In Forschungsprojekten am Institut für vergleichende Städtegeschichte sind interaktive Stadtkarten entstanden, deren Auswahl künftig um weitere Städte und stadtgeschichtliche Aspekte ergänzt werden.
Die besonderen Vorteile interaktiver Karten liegen in den Möglichkeiten, das Kartenbild den individuellen Interessen anzupassen. So ist es möglich, auf verschiedenen Ebenen angelegte Themen einzublenden und miteinander in Beziehung zu setzen oder auszufiltern, um das Kartenbild übersichtlich und verständlich zu halten. Ausschnitte und Vergrößerungsstufen sind frei wählbar. Per Mausklick auf aktive Schaltflächen in den Karten lassen sich weitere Informationen oder Medien aufrufen. In diesen Funktionen und der aktiven Beteiligung des Nutzers bei der Gestattung der Karten liegt ein hoher praktischer und didaktischer Mehrwert.

Die interaktiven Stadtkarten werden im Portal Städtegeschichte.de publiziert und können dort abgerufen werden.