Forschungsprojekt „Komplexe MINT-Themen verstehen: Mit Simulationen Kompetenzen für das 21. Jahrhundert fördern“ (siMINT)

Im Projekt siMINT wird aus den Perspektiven von Biologie-, Mathematik-, und Informatikdidaktik untersucht, wie mit Simulationen Kompetenzen zum Verständnis komplexer MINT-Themen gefördert werden können.  Im Kern des Vorhabens steht die MINT-übergreifende Forschung zur Modellier- und Risikokompetenz und zum Umgang mit Unsicherheit mit Simulationen. Mit Stakeholdern aus Schulpraxis, Wissenschaft und Wirtschaft werden evidenzbasierte Lehr-Lernkonzepte und Standards zur Kompetenzförderung entwickelt.

Laufzeit: 01.08.2022 – 31.07.2025
Förderumfang: 1,1 Mio. EUR
Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Förderkennzeichen: 16MF1070A

© Pexels Max Fischer / Marie Neumann

Struktur des Projekts

Das Verbundvorhaben siMINT wird durch Prof. Dr. Benedikt Heuckmann an der Universität Münster geleitet und umfasst die folgenden Teilvorhaben:

Teilprojekt siMINT-MK:
Mit Simulationen Modellierkompetenz als Kompetenz für das 21. Jahrhundert fördern
Verantwortlich: Prof. Dr. Dirk Krüger, Prof. Dr. Ralf Romeike (Freie Universität Berlin)

Teilprojekt siMINT-RK: Mit Simulationen Risikokompetenz als Kompetenz für das 21. Jahrhundert fördern
Verantwortlich: Prof. Dr. Andreas Eichler (Universität Kassel), Prof. Dr. Karin Binder (LMU München)

Teilprojekt siMINT-UU: Mit Simulationen den Umgang mit Unsicherheit als Kompetenz für das 21. Jahrhundert fördern
Verantwortlich: Prof. Dr. Benedikt Heuckmann (WWU Münster), Prof. Dr. Kerstin Kremer (JLU Gießen)

Projektkoordinatorin des Gesamtvorhabens: Dr. Carolin Christmann (WWU Münster)

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter projektsiMINT@uni-muenster.de gerne zur Verfügung.


siMINT-Newsletter für Interessierte

Melden Sie sich  für den siMINT-Newsletter an, um über das Projekt informiert zu bleiben und Informationen über siMINT-Events, entwickelte Materialien und Veranstaltungen zu bekommen.

Anmeldung zum siMINT Newsletter beim Deutschen Forschungsnetzwerk

Übersicht der Projektaktivitäten (ProjectLog)

  • Pressemitteilung der WWU Münster: "Forscher nehmen Simulationen in der MINT-Bildung unter die Lupe"

    Forscher nehmen Simulationen in der MINT-Bildung unter die Lupe. BMBF fördert Forschungsverbund mit 1,1 Millionen Euro / Koordination an der Universität Münster. Pressemitteilung der WWU Münster

  • Round Table an der Universität Wien (31.08.2022)

    Am 31. August 2022 veranstaltete das Projekt siMINT im Rahmen der gemeinsamen Tagung der Gesellschaft für Fachdidaktik (GFD) und der Österreichischen Gesellschaft für Fachdidaktik (ÖGFD) an der Universität Wien, Österreich einen Round Table zum Thema: Förderung von MINT-Kompetenzen mit Simulationen – eine Standortbestimmung theoretischer Ansätze und Konzepte. Gemeinsam mit Vertreter:innen verschiedener Fachdidaktiken diskutierte das siMINT-Projektteam Konzepte, theoretische Ansätze und Begriffsverständnisse von Simulationen, Modellier- und Risikokompetenz sowie zum Umgang mit Unsicherheit.
     

    Präsentationsfolie des Round Table Workshops
    © ZDB
    Vortrag von Prof. Dr. Benedikt Heuckmann
    © ZDB
    Diskussionsphase im Round Table Workshop
    © ZDB
  • Projekttreffen an der Universität Münster (04.11.2022)

    Am 04.11.2022 veranstaltete das siMINT-Konsortium im Alexander-von-Humboldt-Haus an der Universität Münster eine projektinterne Auftakttagung zum fachgruppenübergreifenden Austausch über Simulationen, Modellier- und Risikokompetenz sowie dem Umgang mit Unsicherheit.

     

  • Workshop zur Delphi-Methode mit Dr. Irene Neumann, IPN Kiel (21.12.2022)

    Am 21.12.2022 veranstaltete das siMINT-Verbundprojekt einen digitalen Workshop zur Delphi-Methode. Wir konnten Frau Dr. Irene Neumann, Leiterin der Forschungsgruppe "Lehren und Lernen an der Schnittstelle zwischen Physik und Mathematik" am IPN - Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik, Kiel als Referentin gewinnen. Sie hat die beiden Delphi-Studien „MaLeMINT“ und „MaLeMINT-E“ geleitet und konnte uns viele spannende methodische Einblicke zur Delphi-Methode geben. Neben den Beteiligten des siMINT-Projektes waren weitere Interessierte verschiedener Universitäten über Zoom zugeschaltet.

     

    Fotos

    Workshop zur Delphistudie
    Workshop zur Delphistudie
    © siMINT
    • © ZDB
    • © Marie Neumann
    • GUT DRAUF-Programm
      © BZgA
    • Disputation Janina Jördens
      © ZDB
    • Disputationsvortrag Janina Jördens
      © ZDB
    • © ZDB
    • © ZDB