Herzlich Willkommen

im Arbeitsbereich Bildung & Unterricht im Sport

Das neue Praxissemester-Modell im Fach Sport

180215 Infoveranstaltung Praxissemester Foto Bastian Arnholdt Beide180215 Infoveranstaltung Praxissemester Foto Bastian Arnholdt Beide
© Bastian Arnholdt (Medienlabor IfS)

Im Zuge der Reakkreditierung der Lehramtsstudiengänge an der WWU wird derzeit die Struktur des Praxissemester-Moduls überarbeitet. Insofern verändert sich die Vorbereitung und Begleitung der Praxissemesterstudierenden im Fach Sport in Zukunft. Relevant wird das voraussichtlich für Studierende, die im Februar 2019 den schulpraktischen Teil antreten und die Vorbereitung auf das Praxissemester im WS 2018/19 durchlaufen.
Ausführliche Informationen werden folgen, sobald die Neuerungen klar definiert sind. Im Sommersemester 2018 wird auch eine Informationsveranstaltung für Studierende stattfinden (Terminankündigungen folgen).

Abwesenheit Uta Kaundinya

Uta Kaundinya 1-1 S _nke G _tschenbergUta Kaundinya 2-1 S _nke G _tschenberg
© Sönke Götschenberg

Uta Kaundinya ist zurzeit leider aus gesundheitlichen Gründen nur unregelmäßig am Institut zu erreichen. Wenn möglich wird Frau Kaundinya Anfragen per Mail beantworten, in dringenden Fällen melden Sie sich bitte bei Sönke Götschenberg.

Filmaufnahmen im QLB-Projekt an der Marienschule Münster

180213 Qlb Video Marienschule Foto Markus J _rgens _2_180213 Qlb Video Marienschule Foto Markus J _rgens _2_
© Markus Jürgens

Im Rahmen des Teilprojekt 3 "Videobasierte Lehrmodule als Mittel der Theorie-Praxis-Integration" der Qualitätsoffensive Lehrerbildung fanden im Februar unter der Leitung von Markus Jürgens mit Unterstützung des Servicepunkt Film Videoaufnahmen in der Marienschule Münster statt. Die Videoaufnahmen sollen u.a. im Seminar "Unterschiede wahrnehmen" eingesetzt werden. Sie dienen dazu, den Studierenden Beispiele für die Gestaltung von Sportunterricht in heterogenen Lerngruppen zu geben. Mit Hilfe der Videoaufnahmen beobachten und analysieren sie beispielsweise die gleichberechtigte Teilhabe aller Schülerinnen im Sportunterricht.

Transferkonferenz in Berlin

Agj Berlin 018-02-01Agj Berlin 018-02-01
© AGJ

Prof. Ahmet Derecik und Prof. Nils Neuber vertraten das Centrum für Bildungsforschung im Sport (CeBiS) bei der Transferkonferenz "Praxis trifft Forschung, Forschung trifft Praxis: was wir voneinander wissen (wollen)" in Berlin. Die Tagung wurde ausgerichtet von der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Jugendinstitut (DJI). Im Mittelpunkt der Tagung stand die Frage, wie Forschung und Praxis aufeinanderzugehen und voneinander profitieren können. Der Wissenstransfer gehört zu den zentralen Aufgaben des CeBiS.

EU-Projekt EuPEO zum Schulsportmonitoring gestartet

20180124 16440320180124 164403
© Michael Fahlenbock

Mit einem Kick-Off Meeting in Lissabon ist im Januar das EU-Projekt „EuPEO – European Physical Education Observatory“ (Laufzeit 01.2018-12.2020) gestartet. Das Projekt wird mit Unterstützung des Erasmus+-Programms der Europäischen Union finanziert. Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines Monitoring-Instruments zur Beurteilung der Qualität des Sportunterrichts. Neben Partnern aus Portugal, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Slowenien, Irland, Holland, Tschechien und der Schweiz ist das Willibald Gebhardt Institut unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. h.c. Roland Naul und Dr. Dennis Dreiskämper offizieller Partner im Projekt. Kooperationspartner sind Prof. Dr. Nils Neuber und Stefanie Dahl (Arbeitsbereich Bildung und Unterricht im Sport). Außerdem arbeitet die deutsche Delegation eng mit dem Deutschen Sportlehrerverband (DSLV) zusammen.

EU-Projekt WHOLE – Partnermeeting in Patras

170907 Whole Lernplattform Foto Whole Beide170907 Whole Lernplattform Foto Whole Beide
© WHOLE

Im Januar fand das fünfte Partnermeeting des Projektes "Wellbeing and Healthy Choices for Older Adults and their Carers" (WHOLE) statt. Das Projekt wird mit Unterstützung des Erasmus+-Programms der Europäischen Union finanziert. Entwickelt wurde eine Lernplattform, die mehr Bewegung und gesunde Ernährung in den Alltag von Pflegekräften und älteren Erwachsenen bringen soll. Aktuell wird die Lernplattform in einer Pilotstudie erprobt. Unter der Leitung von Stefanie Dahl (Arbeitsbereich Bildung und Unterricht im Sport) trafen sich die Projektpartner in Patras (Griechenland), um sich über die Ergebnisse der Pilotstudie auszutauschen und das weitere Vorgehen zu planen.

Sprechstunde Prof. Neuber in der vorlesungsfreien Zeit

000000 Neuber Foto Andrea Bowinkelmann Beide000000 Neuber Foto Andrea Bowinkelmann Beide
© Andrea Bowinkelmann (LSB NRW)

Die Sprechstunde von Prof. Nils Neuber wird in der vorlesungsfreien Zeit an den folgenden Tagen von 14 bis 15 Uhr stattfinden:

  • 06.02.2018
  • 20.02.2018
  • 08.03.2018
  • 22.03.2018
  • 03.04.2018

20. Schulsportgespräch - Entwicklungschancen durch sportliche Bildung

180119 Schulsportgespraech Foto Bastian Arnholdt180119 Schulsportgespraech Foto Bastian Arnholdt
© Bastian Arnholdt (Medienlabor IFS)

 Im Rahmen des 20. Münsteraner Schulsportgesprächs referierte Dr. Marie-Christine Ghanbari Jahromi über ihre Entwicklungsprojekte im Schulsport. Ausgehend von theoretischen Vorüberlegungen und eigenen empirischen Studien zeigte sie, wie Kinder durch selbstorganisierte, kooperative Sportangebote Zugehörigkeit, Anerkennung und Autonomie erleben können. Im Vordergrund des Vortrags stand das Sportpatenprojekt, das Marie Ghanbari bereits im fünften Jahr als Lehrangebot für Studierende des IfS anbietet. Über 200 Kinder konnten über dieses Projekt in den vergangenen Jahren durch Sportpaten des IfS individuelle gefördert werden. Darüber hinaus berichtete sie von ihren Erfahrungen im Rahmen des "Gobal Teacher Prize", bei dem sie 2017 in die Endrunde kam. Der Vortrag stieß bei den Zuhörern auf großes Interesse und wurde intensiv diskutiert.

VP Bewegungstheater auf dem Weihnachtsmarkt

Bewegungstheater WeihnachtsmarktBewegungstheater Weihnachtsmarkt
© Karsten Hoppe

Die Vermittlungsbezogene Praxisvertiefung (VP) "Bewegungstheater" unter der Leitung von Karsten Hoppe (Bewegungstheater GangArt, Köln) befasste sich kurz vor Weihnachten mit Walkacts und Techniken des Straßentheaters. Mit Erfolg und viel Freude wurden die neu gelernten Elemente dann auf dem Münsterschen Weihnachtsmarkt angewendet. Neben der praktischen Erprobung kam die didaktisch-methodischen Reflexion nicht zu kurz: Bewegungstheater lässt sich leicht in der Schule anwenden. Am IfS läuft zurzeit auch ein Transferprojekt zu Tanz und Bewegungstheater in der Schule unter der Leitung von Kathrin Aschebrock.

Meldung mit Video

Zehntes sport-lernen Programm erschienen

180101 Neues Sport-lernen Programm 1 1180101 Neues Sport-lernen Programm 2 1
© Markus Jürgens

Das zehnte sport-lernen.de Fortbildungsprogramm ist erschienen. In diesem Jahr startet der neue Zertifikatskurs „Lernen und Bewegung". Er geht auf ein Forschungsprojekt zurück, in dem der Zusammenhang von gezielten Bewegungsangeboten und exekutiven Funktionen des Lernens in der Sekundarstufe I nachgewiesen werden konnte. Darüber hinaus ist wieder der Kurs „Mehr Bewegung in die Grundschule!“ im Programm, der im vergangenen Jahr auf große Resonanz stieß. Zu beiden Kursen gibt es Tagesveranstaltungen, die auch einzeln ausgewählt werden können. Ein echter Klassiker sind die Münsteraner Schulsportgespräche, die bereits zum 20. Mal stattfinden. Einen chronologischen Überblick über alle Veranstaltungen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie im Veranstaltungskalender.