Zielgruppennavigation: 


Muenzen-galvaniDas Museum verfügt über eine umfangreiche Sammlung antiker Münzen mit etwa 5.300 Exemplaren. Den Grundstock bilden die durch die Vermittlung von Prof. Dr. Peter Berghaus ersteigerten Münzen aus den Sammlungen Apostolo Zeno und Theobald Bieder. Hinzu kamen in jüngster Zeit aus westfälischem Privatbesitz über 200 Silber- sowie 1.551 Bronzemünzen.

Präsentation

In der Präsentation der Münzen beschreitet das Museum neue Wege. So sind seit Juli 2007 ausgesuchte Münzen in Vitrinen im neu gestalteten Eingangsbereich anschaulich ausgestellt. Neben den beiden chronologisch geordneten Vitrinen, die einen Gesamtüberblick über das griechische und römische Münzwesen liefern, vermitteln thematisch ausgerichtete Vitrinen Spezialaspekte wie die „Anfänge der griechischen Münze“ oder „Religion und Politik“. So dokumentieren die Münzen der Vitrine zum Thema Alexandria Troas sowohl den spannenden Gründungsmythos der Stadt als auch die enge und freundschaftliche Verbindung des Museums zur Forschungsstelle Asia Minor.

Lehre

Die Beschäftigung mit Münzen (Numismatik) ist fester Bestandteil der Lehre. In Seminaren und Übungen lernen die Studenten den Umgang mit und die Bestimmung von antiken Münzen. So wird erwartet, dass zahlreiche kleinere und größere Ausstellungsprojekte aus dieser Beschäftigung erwachsen.



Impressum | Datenschutzhinweis | © 2009 Archäologisches Museum
Archäologisches Museum
Domplatz 20-22
· 48143 Münster
Tel: +49 251 83-24581 · Fax: +49 251 83-25422
E-Mail: