Institute of Landscape Ecology

Welcome!

Einsatz der ILÖK-Drohne in dem Projekt "Fit für den Klimawandel"

Für das Projekt "Fit für den Klimawandel", das von der NABU-Naturschutzstation Münsterland in Kooperation mit dem Landesbetriebe Wald und Holz NRW geleitet wird, führt die AG Biodiversität und Ökosystemforschung die wissenschaftliche Begleitung durch. Dabei wurden in den letzten Wochen zahlreiche Waldflächen in der Davert und im Wolbecker Tiergarten mit der institutseigenen Drohne (Microdrones MD4-1000) beflogen. Der Pilot, Jan Lehmann (AG Angewandte Landschaftökologie und Ökologische Planung) setzte hierzu eine multispektrale Kamera (Tetracam Mini MCA), sowie eine normale RGB Digitalkamera ein.

Mit Hilfe der Aufnahmen lassen sich u.a. Aussagen über den Vitalitätsstatus der einzelnen Bäume ableiten. Zudem können mit Hilfe der RGB-Bilder dreidimensionale Oberflächenmodelle der Baumkronen gerechnet werden, wie in dem Video zu sehen ist. Studenten/-innen die an einer Abschlussarbeit in diesem Themenfeld interessiert sind, können sich gerne bei Annika Brinkert oder Jan Lehmann melden.


New Publications at the ILÖK

  • Rajmis, S.; Thiele, J.; Marggraf, R. (2016): A cost-benefit analysis of controlling giant hogweed (Heracleum mantegazzianum) in Germany using a choice experiment approach. NeoBiota 31: 19–41. doi: 10.3897/neobiota.31.8103
  • Bucharova, A.; Durka, W.; Hermann, J-M.; Hölzel, N.; Michalski, S.; Kollmann, J.;  Bossdorf, O. (2016): Plants adapted to warmer climate do not outperform regional plants during a natural heat wave. Ecology and Evolution. doi: 10.1002/ece3.2183
  • Kämpf, I.; Hölzel, N.; Störrle, M.; Broll, G.; Kiehl, K. (2016): Potential of temperate agricultural soils for carbon sequestration: A meta-analysis of land-use effects. Science of The Total Environment 566–567: 428–435. doi: 10.1016/j.scitotenv.2016.05.067
  • Klaus, VH*.; Hölzel, N.; Prati, D.; Schmitt, B.; Schöning, I.; Schrumpf, M.; Solly, EF.; Hänsel, F.; Fischer, M.; Kleinebecker, T.* (2016): Plant diversity moderates drought stress in grasslands: Implications from a large real-world study on 13C natural abundances. Science of the Total Environment 566–567: 215–222. doi: 10.1016/j.scitotenv.2016.05.008 (* equal authorship)
  • Soliveres, S.; Manning, P.; Prati, D.; Gossner, MM.; Alt, F.; Arndt, H.; Baumgartner, V.; Binkenstein, J.; Birkhofer, K.; Blaser, S.; Blüthgen, N.; Boch, S.; Böhm, S.; Börschig, C.; Buscot, F.; Diekötter, T.; Heinze, J.; Hölzel, N.; Jung, K.; Klaus, VH.; Klein, A-M.; Kleinebecker, T.; Klemmer, S.; Krauss, J.; Lange, M.; Morris, EK.; Müller, J.; Oelmann, Y.; Overmann, J.; Pašalić, E.; Renner, SC.; Rillig, MC.; Schaefer, HM.; Schloter, M.; Schmitt, B.; Schöning, I.; Schrumpf, M.; Sikorski, J.; Socher, SA.; Solly, EF.; Sonnemann, I.; Sorkau, E.; Steckel, J.; Steffen-Dewenter, I.; Stempfhuber, B.; Tschapka, M.; Türke, M.; Venter, P.; Weiner, CN.; Weisser, WW.; Werner, M.; Westphal, C.; Wilcke, W.; Wolters, V.; Wubet, T.; Wurst, S.; Fischer, M.; Allan, E. (2016): Locally rare species influence grassland ecosystem multifunctionality. Philosophical Transactions of the Royal Society B 371: 20150269. doi: 10.1098/rstb.2015.0269
  • Burger, M.; Berger, S.; Spangenberg, I.; Blodau, C. (2016): Summer fluxes of methane and carbon dioxide from a pond and floating mat in a continental Canadian peatland. Biogeosciences, 13, 3777–3791, 2016, doi:10.5194/bg-13-3777-2016

|
Prof. Dr. Tillmann Buttschardt

Wissenschaftler/-Innen aus Brasilien, Deutschland und Portugal diskutieren über die Problematik invasiver Pflanzenarten

© Jan Lehmann


Am 25. und 26. Juli 2016 fand an der Bundesuniversität Viçosa (Universidade Federal de Viçosa, Minas Gerais, Brasilien) das „International Symposium on Biological Invasion & II Jornada Botânica” statt. Die Veranstaltung wurde gemeinsam von der AG Angewandte Landschaftsökologie und Ökologische Planung, dem "Laboratório de Ecologia e Evolução de Plantas-LEEP" (Universität Viçosa) und dem Deutschen Wissenschafts- und Innovationshaus São Paulo ausgerichtet.Weitere Informationen... INSPECTED.NET

|
Prof. Dr. Otto Klemm

Windmessung mit einem LiDAR-System auf der Torminbrücke am Aasee

© AG Klimatologie

Im Rahmen einer Masterarbeit der AG Klimatologie wird zurzeit das Windregime über dem Aasee in Münster untersucht. Für den Messzeitraum von 6 Wochen ist das Messgerät „Windcube 200s“ auf der Torminbrücke installiert. Bei optimalen Bedingungen kann das Doppler-Wind LiDAR  die Windgeschwindigkeit in bis zu 6 km Entfernung bestimmen.weiterlesen...

|
Prof. Dr. Tillmann Buttschardt

Projekt "GrünSchatz" als Vorreiter im Klimaschutz ausgezeichnet

© André Dünnebacke / Regionale 2016 Agentur

Um die negativen Auswirkungen der Biogasgewinnung auf die Natur einzudämmen, erprobt das Projekt "GrünSchatz" neue Saatgutmischungen aus heimischen Wildpflanzen. Das Forschungsprojekt gehört ab sofort zu den Vorreitern im Klimaschutz der "KlimaExpo.NRW". Projektleiter Prof. Tillmann Buttschardt von der AG Angewandte Landschaftsökologie und Ökologische Planung nahm die Urkunde am 1. Juli entgegen.

|
Dr. habil Ute Hamer

Kick-off Meeting Sino-German Project 2016

© Ute Hamer

Bodenwissenschaftler aus Deutschland und China trafen sich im Mai am ILÖK zum Kick-off Meeting eines gemeinsamen Forschungsvorhabens unter Leitung von Dr. habil Ute Hamer und Prof. Dr. Bin Zhang. Im Fokus der Forschung steht die organische Bodensubstanz in Schwarzerden im Nordosten Chinas. Die Fruchtbarkeit der Schwarzerden (Mollisols) in der intensiv landwirtschaftlich genutzten Region ist stark gefährdet durch Bodenerosion und den Verlust an organischer Bodensubstanz. Ziel des Projektes ist es die biologischen und physikalischen Mechanismen die den Abbau bzw. die Stabilisierung von organischer Substanz in den Schwarzerden kontrollieren besser zu verstehen. Dabei werden moderne analytische Verfahren wie Isotopentechniken, Computertomographie und NMR-Spektroskopie eingesetzt.

The Tea Decomposition Project - It´s Tea Time!

Teacomposition2
© Ika Djukic

Since beginning of June the ILÖK takes part in the worldwide project "TeaComposition". This project is led by the Ecosystem Research and Environmental Information Management Working Group of the Federal Environment Agency in Vienna, and aims at analysing long term litter decomposition dynamics in different habitat types.

Main focus will be the assessment of carbon losses and storage in litter and their key drivers under recent and predicted climatic scenarios worldwide. The instalation of tea bags as well as the subsequent analyses will be performed in cooperation of the working groups Soil Ecology and Land use and Biodiversity and Ecosystem Research within the Biodiversity Exploratories.

|
Prof. Dr. Christian Blodau

Tracking the carbon in Canadian peatlands

A portrait of biogeochemical research at the Institute of Landscape Ecology

Ecosystems are increasingly influenced by climate change and the climate can be influenced by ecosystem change. Feedbacks of this kind are a focus of biogeochemical research worldwide. The documentary illustrates how research proceeds in this field and gives answers on questions that are raised: What is our motivation to address scientific questions? Why do we investigate Canadian peatlands? What are the steps of a successful research project in this field? How does the teamwork between students and scientists look like? How does a day in the field look like? What have we learned from our investigations? And after all: Can science be fun? 

Further Links

  • Research at the Institute of Landscape Ecology
  • Staff of the Institute of Landscape Ecology