Geschichte der Stadt Billerbeck

Projektbeschreibung

Dank der großzügigen Unterstützung durch den Billerbecker Unternehmer Wolfgang Suwelack wurde am IStG von 2009 bis 2012 ein Projekt realisiert, bei dem die Erarbeitung und Veröffentlichung einer modernen „Geschichte der Stadt Billerbeck“ im Zentrum stand. Unter der Leitung von Prof. Dr. Werner Freitag wurden die Forschungsergebnisse der beiden Doktorandinnen Dörthe Gruttmann und Constanze Sieger, des aus Billerbeck stammenden Historikers Dr. Peter Ilisch, sowie vier weiterer Historiker publiziert. Entstanden ist eine 702-seitige Stadtgeschichte, die neben zahlreichen Abbildungen mit ca. 30 am IStG erarbeiteten Karten zur Entwicklung des Ortes vom Wigbold bis zur Kleinstadt illustriert ist.
Nachdem die Geschichte Billerbecks zuvor in den „Geschichtlichen Mittheilungen“ von Heinrich Brockmann aus dem Jahr 1883 und dann in kurzen, v.a. aus den 1950er Jahren stammenden Zusammenfassungen dokumentiert ist, wurden neuere Forschungsergebnisse in knapper Form zuletzt im Westfälischen Städteatlas (P. Ilisch) der 1990er Jahre präsentiert. Nun liegt erstmals eine Gesamtdarstellung zur Geschichte Billerbecks von früher Siedlung bis zum 20. Jahrhundert vor.
Die Publikation gliedert sich in zwei Teile, wobei die „Übergreifenden Darstellungen“ den Hauptteil zur geschichtlichen Entwicklung unterschiedlicher Zeitphasen bildet: 809–1803 (P. Ilisch), 19. Jh. (C. Sieger) und 20. Jh. (D. Gruttmann), während sich der Teil „Orte und soziale Räume“ sechs vertiefenden Einzelaspekten der Stadtgeschichte widmet: Bauerschaften (P. Ilisch), Adelshäuser (P. Ilisch), christliche Begräbnisstätten (C. Spannhoff), Jüdischer Friedhof (M. M. Ester), Armenhaus (K. Bernhardt) sowie Wirtshäuser und Vereinswesen (R. Hänisch).
Wichtig ist dabei insbesondere der Zusammenhang von katholischen Lebenswelten und kleinstädtischen Strukturen: Billerbeck war und ist Stadt des hl. Ludgerus, der hier 809 starb. Wie mittelalterliche Frömmigkeitsvorstellungen weitergetragen, aber auch modifiziert wurden und im 19. Jahrhundert schließlich durch Etablierung einer großen Wallfahrt die Stadtentwicklungsprozesse beeinflussten, ist ein Aspekt der Stadtgeschichte. Ein anderer Erzählstrang widmet sich der Stadt als „Perle der Baumberge“, die im 20. Jahrhundert zu einem Anziehungspunkt für Touristen wurde.
Das Format der Stadtgeschichte nimmt Fragestellungen der modernen Geschichtswissenschaft auf, um Spezifika der Stadtentwicklung – sowohl die im Ort wichtigen Personen und Orte als auch deren Beziehungen zum Umland – exemplarisch herauszuarbeiten.
Unterstützt wurden die Forschungen durch die Zusammenarbeit mit den Billerbecker Bürgern, die v.a. in dem mit der VHS Coesfeld organisierten Forum "Billerbecker Stadtgeschichte(n)" Anregungen und historische Quellen aus ihrem Privatbesitzt einbringen konnten. Zudem entstanden an der WWU Münster sechs Abschlussarbeiten zum Thema Billerbeck bzw. zur Kleinstadtforschung, deren Ergebnisse z.T. in die Publikation einflossen.
Das Projekt wurde am 20. August 2009 in Billerbeck der Öffentlichkeit angekündigt und konnte am 6.12.2012 einen glänzenden Abschluss mit feierlicher Buchpräsentation vor 800 Gästen im Billerbecker Dom finden.

... zur Publikation

Billerbeck Praesentation
v.l.n.r.: Dr. Constanze Sieger, Dörthe Gruttmann M.A., Prof. Dr. Werner Freitag, Dr. Peter Ilisch

ehemalige Mitarbeiter

Dörthe Gruttmann
(Billerbeck im 20. Jahrhundert)

Dr. Constanze Sieger
(Billerbeck im 19. Jahrhundert)

weitere Autoren:
Dr. Kirsten Bernhardt
Matthias M. Ester
Ria Hänisch
Dr. Peter Ilisch
Dr. Christof Spannhoff


Dissertationsprojekte

Das Dissertationsprojekt von Constanze Sieger zum Thema: "Auf dem Weg zur Ludgerusstadt. Akteure, Motive und Strategien der Stadtentwicklung Billerbecks im 19. Jahrhundert" wurde 2015 erfolgreich abgeschlossen. Die Publikation ist in Bearbeitung und wird hier zu gegebener Zeit besprochen.

Veranstaltungen im Projekt

Einen Überblick über die im Projekt "Stadtgeschichte Billerbeck" gehaltenen Vorträge und Veranstaltungen finden Sie unter folgendem Link:

Forum Billerbecker Stadtgeschichte(n)

Kooperationspartner

Suwelack Logo Neu

Das Projekt "Stadtgeschichte Billerbeck" wurde durch die "Wolfgang Suwelack-Stiftung" gefördert und mit einer beim Verlag für Regionalgeschichte Bielefeld herausgegebenen Publikation abgeschlossen.