WWU News

|
(Münster(upm/sk))

Personalien im Monat November 2017

Namen und Nachrichten von der Universität Münster
<address>© colourbox.de</address>
© colourbox.de

Dekanat

Professorin Dr. Susanne Fetzner vom Institut für Molekulare Mikrobiologie und Biotechnologie wurde am 18. Oktober zur Dekanin des Fachbereichs Biologie gewählt.

Preisverleihungen/Auszeichnungen

Dr. Dr. Eva Christine Bunk vom Institut für Zellbiologie erhielt den Promotionspreis der medizinischen Fakultät für ihre Doktorarbeit. Eva Christine Bunk beschäftigte sich in ihrer Arbeit mit der Stammzellteilung im Gehirn.

Andreas Eimer und Jan Knauer vom Career Service wurden als Berater in die "International Expert Group" der "Higher Education Adademy" (HEA) aufgenommen. Die HEA ist in Großbritannien ansässig und arbeitet mit Institutionen weltweit zusammen. Sie ist auf allen Gebieten der Verbesserung der Lehre sowie im Bereich "Employability" (Beschäftigungsfähigkeit) aktiv.

Dr. Andreas Dombret, Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank, wurde von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät mit der Ehrendoktorwürde ausgezeichnet.

Alexandra Klußmann (Lebensmittelchemie), Frederik Sandfort (Chemie) und Christina Mrosek (Wirtschaftschemie) erhielten bei der Masterabschluss-Feier des Fachbereichs jeweils einen mit 1000 Euro dotierten Studienpreis. Die Preise wurden von den Unternehmen Wessling GmbH, Thescon GmbH und Grosse-Hornke Private Consult gestiftet.

Professor Dr. Christian Müller vom Institut für Ökonomische Bildung wurde zum Vorsitzenden  der "Gesellschaft zur Förderung von Wirtschaftswissenschaft und Ethik e.V." (GWE) gewählt. Die GWE ist ein Verein zur Förderung von Forschung und Lehre in den Wirtschaftswissenschaften auf der Grundlage einer Ethik, die auf dem biblischen Welt- und Menschenbild beruht.

Dr. Fabian Riegler vom Institut für Unternehmensrechnung und -besteuerung wurde der mit 2000 Euro dotierte "Andreas-Dombret-Promotionspreis" verliehen. Fabian Riegler setzte sich in seiner Doktorarbeit mit immateriellen Werten als Gegenstand der internationalen Steuerplanung auseinander.

Matthias Rodemeier vom Centrum für Angewandte Wirtschaftsforschung wurde für seine Masterarbeit mit dem mit 2500 Euro dotierten "Nachwuchsförderpreis Verbraucherforschung 2017" ausgezeichnet. Die Preise werden jährlich im Rahmen des Projekts Kompetenzzentrum Verbraucherforschung NRW für wissenschaftlich hervorragende Arbeiten zu praxisrelevanten Verbraucherthemen vergeben.

Tobias Welbers vom Historischen Seminar erhielt den mit 2000 Euro dotierten "Gustav-Engel-Preis" für seine Masterarbeit mit dem Titel "Koexistenz von humanistischer Reform und evangelischer Reformation am Beispiel Bielefelds 1533-1609". Der Historische Verein für die Grafschaft Ravensberg fördert mit dem jährlich vergebenen Preis den geschichtswissenschaftlichen Nachwuchs.

Professor Dr. Martin Winter vom Batterieforschungszentrum MEET wurde von der "National Taiwan Tech University of Science and Technology" (NTUST) für seine herausragenden akademischen Beiträge im Bereich der elektrochemischen Energiespeicherung und Energiewandlung gewürdigt und zum Ehrenprofessor ernannt.

Professor Dr. Martin Winter vom Batterieforschungszentrum MEET wurde von der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) zum Mitglied ernannt. Acatech hat das Ziel, Politik und Öffentlichkeit zu beraten, eine Plattform für den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu bieten und den Interessen der Technikwissenschaften zu dienen sowie ihren Nachwuchs zu fördern.

155 Auszubildende von Unternehmen aus Münster, darunter vier Auszubildende der WWU, würdigte die Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen jetzt für ihre herausragenden Leistungen. Ausgezeichnet wurden: Lina Schürmann (Chemielaborantin) Hauke Slink (Chemielaborant) Markus Reich (Kaufmann für Büromanagement) und Shannon Willeke (Kauffrau für Büromanagement) bestanden ihre Abschlussprüfung mit der Note "sehr gut".

Alexander-von-Humboldt-Forschungsstipendium

Dr. Claire Taylor, Alexander-von-Humboldt-Forschungsstipendiatin von der University of Wisconsin-Madison, USA, ist zu Gast bei Professor Dr. Peter Funke am Seminar für Alte Geschichte.

Dissertationspreise der WWU

Sechs Absolventinnen und Absolventen erhielten den mit jeweils 7500 Euro dotierten Dissertationspreis der WWU. Ausgezeichnet wurden: Matthias Schleiff (Evangelisch-Theologische Fakultät), Dr. Anne Gläßner (Rechtswissenschaftliche Fakultät), Dr. Maximilian Holtgrave (Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät), Dr. Jonas Franz (Medizinische Fakultät), Annika Barbara Rupflin ( Fachbereich Geschichte/Philosophie), Dr. Gerrit Budde (Fachbereich Geowissenschaften)

Die WWU trauert um

Professor Dr. Elmar K. Jessberger, geboren am 18. April 1943. Elmar Jessberger war früher im Institut für Planetologie tätig. Er verstarb am 29. November 2017.