Häufige Fragen zum Thema Drucken

Print&Pay

Mit Print&Pay bieten wir Studierenden und Mitarbeitern der WWU einen preisgünstigen und bequemen Druckservice an. Neben niedrigen Preisen und einer Vielzahl an Auswahlmöglichkeiten haben Sie den Vorteil, bequem per Lastschrifteinzug bezahlen zu können. Ihre Ausdrucke holen Sie sich direkt im ZIV in der Einsteinstraße 60 ab. Werfen Sie auch einen Blick auf der Print&Pay-Webseite. Hier erfahren Sie mehr über die Anmeldedetails und unsere Preise.

  • Welche Formate kann ich drucken?

    Das ZIV bietet die Möglichkeit folgende Formate zu drucken:

    • A4 (s/w, farbig, farbig premium)
    • A3 (s/w, farbig premium)
    • A2, A1, A0 (Poster, Hochglanz)
  • Wo kann ich an der Universität drucken?

    Die Drucker des ZIV befinden sich im ZIV-Gebäude in der Einsteinstraße 60, ebenso wie die Druckausgabefächer. In den dortigen Computer-Labs sind die Drucker bereits eingebunden, Sie können als Print & Pay-Teilnehmer sofort loslegen. Für Fragen zum Druckerbetrieb sind dort die Mitarbeiter des Serviceschalters zuständig.

    Auch in vielen Computer-Räumen der einzelnen Fachbereiche bzw. IVVen stehen Drucker zur Verfügung, wenden Sie sich dazu an die jeweiligen Ansprechpartner.

  • Wie lange dauert es bis zur Fertigstellung eines Druckauftrags?

    Die aktuellen Druckerwarteschlangen können Sie hier einsehen. Da die Dauer eines Drucks immer von der derzeitigen Auslastung der Drucker abhängt, kann leider keine sichere allgemeine Aussage über die Wartezeit getroffen werden. In der Regel sollten sämtliche Drucke aber spätestens 24 Stunden nach Eingang des Auftrags fertiggestellt sein - häufig auch bereits sehr viel früher.

    Haben Sie einen besonders dringenden Auftrag, empfiehtl es sich in die Benutzerberatung in der Einsteinstraße 60 zu kommen und den Auftrag von dort abzuschicken. Je nach aktuellem Betrieb, können Sie den Druck dann bereits nach kurzer Wartezeit direkt mitnehmen.

  • Wie drucke ich von Zuhause aus?

    Um von Zuhause über die Drucker des ZIV drucken zu können, müssen Sie den Terminalserver nutzen.

    Bei Problemen mit dem Terminalserver (z. B. fehlende Drucker in der Druckerauswahl), melden Sie sich bitte über das Windows-Startmenü ab und dann wieder neu an. Sollte das Problem damit nicht gelöst werden, wenden Sie sich gerne an ziv@uni-muenster.de.

  • Wie kann ich mich bei Print&Pay anmelden?

    Sie können sich für Print&Pay bequem online anmelden. Melden Sie sich dazu mit Ihrer Nutzerkennung im meinZIV-Portal an, wählen in der linken Navigationsspalte „Drucken“ und folgen den weiteren Anweisungen.

    Sollte die Abrechnung nicht über Ihr eigenen Konto erfolgen, müssen sie zusätzlich noch ein SEPA-Lastschriftmandat am Serviceschalter (Einsteinstraße 60) abgeben. Das Mandat wird im Anschluss an die Online-Anmeldung angezeigt und muss ausgedruckt und unterschrieben werden. Drucken können Sie in der Regel sofort nach der Online-Anmeldung. Sobald das Formular bearbeitet ist, können Sie auch alle anderen Funktionen von Print & Pay nutzen und Ihr Druckkonto in Mein ZIV verwalten.
    Geschieht die Abrechnung über Ihr eigenes Konto können Sie das Mandat direkt nach der Anmeldung online erteilen und sofort alle Funktionen nutzen.

  • Wie kann ich meinen Print&Pay-Account deaktivieren?

    Um Ihren Print&Pay-Account zu deaktivieren melden Sie sich mit Ihrer Nutzerkennung im meinZIV-Portal an und wählen in der linken Navigationsspalte den Punkt „Drucken“ und anschließend den Unterpunkt „Print&Pay (mit Bankkonto)“. Auf der nun erscheinenden Seite ganz unten finden Sie einen Button „Jetzt Print&Pay kündigen“.

  • Wird mein Print&Pay-Account bei Exmatrikulation bzw. Beendigung meines Arbeitsverhältnisses automatisch deaktiviert?

    In der Regel ja: Bei Exmatrikulation bzw. Beendigung des Arbeitsverhältnisses wird die Nutzerkennung aus der Studierenden- bzw. MitarbeiterInnen-Gruppe entfernt. Dies zieht eine Deaktivierung der Kennung (und damit auch eine Deaktivierung des Print&Pay-Accounts) nach sich, sofern die Kennung nicht noch Mitglied in bestimmten Institutsgruppen ist, die ihrerseits eine Prin&Pay-Berechtigung erteilen. (weitere Informationen zu Nutzergruppen finden Sie auch auf der FAQ-Seite der Benutzerverwaltung)

    Bei Unklarheiten bzgl. der Gruppenberechtigungen erkundigen Sie sich bitte beim jeweiligen Gruppenleiter oder bei der Benutzerverwaltung des ZIV.
    Möchten Sie Ihre Kennung behalten, den Print&Pay-Account aber deaktivieren, folgen Sie bitte der Anleitung unter Wie kann ich meinen Print&Pay-Account deaktivieren?

  • Wann werden die Druckkosten von meinem Konto abgebucht?

    In der Regel werden die Druckkosten eines Monats am 20. Tag des folgenden Monats von Ihrem Konto abgebucht. Zum ersten Tag des Folgemonats erhalten Sie aber bereits eine E-Mail mit den entstandenen Kosten und dem geplanten Abbuchungsdatum, damit Sie die Möglichkeit zur Reklamation haben.

  • Ich habe mich bei Print&Pay angemeldet, aber vergessen die Einzugsermächtigung abzugeben. Wie kann ich dies nachholen?

    Zunächst gilt allgemein: Eine schriftliche Einzugsermächtigung für das Lastschriftverfahren ist nur nötig, wenn Kontoinhaber und Nutzerkennungsinhaber unterschiedlich sind. Wenn Sie die Druckkosten über Ihr eigenes Konto abbuchen, können Sie das SEPA-Lastschriftmandat vollständig online erteilen und müssen kein zusätzliches Formular mehr abgeben.

    Möchten Sie dagegen von einem anderen Konto abbuchen, müssen Sie eine schriftliche Einzugsermächtigung erteilen. Erhält das ZIV bis 30 Tage nach Anmeldung keine solche Einzugsermächtigung, wird der Account aus Sicherheitsgründen vorläufig gesperrt. Sie müssen sich dann zunächst per E-Mail bei der Benutzerverwaltung (nutzerverwaltung@uni-muenster.de) melden, damit diese die Sperre aufhebt. (Sind noch keine 30 Tage verstrichen entfällt dieser Schritt.)

    Anschließend melden Sie sich bitte im meinZIV-Portal an und wählen in der linken Navigationsspalte „Drucken“ und dann „Print&Pay (mit Bankkonto)“. Auf der dann erscheinenden Seite kontrollieren Sie bitte Ihre persönlichen Daten, sowie Ihre Kontoverbindung und klicken unten auf den Button „Print&Pay-Einstellungen jetzt ändern“. Nach Klick auf den Button können Sie eine neue Einzugsermächtigung herunterladen und diese ausgefüllt bei der Druckausgabe in der Einsteinstraße 60 abgeben. Nach 1-2 Tagen sollten Sie den Service nutzen können.

Dienstliches Drucken

Unser Druckservice für Institute steht Beschäftigten der WWU und ggf. auch Studentischen und Wissenschaftlichen Hilfskräften für dienstliche Drucke zur Verfügung, die im Auftrag ihres Instituts bzw. ihrer Einrichtung oder ihres Projektes drucken dürfen. Zur Nutzung ist eine Anmeldung erforderlich. Das gilt aus technischen Gründen auch für Drucker in den Instituten, die unser Drucksystem nutzen (IVV3, 4, 5, 8, ULB, Lebensmittelchemie, Pharmazeutische Biologie, Didaktik des Sachunterrichts). Die Nutzung dieser Drucker kann kostenfrei sein. Informationen dazu erteilt Ihnen Ihre zuständige IVV.

Die Anmeldung und die Verwaltung der Nutzerdaten erfolgt analog zu Print&Pay über das meinZIV-Portal. Ein Nutzer kann also ein privates Print&Pay-Konto haben und zusätzlich mehrere Haushaltsstellen für das dienstliche Drucken nutzen. Verschiedene Druckaufträge können dann auf verschiedene Konten gebucht werden. (Siehe dazu Wie kann ich einstellen von welchem PSP-Element zukünftige Druckkosten abgebucht werden sollen? und Wie kann ich bereits fertig gestellte Druckaufträge auf ein anderes PSP-Element umbuchen?)

Für das dienstliche Drucken können Sie die gleichen Drucker nutzen wie bei Print&Pay (siehe oben).

  • Wie werden dienstliche Drucke abgerechnet?

    Für dienstliche Drucke von Beschäftigten gelten die gleichen Preise wie für Print&Pay. Abgerechnet wird von einer Haushaltsstelle (PSP-Element) des Institutes bzw. der Einrichtung. Dazu ist eine Anmeldung im meinZIV-Portal erforderlich. Dort kann ein Nutzer ein privates Print&Pay-Konto und zusätzlich mehrere Haushaltsstellen für das dienstliche Drucken angeben.

    Falls Sie unsicher sein sollten, welches PSP-Element Sie auswählen sollen, wenden Sie sich bitte an das Geschäftszimmer Ihres Institutes bzw. Ihrer Einrichtung. Bitte holen Sie vor der Anmeldung das Einverständnis des Budgetverantwortlichen bzw. Ihres Institutsleiters ein.  Die Budgetverantwortlichen erhalten vom ZIV monatlich eine Aufstellung der auf ihrem PSP-Element druckenden Personen mit den jeweiligen Beträgen. Die Kosten werden mit einem Monat Verzögerung gebucht, um den Budgetverantwortlichen bei etwaigen Unstimmigkeiten Gelegenheit zum Widerspruch zu geben. Nutzer, die missbräuchlich falsche PSP-Elemente angeben, werden vom Druckdienst gesperrt.

  • Ein PSP-Element wird im meinZIV-Portal zum dienstlichen Drucken nicht akzeptiert. Was kann ich tun?

    Die PSP-Elemente werden zentral von der Universitäts-Verwaltung verwaltet. Stellen Sie vor etwaigen Anfragen an das ZIV also bitte sicher, dass das PSP-Element aktiv und belastbar ist.

    Bevor ein PSP-Element für das dienstliche Drucken genutzt werden kann, muss es vom ZIV freigeschaltet werden. Senden Sie dazu bitte eine E-Mail an dienstliches.drucken@uni-muenster.de unter Angabe des PSP-Elements. Sie erhalten dann eine Bestätigung nach erfolgter Freischaltung.

    Ferner gilt: Ein 10-stelliges PSP-Element, das mit einer „1“ beginnt, benötigt zusätzlich noch die Angabe einer Finanzstelle (Kostenstelle). Bei anderen PSP-Elementen ist dies nicht nötig.

  • Wie kann ich einstellen von welchem PSP-Element zukünftige Druckkosten abgebucht werden sollen?

    Wenn Sie mehrere Haushaltsstellen und/oder eine private (Print&Pay-) Kontoverbindungen eingetragen haben, können Sie einstellen, welches dieser Konten mit zukünftigen Druckkosten belastet werden soll. Dazu melden Sie sich mit Ihrer Nutzerkennung im meinZIV-Portal an und wählen Sie in der linken Navigationsspalte „Drucken“ und dann „Abrechnungskonto“.

  • Wie kann ich bereits fertig gestellte Druckaufträge auf ein anderes PSP-Element umbuchen?

    Solange Druckaufträge noch nicht abgerechnet wurden, können sie auf ein anderes PSP-Element oder auf das private Print&Pay-Konto umgebucht werden. Melden Sie sich dazu mit Ihrer Nutzerkennung im meinZIV-Portal  an und wählen in der linken Navigationsspalte „Drucken“. Sofern Sie das neue PSP-Element noch nicht eingerichtet haben, können Sie dies unter „Dienstliches Drucken… (neu)“ nachholen.

    Anschließend wählen Sie „Fertig gedruckt“ (in der linken Navigationsspalte unter „Drucken“). Auf der nun erscheinenden Seite erhalten Sie eine Übersicht über Ihre vergangenen Druckaufträge und können diese auf ein neues Abrechnungskonto (in diesem Fall also das PSP-Element oder das private Print&Pay-Konto) umbuchen. In dieser Übersicht sind nur die Aufträge auswählbar, die noch nicht abgebucht wurden.

    Um auch zukünftige Druckaufträge auf das neue PSP-Element zu buchen, folgen Sie bitte der Anleitung unter Wie kann ich einstellen von welchem PSP-Element zukünftige Druckkosten abgebucht werden sollen?

  • Wie kann ich meine Druckkosten über eine Kostenstelle des UKM abrechnen lassen?

    Da das ZIV nicht vom SAP-System des UKM abbuchen kann, müssen für die Institute/Kliniken der Med. Fakultät auf Anforderung "virtuelle" Haushaltsstellen im Druckabrechnungs-System des ZIV erstellt werden. Wird zu Lasten einer solchen Haushaltsstelle gedruckt, erhält das Institut eine Rechnung. Die Rechnungs-Stellung erfolgt monatlich und nach Vorab-Information, die Gelegenheit zur Kontrolle und Korrektur gibt.

    Um eine solche virtuelle Haushaltstelle zu beantragen, schicken Sie bitte ein E-Mail an dienstliches.drucken@uni-muenster.de unter Angabe des Namens des Instituts bzw. der Klinik.

    Bitte klären Sie vorab, ob Ihre Instituts-/Klinik-Leitung mit dieser Vorgehensweise einverstanden ist.

  • Gibt es eine maximale Anzahl an Haushaltstellen, die für eine Nutzerkennung hinterlegt werden können?

    Ja, für eine Nutzerkennung können maximal neun Haushaltstellen hinterlegt werden. Besitzen Sie bereits neun Stellen und möchten eine zehnte hinterlegen, muss zunächst eine alte Stelle gelöscht werden. Schicken Sie dazu bitte eine E-Mail an dienstliches.drucken@uni-muenster.de unter Angabe Ihrer Nutzerkennung und der zu löschenden Haushaltstellen.

    Durch Kündigung einer Haushaltsstelle im meinZIV-Portal wird diese nur deaktiviert, eine vollständige Löschung kann nur von Mitarbeitern des ZIV vorgenommen werden.

Bitte beachten Sie auch die Informationsseite zum Thema Drucken. Bei weiteren Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte, sofern nicht anders angegeben, an die ZIVLine unter
Tel. 83-31600 (Mo - Fr, 7.30 - 17.30 Uhr)
E-Mail ziv@uni-muenster.de