Lehrmaterialien Proseminar Mittelalter

Mittelalter - Bibliographien

Bibliographien als Datenbanken (Internet, CD-ROM)

Mit WWU gekennzeichnete Datenbanken sind nur im Netz der WWU zu benutzen!

IMB - International Medieval Bibliography || im Netz der WWU WWU
(300.000 Titel zur mittelalterlichen Geschichte seit 1967)
Die (nur englische) Seite der IMB wirkt zunächst - durch ihre 13 Suchfelder - überfüllt; jedoch bietet sie nach kurzem Hinsehen eine komfortable Volltextsuche und eine Suche nach historischen Personen. Rechts neben den Suchfeldern erleichtern komplette Wortlisten die Abfrage.

Mittelalter-Bibliographie der Regesta Imperii [RI OPAC]
Diese frei zugängliche Bibliographie zur Geschichte des Mittelalters bietet sehr schnell auch die neuesten Litaraturtitel aus aller Welt zu allen Fachgebieten. "...zu allen historischen Disziplinen von der Spätantike bis zur Frühen Neuzeit sowie zu den Nachbardisziplinen."

Zeitschriftenfreihandmagazin - (ehemals Erlangen/Stuart Jenks)
Das "Zeitschriftenfreihandmagazin" (Aufsätze nur bis ca. 2005 erfasst) listet auch die Einzelbände vieler historischer Publikationsreihen und die Inhalte von Festschriften auf, nicht auf mittelalterliche Geschichte beschränkt.

Hier mit neuer Suchmaschine (mit Hilfe von Google).

 

MEL - Medioevo latino || im Netz der WWU WWU
(Bände I-X, 1980-1989, Band XVII, 1996)
Die Datenbank des Medioevo Latino bietet Suchmöglichkeiten nach mittelalterlichen Autoren und Werken (auch anonyme), nach Handschriften und Ortsnamen, nach Literaturtiteln und modernen Verfassern, nach Zeitschriften und lateinischen Lemmata, usw. Die Suchmaske kann auf Deutsch aufgerufen werden und stellt eine benutzerfreundliche Umgebung dar.

Historische Bibliographie || vollständig im Netz der WWU WWU
Die Campus-Lizenz der ULB ermöglicht die Nutzung der gesamten Bibliographie innerhalb des Netzes der WWU WWU Achtung: Benutzername und Passwort notwendig! (sonst nur ein Jahrgang!) Die Historische Bibliographie bietet über die "Suchmaske" unkomplizierten Zugriff mit Hilfe einfacher Suchbegriffe. Zudem können alle in der Datenbank erfassten Orts- und Personennamen aufgerufen werden.

Jahresberichte für deutsche Geschichte
Fortlaufend aktualisiert. In den vier Haupt-Suchfeldern kann man die regulären Suchkriterien (Verfasser, Titel, etc.) separat einstellen. Des Weiteren gibt es Spezialfelder, um die Suche einzugrenzen nach "Erscheinungsjahr", "Sprache", "Dokumenttyp", "Epoche" und "Sachbereich".

IBZ - Internationale Bibliographie der geistes- und sozialwiss. Zeitschriftenliteratur || im Netz der WWU WWU
Internationale Bibliographie der geistes- und sozialwissenschaftlichen Zeitschriftenliteratur (IBZ). Die IBZ ist die traditionsreiche, seit 1896 erscheinende, internationale, interdisziplinäre, vornehmlich die Geistes- und Sozialwissenschaften berücksichtigende Bibliographie zur wissenschaftlichen Zeitschriftenliteratur. Die IBZ-Online wird monatlich aktualisiert.

Seitenanfang

Spezial-Bibliographien (Epochen)

Frühmittelalter - Bibliographie
Der Link verweist auf eine Seite der Universität Tübingen und bietet eine im Rahmen einer Vorlesung von Prof. Gerhard Schmitz erstellte, umfangreiche Literaturliste zum Themenschwerpunkt Frühmittelalter. Neben Überblicksdarstellungen über diese wichtige Epoche finden sich vertiefende Werke über Zollwesen, Ritus, Herrscherpersönlichkeiten (z.B. Karolinger) und weiteres. Hier wird dem Suchenden eine Menge Arbeit professionell abgenommen.

Veröffentlichungen zur Geschichte der Alemannen
Der Link verweist auf eine Seite der Uni Duisburg und listet die zahlreichen Veröffentlichungen des dort lehrenden Prof. Dieter Geuenich auf, die sich ausschließlich, teils als Einstieg, teils sehr speziell, der Sozial- und Territorialgeschichte des süddeutschen Stammes der Alemannen widmen.

Seitenanfang

Spezial-Bibliographien (Themen)

Adel, Ministerialität, Rittertum im fränkisch-deutschen Mittelalter
Der Paussauer Dr. Werner Hechberger stellte diese im besten Sinne endlose Bibliographie zusammen, die er in sechs Unterkapitel einteilt (z.B. "Ministerialität" oder "Rittertum", jeweils weiter untergliedert nach kulturgeschichtlichen Aspekten). Natürlich sind auch die Epochen Früh-, Hoch- und Spätmittelalter sowie das Frankenreich umfassend berücksichtigt. Zudem sind in einem eigenen Kapitel Werke zu grundsätzlichen Fragen und Forschungen die Zeit betreffend voran gestellt, so z.B. "Leitbilder und Wertvorstellungen" "Bildung und Erziehung", "Grundherrschaft und Lehnsbesitz", "Zeitgenössische Gesellschaftstheorie" oder "Die Gesellschaft der Germanen".
Das Buch jetzt auch hier leider nur noch in Auszügen bei Google Books verfügbar.

Germanen-Bibliographie
Diese Seite der Österreichischen Akademie der Wissenschaften führt 1. Quellen und Quellensammlungen 2. Handbücher und Hilfmittel 3. wissenschaftliche Literatur auf, jeweils sortiert nach Initial des Autors bzw. Wissenschaftlers. So finden sich Quellen über die Germanen von Gaius J. Caesar unter Quellen > "C", von Tacitus unter "T". Schnell verstanden durch Funktionalität und Übersichtlichkeit.

Bibliotheca Cluniacensis Novissima
Cluny: Abtei und Klosterverband - Bibliographie zur Clunyforschung (seit 1498) Diese Seite des münsterschen Instituts für Frühmittelalterforschung widmet sich der Forschungsliteratur rund um das Kloster Cluny. Das bestechende Merkmal (auch im Gegensatz zu den obigen Bibliographien) ist höchste Aktualität. Der Suchende kann die Datenbank der Cluny-Bibliographie entweder per Stichwort (z.B. Petrus Venerabilis) über einen Index befragen, oder im Sinne der Aktualität eine Zusammenstellung für jedes der vergangenen Jahre (und natürlich auch das aktuelle) aufrufen.

Early Medieval Monasticism
Ausführliche Literaturverzeichnisse zur Geschichte des mittelalterlichen Mönchtums.

ORB -- Bibliography -- Ireland, Old/Early Christian
Diese englische Seite des Online Reference-Books for Medieval Studies ist eine Bibliographie über altirische bis frühchristliche Textzeugnisse der Inselbewohner und die Beschäftigung mit diesen in der Forschung. So widmen sich die aufgeführten Werke (20. Jh.) verschiedenen Aspekten wie kirchlicher Literatur, Folklore (im keltischen Kontext) oder grammatikalisch-philologischen Fragen. Die Schriften selbst findet man im Nachdruck und in Übersetzung. Interessant weil wohl nicht alle Tage erhältlich ist z.B. die Bibliographie zu den "General Studies of Old Irish Literature and Mythololgy".

Bibliographie zu österreichischen Handschriften
Um die auf dieser Seite zugänglichen Datenbank nutzen zu können, muss man sich in der Diplomatik auskennen. Der Suchende muss bereits im Vorhinein wissen, in welcher österreichischen Bibliothek sich die Urkunde befinden könnte, zu der Literatur gesucht wird, dann schließlich die Bibliothekssignatur dieser Handschrift kennen. Ist das geschafft, erscheint im rechten Frame die Bezug nehmende Forschungsliteratur (in der die Handschriften wohl miterscheinen). Eine Suchmaschine für Herrscher, Kanzleien oder aktuelle Forscher ist nicht angelegt. Nur mit Fachkenntnissen nützlich!

ORB — Bibliography — Crusades (Compiled by Lynn Nelson)
In 14 Themenbereichen wird vorrangig englische Literatur (bis etwa 1990) zu den Kreuzzügen zusammengestellt.

Cathares bibliographie
Die französische "Cathares"-Organisation bietet eine virtuelle Bibliothek, welche man über die Suchmaschine (Link) abfragen kann. Themen sind die sog. Albigenserkriege, die 'Häresie' der Katharer und die Geschichte des Languedoc, vor allem im 13. und 14. Jahrhundert. Es kann gesucht werden nach Stichwort, Autorenname, Kategorie oder Neuheiten. Die Ergebnisse sind übersichtlich und geben Auskunft über vollständigen Titel, Autor, Erscheinungsort und Jahr, sowie über den Kaufpreis, da sie wohl auch kommerziell orientiert sind. Etwas Geduld beim Laden der Seite ist erforderlich. Eine rein französische Seite.

Seitenanfang

Weitere Bibliographien

Linksammlung des Instituts für Frühmittelalterforschung
zu Bibliographien der mittelalterlichen Geschichte, hier vor allem außerdeutsche.

Regionalbibliographien
Links zu zahlreichen Bibliographien, geordnet nach deutschen Bundesländern.

ORB -- Specialized Bibliographies Index

Bibliographies on the Net
Diese Seite des "Religious Studies Web Guide" befasst sich ausschließlich mit Bibliographien zu Religionen. Ein riesiger Fundus zu theologischen Fragen und Forschungen betreffend nicht nur Islam, Christen- und Judentum sondern auch östliche Disziplinen wie Buddismus, Hinduismus, Konfuzianismus bis hin zu Naturreligionen und gesellschaftstheoretischen Fragen wie "Women and Religion". Ein besonderes Schmankerl dürfte wohl die "Lilith-Bibliographie" sein. Unwahrscheinlich, hier nicht fündig zu werden.

Seitenanfang

Reihen

Münstersche Mittelalter-Schriften
Alles auf einer Seite angeordnet, jedoch wunderbar übersichtlich. Man kann sich zu jedem der 80 Bände direkt "hinklicken" und neben den Angaben zu Verfasser, Thema und Erscheinungsjahr gibt es immer einen "zurück" - Link, der einen zum Anfang der Seite bringt und bei einigen Bänden noch einen Zusatzlink mit weiteren Informationen (z. B. Auflistung der Beiträge in Sammelbänden). Bei vielen Bänden auch direkter Zugriff auf den Text im Internet.

Arbeiten zur Frühmittelalterforschung
Angeordnet wie 'Münstersche Mittelalter-Schriften', ebenfalls hg. vom Institut für Frühmittelalterforschung in Münster

Schriften der Monumenta Germaniae Historica
Die mehr als 60 Bände werden aufgeführt, leider nicht bei allen Sammelbänden mit Inhaltsverzeichnis (besonders schade bei dem umfangreichen Standardwerk zu "Fälschungen im Mittelalter")

Typologie des Sources du Moyen Âge Occidental
Nach einer kurzen Einleitung folgt die lange Liste der rund 80 Bände dieser quellenkundlichen Reihe, die jeweils eine bestimmte Quellenart beschreiben (jeweils mit Verfasser, Thema, Erscheinungsjahr, Seiten- und Preisangabe).

Vorträge und Forschungen
Die renommierte Reihe "Vorträge und Forschungen" (Ergebnisse der Reichenauer Tagungen).

Letzte Aktualisierung am 19.10.2013

 


Impressum | © 2013 Universität Münster
Lehreinheit Geschichte
Domplatz 20-22
· 48143 Münster
Tel.: +49 251 83-24397 · Fax: +49 251 83-25417
E-Mail: geschichte@uni-muenster.de