WWU News

|
Münster (upm/jas)

WWU-Professor Dr. Frank Glorius erhält Arthur C. Cope Scholar Award

Ehrung für Forschungsleistungen auf dem Gebiet der Organischen Chemie
Prof. Dr. Frank Glorius<address>© Dr. Peter Dziemba</address>
Prof. Dr. Frank Glorius
© Dr. Peter Dziemba

Große Ehre für Frank Glorius: Die American Chemical Society (ACS) zeichnet den Professor für Organische Chemie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) mit einem Arthur C. Cope Scholar Award aus. Der Preis wird für hervorragende Leistungen in der Organischen Chemie vergeben und ist mit insgesamt 45.000 US-Dollar dotiert, von denen 40.000 US-Dollar als frei verwendbare Forschungsmittel vorgesehen sind.

Frank Glorius ist seit 2007 am Chemisch-Organischen Institut der WWU tätig. Er beschäftigt sich vor allem mit neuen katalytischen Verfahren zur Herstellung wichtiger organischer Moleküle. Erst vor Kurzem veröffentlichte er in der Fachzeitschrift "Science" mit drei Mitarbeitern eine Studie über eine neue Methode zur Synthese fluorierter Molekülringe.

Die 1876 in New York gegründete ACS ist die mit rund 157.000 Mitgliedern größte wissenschaftliche Fachgesellschaft der Welt. Seit 1986 zeichnet sie jährlich zehn Chemiker mit einem Arthur C. Cope Scholar Award aus. Unter den zumeist amerikanischen Preisträgern waren bislang erst drei deutsche Wissenschaftler. Die Preisverleihung findet im August 2018 in Boston statt.

Links zu dieser Meldung