigkeiten als Herausforderung. Teilleistungsschwierigkeiten - ADS/ADHS - Underachievment Münster: Lit.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C (Hrsg.): (). Beratung - Coaching - Mentoring. Konzepte und Modelle der Lernbegleitung in der Begabtenförderung 1. Aufl. Insbruck: Studienverlag.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C, Käpnick F, Mönks F-J, Solzbacher C (Hrsg.): (). Giftedness Across the Lifespan - Begabungsförderung von der frühen Kindheit bis ins Alter. Forder- und Förderkonzepte aus der Praxis Berlin: Lit.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C, Käpnick F, Mönks F-J, Solzbacher C (Hrsg.): (). Giftedness Across the Lifespan - Begabungsförderung von der frühen Kindheit bis ins Alter. Forder- und Förderkonzepte aus der Forschung 1. Aufl. Berlin: LIT.
    • Fischer C, Veber M, Fischer-Ontrup C, Buschmann R (Hrsg.): (). Umgang mit Vielfalt: Aufgabe und Herausforderung für die LehrerInnenbildung Münster: Waxmann.
    • Fischer Christian, Fischer-Ontrup Christiane, Kaepnick Friedhelm, Moenks Franz-Josef, Neuber Nils, Solzbacher Claudia (Hrsg.): (). Potenzialentwicklung. Begabungsfoerderung. Bildung der Vielfalt. Beitraege aus der Begabungsforschung Muenster: Waxmann.
    • Fischer Christian, Fischer-Ontrup Christiane, Kaepnick Friedhelm, Moenks Franz-Josef, Neuber Nils, Solzbacher Claudia (Hrsg.): (). Potenzialentwicklung. Begabungsfoerderung. Bildung der Vielfalt. Beitraege aus der Begabungsförderung Muenster: Waxmann.

    Aufsätze

    Aufsätze (Zeitschriften)
    • Fischer-Ontrup C, Hoge AC. (). Evaluationsbericht zum Kongress 'Individuelle Förderung: Begabungen entfalten – Persönlichkeit entwickeln.´. News & Science – Begabtenförderung und Begabtenforschung, -.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C. (). Individuelle Förderung bei Lernschwierigkeiten und Lernwiderständen. Schule NRW - Amtsblatt des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, -.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C. (). Strategien selbstgesteuerten Lernens in der schulischen Begabtenförderung. Journal für Begabtenförderung, -.
    • Fischer C, Rott D, Fischer-Ontrup C. (). Lerncoaching in der schulischen Begabungsförderung. Aufgezeigt am Beispiel des Forder-Förder-Projektes Advanced. journal für begabtenförderung, Nr 1-2013.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C. (). Fallbeispiel Anna. Oder: Was hat ein Motivations- und Selbststeuerungstraining mit Beratung, Coaching, Mentoring zu tun? journal für begabtenförderung, Nr 1-2013.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C. (). Beratung - Coaching - Mentoring. Konzepte und Modelle der Lernbegleitung in der Begabtenförderung. Journal für Begabtenförderung, 13, 4-6.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C. (). Fallbeispiel Anna. Oder: Was hat ein Motivations- und Selbststeuerungstraining mit Beratung, Coaching, Mentoring zu tun? journal für begabtenförderung, 13(1 - 2013), 66-72.
    • Fischer C, Rott D, Fischer-Ontrup C. (). Lerncoaching in der schulischen Begabungsförderung. Aufgezeigt am Beispiel des Forder-Förder-Projektes Advanced. journal für begabtenförderung - für eine begabungsfreundliche Lernkultur, 1 - 2013, 32-42.
    • Fischer-Ontrup C, Fischer C. (). Das Motivations- und Selbststeuerungstraining für begabte Underachiever. Lernen und Lernstörungen, 5(4), 219-231.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C. (). Mehrfach außergewöhnlich. Besonders begabte Kinder mit Lern- und Leistungsschwierigkeiten. Lernen und Lernstörungen, 5, 207-218.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C. (). Das Forder-Förder-Projekt am ICBF der Universität Münster. News Science Begabtenförderung und Begabungsforschung, 42(2), 22-24.
    • Fischer-Ontrup C, Vohrmann, A. (). Fallbeispiel zur Motivations- und Selbststeuerungsdiagnostik. Journal für Begabtenförderung, 1.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C. (). Begabungsentwicklung und Talententfaltung in der Schule. Zur engen Kopplung von Diagnose, Förderung und Beratung. Lernende Schule, 19(76), 4-8.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C, Scharffenstein N, van Gerven V. (). Wenn der Kopf schneller denkt als die Hand schreibt. Besonders begabte Kinder mit Lern- und Leistungsschwierigkeiten. News & Science Begabtenförderung und Begabungsforschung, 44, 11-17.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C, Rott D. (). Individuelle Lernbegleitung in der Begabtenförderung. Beispiel eines schulischen Enrichmentprojekts. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, 23(9), 47-54.
    • Vohrmann Anne, Scharffenstein Nele, Fischer Christian, Fischer-Ontrup, Christiane. (). Leistung macht Schule. Das Bund-Länder-Programm zur Förderung leistungsstarker und potenziell besonders leistungsfähiger Schülerinnen und Schüler ist gestartet. SchulVerwaltung Nordrhein-Westfalen, 29(5), 132.
    Buchbeiträge (Sammel- Herausgeberbände)
    • Fischer C, Ontrup C. (). The International Center for the Study of Giftedness - An Integrative Concept of Research, Gifted Education and Teacher Training. In Mönks FJ, Wagner H (Hrsg.), Development of Human Potential: Investment in our Future. Proceedings of the 8th European Conference of the European Council for high Ability, S. 219-222.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C. (). Strategies of Self-Regulated Learning in Gifted Education. In Tirri K, Ubani M (Hrsg.), Holistic Education and Giftedness, S. 298-308.
    • Fischer-Ontrup C. (). Jedes Kind ist vielfältig begabt. In Cornelsen Scriptor (Hrsg.), Eltern-Kursbuch Grundschule - Kinder fördern, fordern und erziehen, S. 142-157.
    • Fischer-Ontrup C, Hoge A-C. (). Evaluationsbericht. In Fischer C, Mönks F, Westphal U (Hrsg.), Individuelle Förderung: Begabungen entfalten - Persönlichkeit entwickeln. Fachbezogene Forder- und Förderkonzepte 1. Aufl. ,, S. 327-335. Berlin: Lit Verlag.
    • Fischer C. (). Individuelle Förderung besonders begabter Kinder mit Lern- und Leistungsschwierigkeiten. In Fischer C, Fischer-Ontrup C, Westphal U (Hrsg.), Individuelle Förderung: Lernschwierigkeiten als schulische Herausforderun¬g. Lese-Rechtschreibschwierigkeiten - Rechenschwierigkeiten, S. 178-191. Münster: Lit-Verlag.
    • Fischer C, Westphal U, Fischer-Ontrup C. (). Vorwort. In Fischer C, Westphal U, Fischer-Ontrup C (Hrsg.), Individuelle Förderung: Lernschwierigkeiten als schulische Herausforderung. Lese-Rechtschreibschwierigkeiten. Rechenschwierigkeiten 1. Aufl. ,, S. 1-2. Berlin: Lit Verlag.
    • Fischer-Ontrup, C. (). Ressourcenorientierte Förderung von begabten Kindern mit LRS. In Fischer C, Westphal U, Fischer-Ontrup C (Hrsg.), Lernschwierigkeiten als schulische Herausforderung: Lese-Rechtschreibschwierigkeiten und Rechenschwierigkeiten, S. 53-66.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C. (). Individuelle Förderung von Strategien des selbstregulierten Lernens bei begabten Kindern und Jugendlichen. In Dresel M, Hämmle L (Hrsg.), Motivation, Selbstregulation und Leistungsexzellenz, S. 237-248. Münster: Lit Verlag.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C. (). Individuelle Förderung von Strategien des selbstgesteuerten Lernens bei begabten Kindern und Jugendlichen. In Dresel M, Lämmle L (Hrsg.), Motivation, Selbstregulation und Leistungsexzellenz, S. 237-248.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C, Liebert-Cop I. (). Das Beratungskonzept des Internationalen Centrums für Begabungsforschung. In Ziegler A, Grassinger R, Harder B (Hrsg.), Konzepte der Hochbegabtenberatung in der Praxis, S. 73-89. Münster: Lit Verlag.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C. (). Self-Regulated Learning Strategies in Gifted Education and Teacher Training. In Ziegler A, Fischer C, Stoeger H, Reutlinger M (Eds.), Gifted Education as a Lifelong Challenge Essays in Honour of Franz J. Mönks, p. 303-314. Münster u.a.: Lit Verlag.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup, C. (). Self-Regulated Learning Strategies in Gifted Education and Teacher Training. In Ziegler A, Fischer C, Stoeger H, Reutlinger M (Eds.), Gifted Education as a Lifelong Challenge. Essays in Honour of Franz J. Mönks, p. 303-314. Münster: Lit.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C. (). Begabung, Talent und Lern- & Leistungsschwierigkeiten. In Stamm M (Hrsg.), Handbuch Talententwicklung. Theorien, Methoden und Praxis in Psychologie und Pädagogik, S. 393-404. Bern: Hans Huber.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C. (). Vielfältig besonders. Umgang mit besonders begabten Kindern mit Lern- und Leistungsschwierigkeiten. In Fischer C, Veber M, Fischer-Ontrup C, Buschmann R (Hrsg.), Umgang mit Vielfalt. Aufgaben und Herausforderungen für die Lehrerinnen- und Lehrerbildung, S. 203-216. Münster: Waxmann.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C, Käpnick F, Mönks F-J, Solzbacher C. (). Vorwort. In Fischer C, Fischer-Ontrup C, Käpnick F, Mönks F-J, Solzbacher C (Hrsg.), Giftedness Across the Lifespan - Begabungsförderung von der frühen Kindheit bis ins Alter. Forder- und Förderkonzepte aus der Forschung 1. Aufl. ,, S. 1-2. Berlin: LIT.
    • Fischer-Ontrup C, Vohrmann A. (). Evaluationsbericht zum 4. Münsterschen Bildungskongress. In Fischer C, Fischer-Ontrup C, Käpnick F, Mönks F J, Solzbacher C (Hrsg.), Giftedness Across the Lifespan, S. 467-475.
    • Fischer-Ontrup C, Vohrmann A. (). Bildungskongress in Münster: "Giftedness Across the Lifespan - Begabungsförderung von der frühen Kindheit bis ins Alter" 12. bis 15. September 2012 - Evaluationsbericht. In Fischer C, Fischer-Ontrup C, Käpnick F, Mönks F-J, Solzbacher C (Hrsg.), Giftedness Across the Lifespan- Begabungsförderung von der frühen Kindheit bis ins Alter. Forder- und Förderkonzepte aus der Praxis. 1. Aufl. ,, S. 467-475. Berlin: LIT.
    • Fischer-Ontrup C. (). Motivations- und Selbststeuerungstraining- Lösungs- und ressourcenorientierte Ansätze im Umgang mit besonders begabten Kindern mit Lern- und Leistungsschwierigkeiten. In Fischer C, Fischer-Ontrup C, Käpnick F, Mönks F-J, Solzbacher C (Hrsg.), Giftedness Across the Lifespan - Begabungsförderung von der frühen Kindheit bis ins Alter. Forder- und Förderkonzepte aus der Praxis. 1. Aufl. ,, S. 181-204. 2015: LIT.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C. (). Besondere Begabungen - Diagnostik, Förderung und Beratung. In Seifried K, Drewes S, Hasselhorn M (Hrsg.), Handbuch Schulpsychologie. Psychologie für die Schule. 2. Aufl. ,, S. 171-184. Stuttgart: Kohlhammer.
    • Fischer-Ontrup C, Fischer C. (). Conceptions of giftedness and talent. In Baker J, Coblex S, Schorer J, Wattie N (Eds.), Routledge Handbook of Talent Identification and Development in Sport 1. Aufl. ,, p. 35-50. New York: Routledge.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C, Liebert-Cop I, Vohrmann A. (). Beratungsstellen in der Begabungsförderung, Internationales Centrum für Begabungsforschung (ICBF). In Fischer C, Fischer-Ontrup C, Käpnick F, Mönks F J, Neuber N, Solzbacher C (Hrsg.), Potenzialentwicklung. Begabungsförderung. Bildung der Vielfalt. Beiträge aus der Begabungsförderung., S. 295-307.
    • Fischer-Ontrup C, Vohrmann A, Warscheid K. (). Evaluationsbericht des 5. Münsterschen Bildungskongresses. In Fischer C, Fischer-Ontrup C, Käpnick F, Mönks F J, Neuber N, Solzbacher C (Hrsg.), Potenzialentwicklung. Begabungsförderung. Bildung der Vielfalt. Beiträge aus der Begabungsförderung., S. 363-374.
    • Vohrmann A, Rott D, Fischer-Ontrup C, Fischer C. (). Lernstrategien³. Adressatenorientierte Kursangebote des Internationalen Centrums für Begabungsforschung im Vergleich. In Fischer C, Fischer-Ontrup C, Käpnick F, Mönks F J, Neuber N, Solzbacher C (Hrsg.), Potenzialentwicklung. Begabungsförderung. Bildung der Vielfalt. Beiträge aus der Begabungsförderung., S. 279-284.
    • Fischer C, Fischer-Ontrup C. (). Individuelle Begabungs- und Talentförderung in der Schule. In Burow O-A, Bornemann S (Hrsg.), Das große Handbuch Unterricht & Erziehung in der Schule, S. 407-427. Köln: Wolters Kluwer.

    Abschlussarbeiten (Dissertation, Habilitation)

    • Fischer-Ontrup C. (). Underachievement oder: Schlaue Köpfe mit schlechten Noten. Lern- und Leistungsschwierigkeiten bei besonders begabten Kindern: Entwicklung und Evaluation von Interventionsmaßnahmen zur Verbesserungen der Handlungskompetenz - Eine empirische Analyse auf der Basis von Einzelfallstudien. (Dissertation). Universität Münster.