WWU News

|
Münster (upm/jp)

Junge Forscher auf Expedition

Die Kinder-Uni Münster startet mit einem neuen Format ins Sommersemester
Sportwissenschaftlerin Prof. Dr. Karen Zentgraf (r.) demonstriert bei der &quot;Kinder-Uni vor Ort&quot; am 17. März, was in Kopf und Körper passiert, wenn wir Sport machen.<address>© WWU/Kinder-Uni</address>
Sportwissenschaftlerin Prof. Dr. Karen Zentgraf (r.) demonstriert bei der "Kinder-Uni vor Ort" am 17. März, was in Kopf und Körper passiert, wenn wir Sport machen.
© WWU/Kinder-Uni

Raus aus dem Hörsaal, rein ins Forscherleben: Neben den bewährten Vorlesungen im Hörsaal H1 bietet die Kinder-Uni der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) Junior-Studierenden ab dem Sommersemester eine neue Art des Lernens. Bei der "Kinder-Uni vor Ort" stehen Erlebnisse und Entdeckungen im Vordergrund, denn die 8- bis 12-Jährigen begeben sich bei zwei Veranstaltungen auf Exkursion zu spannenden Wissensorten in Münster. Der Eintritt ist wie immer frei.

Die erste "Kinder-Uni vor Ort" findet am Freitag, 17. März, ab 16.15 Uhr in der Universitätssporthalle (Horstmarer Landweg 51) statt. Sportwissenschaftlerin Prof. Dr. Karen Zentgraf wird demonstrieren, was in Kopf und Körper passiert, wenn wir Sport machen. Wie entsteht Bewegung, und welche Funktion übernimmt dabei das Gehirn? Antworten finden die Kinder bis 18 Uhr an verschiedenen Stationen in der Sporthalle, wo sie unter fachkundiger Anleitung selbst sportlich aktiv werden können. Alle Eltern können von der Tribüne aus zuschauen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, bitte bequeme Kleidung und Sportschuhe tragen.

Das Internet bereichert unseren Alltag mit vielen Informationen, doch Fake News, (versteckte) Werbung und Trolle verunsichern uns: Was ist richtig und was falsch? Welchen Quellen können wir noch vertrauen? Und woran machen wir deren Vertrauenswürdigkeit fest? Die Kommunikationswissenschaftlerinnen Katherine M. Grosser und Laura Badura bringen Licht ins Dunkel am Freitag, 28. April, von 16.15 bis 17 Uhr im Hörsaal H1 am Schlossplatz. Eine Anmeldung ist auch in diesem Fall nicht erforderlich.

Der Weltraum, unendliche Weiten – doch der Planetologe Prof. Dr. Hiesinger kennt sich dort gut aus. In der Kinder-Uni am Freitag, 19. Mai, spricht er ab 16.15 Uhr im Hörsaal H1 über den Mond. Junior-Studierende nehmen aus der Vorlesung nicht nur viel aktuelles Wissen rund um den Erdtrabanten mit nach Hause, sondern auch einige Tipps zum Selberbeobachten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ab Juni finden sich überall im Stadtgebiet neu geschaffene Kunstwerke. Sie sind Teil der berühmten Kunstausstellung "Skulptur Projekte", die alle zehn Jahre in Münster stattfindet. Doch was sind eigentlich Skulpturen? Seit wann gibt es Skulpturen? Und wie haben sie sich im Laufe von Jahrtausenden verändert? WWU-Kunstexperte Dr. Eckhard Kluth nimmt die Junior-Studierenden ab 15 Uhr bei der zweiten "Kinder-Uni vor Ort" mit auf eine Zeitreise – am Freitag, 30. Juni, im Vortragssaal des LWL-Museums, Domplatz 10. Danach, ab etwa 15.45 Uhr, bieten Kunstvermittler Workshops zu einzelnen Skulptur-Projekten an, in denen die Kinder sich intensiv mit einem ausgewählten Kunstwerk beschäftigen. Die Veranstaltung endet um 18 Uhr. Da die Plätze in den Workshops und im Vortragssaal begrenzt sind, können Eltern leider nicht an dem Angebot teilnehmen. Außerdem ist eine Anmeldung per E-Mail erforderlich unter anmeldung.kinderuni@uni-muenster.de.

Links zu dieser Meldung