WWU News

|
(Münster(upm/sk))

Personalien im Monat Juli 2017

Namen und Nachrichten von der Universität Münster
<address>© colourbox.de</address>
© colourbox.de

Preisverleihungen/Auszeichnungen

Xenia Baljakin, Studierende an der Katholisch-Theologischen Fakultät, erhielt den "Maria-Kassel-Preis" für ihre Arbeit mit dem Titel "Kain und Abel. Tiefenpsychologische Analyse eines Brudermords und didaktische Aspekte". Der nach seiner Stifterin benannte, mit 1500 Euro dotierte Preis wird einmal jährlich ausgeschrieben zur Förderung der tiefenpsychologischen Perspektive in der Theologie, einschließlich einer interdisziplinären und interreligiösen Ausrichtung.

Dr. Matthias Drüppel vom Institut für Festkörpertheorie erhielt für seine Dissertation über moderne ultradünne Halbleiter den mit 2500 Euro dotierten "Infineon-Promotionspreis" des Fachbereichs Physik.

Dr. Rebecca Bast und Dr. Tobias Grützner vom Institut für Geologie und Paläontologie erhielten jeweils den mit 1000 Euro dotierten Preis der "Hildegard und Karl-Heinrich Heitfeld-Stiftung" für ihre Dissertationen. Simone Gerber wurde für ihre Masterarbeit mit dem mit 500 Euro dotierten "Heitfeld-Preis" ausgezeichnet. Die Preise werden jährlich von der Stiftung für herausragende Abschlussarbeiten und Dissertationen in der Geologie und Paläontologie vergeben.

Professor Dr. Stefan Schlatt vom Centrum für Reproduktionsmedizin und Andrologie wurde in die "Ständige Senatskommission für tierexperimentelle Forschung" der Deutschen Forschungsgemeinschaft berufen. Dieses Gremium dient der DFG, aber auch allen öffentlichen und politischen Organen, als Beratungsorgan in allen Fragen des Tierschutzes in der Forschung.

Professor Dr. Barbara Stollberg-Rilinger wurde zur neuen Rektorin des Wissenschaftskollegs, Berlin, gewählt. Die Historikerin übernimmt das Amt am 1. September 2018. Das Wissenschaftskolleg bietet sowohl international anerkannten wie auch vielversprechenden jüngeren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Möglichkeit, sich frei von Verpflichtungen für ein akademisches Jahr auf ein selbst gewähltes Arbeitsvorhaben zu konzentrieren. Die Rektorin bestimmt in Absprache mit den Permanent Fellows die wissenschaftliche Arbeit des Kollegs, leitet die Auswahlverfahren für Fellows und führt die laufenden Geschäfte.

Alexander-von-Humboldt-Forschungsstipendium

Dr. Ganna Korniushchenko, Georg-Forster-Forschungsstipendiatin von der Sumy State University, Sumy, Ukraine, ist zu Gast bei Professor Dr. Gerhard Wilde am Institut für Materialphysik.