Archiv für den Monat: Januar 2016

Neu: Last Minute Anatomie

medium_37395

Nach dem Sobotta Lehrbuch Anatomie ist nun ein weiteres Anatomiebuch online zugänglich:

Last Minute Anatomie
Herausgeber: Rengier, Fabian; Jaschinski, Christoph; Holtmann, Henrik, ISBN13: 9783437430015, 1424 Seiten, Elsevier, München 2012

Aus dem Klappentext: „Die neuen Last Minutes sind Ihre Allroundwaffe gegen das IMPP zum Bestehen des Examens! Sie bieten gezielte Stoffwiederholung zur Vorbereitung auf die Prüfung. Kompakt: Die TOP-Prüfungsthemen zu jedem Fach – die Inhalte eines Fachs sind auf die prüfungsrelevanten Themen reduziert und priorisiert. Übersichtlich: Praktische Lerneinheiten gliedern den Stoff und geben ein Gerüst vor, mit dem Sie strukturiert lernen können Lernfreundlich: Am Ende jeder Lerneinheit findet sich ein “check-up“-Kasten mit offenen Fragen. Klinik-Kästen stellen besonders wichtige klinische Bezüge dar, Merkhilfen und Merksätze helfen Ihnen sich wichtiges einzuprägen Prüfungsorientiert: Die gelungene Kombination von Buch und Online-Tools hilft Ihnen Stoff zu vertiefen und sich selbst zu testen:Wiederholen Sie mit dem Buch und simulieren Sie online typische Prüfungssituationen mit den IMPP-Fragen und zusätzlichen mündlichen Prüfungsfragen zu jedem Thema. Die Last Minutes geben Ihnen die Sicherheit, dass Sie alles Prüfungsrelevante gelernt haben“

Offline lesen
Mit der App iPublishCentral (iOS, Android, Windows) kann dieses Buch auch offline gelesen werden (bis April 2017).

Wenn Sie die obige App installiert haben, rufen Sie im Uni-Netzwerk das Last Minute Anatomie auf (außerhalb des Campus über VPN). Klicken Sie auf „Offline Lesen“.

Foto- und Textnachweis: Elsevier Germany


Nach (kostenloser) Registrierung kann man Lesezeichen setzen, Notizen einfügen, per Copy&Paste Teile herauskopieren oder Seiten ausdrucken. Zugänglich ist dieses Buch nur im Hochschulnetz der Universität.

Kontinuierlich neue Illustrationen in AMBOSS

amboss

Miamed stellt neue Illustrationen und Grafiken in Amboss zur Verfügung, die von Medizinischen Illustratoren als Mitglieder der ärztlichen Redaktion kontinuierlich erstellt werden, um u.a. Untersuchungstechniken oder anatomische Strukturen zu erläutern. Ein paar Beispiele finden Sie hier.


Das Lernkarten- und IMPP-Fragenprogramm Amboss von Miamed, steht allen Medizinstudierenden vom 1.1.-31.12.2016 als Campus-Lizenz für unbegrenztes Kreuzen zur Verfügung – auch per Browser und App (iOS und Android. Eine Anleitung zur Freischaltung findet sich im Wiki oder hier.

Bildnachweis: © Miamed GmbH

BrowZine: Leicht und komfortabel Fachzeitschriften lesen

browzine

BrowZine von Third Iron ermöglicht den Angehörigen der Universität Münster den leichten Zugriff auf tausende lizenzierte Zeitschriften. Eine übersichtliche Regalansicht erlaubt das komfortable Browsen durch die (vorher ausgewählten) Lieblingszeitschriften. Mit einem Klick wird das Inhaltsverzeichnis des aktuellen Heftes geöffnet. Die Zeitschriften können sachlich oder über den Titel gefunden werden.

b-web
Web-Ansicht der BrowZine-Oberfläche der Universität Münster

BrowZine kommt erst auf mobilen Endgeräten voll zur Geltung. Es ist für iOS, Android und Kindle programmiert worden, kann aber auch mit jedem Browser aufgerufen werden (und ist damit auch Surface-tauglich). Dazu muss man sich im IP-Adressenbereich der Hochschule befinden (von ausserhalb ist VPN nötig).

b1 b2 b3 b4

Wenn Sie BrowZine installiert haben, wählen Sie bitte die Universität Münster / University of Munster aus, damit Ihnen alle von uns abonnierten Zeitschriften zur Verfügung stehen (s.o.). Achten Sie darauf, dass Sie VPN aktiviert haben und klicken Sie auf „Continue“. Nun können Sie die Fachklassifikation benutzen, um Ihre Lieblingstitel auswählen (hier JAMA) und den kompletten Artikel herunterzuladen.

Der Zugang ist zunächst testweise freigeschaltet und soll bei entsprechender Nachfrage längerfristig lizenziert werden. Dazu bitten wir um Feedback per Email an obsto@uni-muenster.de oder Comment hier im Blog.

Rosenmontag, 8.2., bleibt die Zweigbibliothek Medizin geschlossen

geschlossen
Die Zweigbibliothek Medizin sowie die Zweigbibliotheken Sozialwissenschaften und Chemie, das Zeitungs- und Pressearchiv, die Bibliothek im Haus der Niederlande als auch die Universitäts- und Landesbibliothek bleiben am Rosenmontag, dem 8. Februar 2016, geschlossen.

Easystudium 2: Kommentare der Teilnehmer

banner_easystudium

easystudium ist ein Projekt, um allen Studierenden der Humanmedizin in Münster die besten verfügbaren Lernmedien mobil und digital zur Verfügung zu stellen. Für easystudium sind zur Zeit 1.280 Studierende aus allen Semestern angemeldet.

UMFRAGE

In einer Umfrage vom 6. – 10. Oktober 2015 wurden den Projektteilnehmern (ähnlich wie bei der Umfrage vor Projektbeginn) 22 Fragen gestellt, u.a. nach Gerätebesitz, Lernverhalten, Nutzung und Zufriedenheit mit gängigen Lern- und Arbeitsmedien, Erwartungshaltung usw. Die Umfrage wurde 674-mal beantwortet. Nach Abzug von 69 unvollständigen und 10 dubletten Antworten konnten 595 Antworten in die Auswertung einbezogen werden, darunter 121 iPad-Ausleiher und 428 Tablet-Besitzer. (16 Antwortende waren sowohl Besitzer als auch Ausleiher)

Kommentare

Die Umfrageteilnehmern hatten die Gelegenheit auf der letzten Seite im Freitext einen generellen Kommentar zum Projekt abzugeben. Dies wurde von 137 Teilnehmern – und damit fast jedem Vierten – genutzt. Die bekannten Probleme waren hier auch wieder vertreten. Im folgenden finden Sie alle Kommentare (alphabetisch sortiert) und die Antworten der Bibliothek.

Weiterlesen

Neu: Harrison’s Principles of Internal Medicine 19th Edition

cover_9780071802147_FC_Bellyband

Harrison’s Principles of Internal Medicine steht nun in der neuen, 19. Auflage, zur Verfügung.

Der Online-Harrison unterscheidet sich von dem gedruckten Werk, dass mehr Kapitel enthält und ständig aktualisiert wird. Harrison’s Online bietet die folgenden Features: Harrison’s Updates, Self-Assessment, Extensive Video Library, High-quality Images, Practice Guideline, Differential Diagnosis Tool, Integrated Drug Database.

Harrison’s Online ist nur eines von 90 online zugänglichen Buchtiteln des McGraw-Hill Verlags, die vond er Zweigbibliothek für die Universität Münster lizensiert wurden.

Fotonachweis: McGraw-Hill

Neues e-Buch: Verhaltensmedizin

978-3-662-48035-9

Verhaltensmedizin

Ulrike Ehlert
Verhaltensmedizin
Springer
2., vollst. überarb. u. ak. Aufl. 2016
XXIV, 378 S.
ISBN 978-3-662-48035-9

  • Verständliche und praxisnahe Übersicht über Grundlagen und Anwendungen der Verhaltensmedizin
  • Mit lernfreundlicher Didaktik und zahlreichen Lehr- und Lernmaterialien auf der Begleitwebsite
  • Von namhaften Experten der Verhaltensmedizin und medizinischen Psychologie

 

Dieses Lehrbuch liefert eine verständliche und praxisnahe Übersicht über die Grundlagen der Verhaltensmedizin für Studium und Lehre, weckt Interesse an ihrer Anwendung und
unterstützt Ärzte und Psychotherapeuten bei Diagnostik, Prävention, Intervention und Rehabilitation medizinischer Erkrankungen. Es macht deutlich, dass Verhaltensmedizin
mehr ist als die Anwendung verhaltenstherapeutischer Methoden in der Medizin: Im Kern geht es um das Zusammenspiel von Psyche und Körper, der Entstehung von Krankheit
bzw. Aufrechterhaltung von Gesundheit in einem interdisziplinären Arbeitsfeld, das psychologische, biologische und soziale Perspektiven verbindet.

Foto und Text: Springer

 


Alle in der Universität Münster zugänglichen medizinischen Springer e-Books finden Sie in dieser Liste. Im Buchkatalog der Universitätsbibliothek, kann man ebenfalls nach Online-Büchern suchen.
Zugänglich sind diese Bücher nur im Hochschulnetz der Universität.

Neue Springer-Bücher in Psychologie und Life Sciences von Sep-Dez 2015

9783662470251

Die Universitäts- und Landesbliothek Münster kauft alle beim Springer-Verlag erscheinenden Bücher aus den Fachgebieten Life Sciences und Psychologie. Im Folgenden finden Sie die Neuzugänge aus letzten Monaten alphabetisch sortiert:

Foto: Springer


Alle in der Universität Münster zugänglichen Springer e-Books Life Sciences finden Sie in dieser Liste. Im Buchkatalog der Universitätsbibliothek, kann man gezielt nach Online-Büchern suchen. Die Bibliothek hat die Lehrbücher unter den obigen Titeln der Liste aller Online-Lehrbücher hinzugefügt. Zugänglich sind diese Bücher nur im Hochschulnetz der Universität.

Neue Onlinebücher von Elsevier

3-s2.0-C20120063211-cov150h

Wir hatten kürzlich auf ein neues E-Book-Paket von Elsevier hingewiesen. Diese wurden nun um die folgenden 17 Titel ergänzt. Alle Titel sind dauerhaft frei im Hochschulnetz zugänglich.


Die als PDF vorliegenden eBooks können online gelesen und durchsucht, aber auch für eigene Zwecke ausgedruckt oder heruntergeladen werden. Sie finden die oben gelisteten Titel auch in dieser Liste der verfügbaren Titel und demnächst auch im Buchkatalog der Universitätsbibliothek. Zugänglich sind diese Bücher nur im Hochschulnetz der Universität.

Was waren 2015 die meistgenutzten Online-Lehrbücher?

top50ebooks

Zur Zeit bietet die Zweigbibliothek Medizin gut 10.000 Bücher im Volltext über das Internet an. In der Liste der Online-Lehrbücher nach Fachgebieten finden Sie eine Auswahl der wichtigsten 250 Lehrbücher aus dieser umfangreichen Online-Kollektion. Aus den Nutzungsdaten des Jahres 2015 haben wir nun eine Hitliste der 50 meistbenutzten Online-Lehrbücher aufgestellt:

  1. Die Intensivmedizin (Springer: 11628 Zugriffe)
  2. Löffler/Petrides Biochemie und Pathobiochemie (Springer: 10946 Zugriffe)
  3. Duale Reihe Anatomie (Thieme: 8472 Zugriffe)
  4. Sobotta Atlas der Anatomie des Menschen (Elsevier elib: 7531 Zugriffe)
  5. Pharmakologie & Toxikologie (Springer: 6469 Zugriffe)
  6. Pape, Silbernagl Physiologie (Thieme: 6152 Zugriffe)
  7. Basiswissen Allgemeine und Spezielle Pathologie (Springer: 5848 Zugriffe)
  8. Arbeits- und Organisationspsychologie (Springer: 5584 Zugriffe)
  9. Physiologie des Menschen (Springer: 5526 Zugriffe)
  10. Allgemeine und spezielle Pharmakologie und Toxikologie (Elfte Ausgabe) (Elsevier SD: 4932 Zugriffe)
  11. Fallbuch Innere Medizin (Thieme: 4901 Zugriffe)
  12. Fallbuch Chirurgie (Thieme: 4538 Zugriffe)
  13. Chemie für Mediziner 8. Aufl. (Elsevier elib: 4285 Zugriffe)
  14. Pharmakognosie — Phytopharmazie (Springer: 4157 Zugriffe)
  15. Checkliste Arzneimittel A–Z (Thieme: 4089 Zugriffe)
  16. Duale Reihe Innere Medizin (Thieme: 3570 Zugriffe)
  17. Lehrbuch der Verhaltenstherapie (Springer: 3551 Zugriffe)
  18. Kurzlehrbuch Pharmakologie und Toxikologie (Thieme: 3491 Zugriffe)
  19. Lebensmittelchemie (Springer: 3146 Zugriffe)
  20. Neuroanatomie 5. Aufl. (Elsevier elib: 3135 Zugriffe)
  21. Die Onkologie (Springer: 3039 Zugriffe)
  22. EKG-Kurs für Isabel (Thieme: 3037 Zugriffe)
  23. Duale Reihe Medizinische Mikrobiologie (Thieme: 2817 Zugriffe)
  24. Pädiatrie (Springer: 2813 Zugriffe)
  25. Lehrbuch der Verhaltenstherapie (Springer: 2781 Zugriffe)
  26. Medizinische Mikrobiologie und Infektiologie (Springer: 2677 Zugriffe)
  27. Handbuch für Lebensmittelchemiker (Springer: 2671 Zugriffe)
  28. Strahlentherapie (Springer: 2521 Zugriffe)
  29. Basiswissen Humangenetik (Springer: 2490 Zugriffe)
  30. Lebensmittelchemie (Springer: 2396 Zugriffe)
  31. Pädagogische Psychologie (Springer: 2372 Zugriffe)
  32. Neurologie (Springer: 2327 Zugriffe)
  33. Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde (Springer: 2322 Zugriffe)
  34. Anästhesie (Neunte u. zehnte Ausgabe) (Elsevier SD: 2308 Zugriffe)
  35. Augenheilkunde (Springer: 2209 Zugriffe)
  36. Differenzialdiagnostik und Differenzialtherapie (Elsevier SD: 2207 Zugriffe)
  37. Repetitorium Intensivmedizin (Springer: 2191 Zugriffe)
  38. Facharztwissen Urologie (Springer: 2161 Zugriffe)
  39. Anästhesie und Intensivmedizin (Springer: 2145 Zugriffe)
  40. Neuropsychologie (Springer: 2139 Zugriffe)
  41. Handbuch Essstörungen und Adipositas (Springer: 2125 Zugriffe)
  42. Klinikmanual Innere Medizin (Springer: 2091 Zugriffe)
  43. Posttraumatische Belastungsstörungen (Springer: 2065 Zugriffe)
  44. Operationsatlas Chirurgie (Thieme: 2037 Zugriffe)
  45. Duale Reihe Pharmakologie und Toxikologie (Thieme: 2037 Zugriffe)
  46. Duale Reihe Biochemie (Thieme: 2032 Zugriffe)
  47. Medizinrecht (Springer: 1995 Zugriffe)
  48. Psychiatrie, Psychosomatik, Psychotherapie (Springer: 1976 Zugriffe)
  49. Basiswissen Biochemie (Springer: 1975 Zugriffe)
  50. Basiswissen Neurologie (Springer: 1935 Zugriffe)

Weitere Infos

  • 32 der 50 Top-Lehrbücher sind vom Springer-Verlag, 12 von Thieme und 6 von Elsevier. Dies reflektiert nicht die Bedeutung der Lehrbücher (hier gilt eindeutig Thieme > Elsevier > Springer).
  • Es tauchen nur folgende Nutzungsfälle in der Statistik auf: Springer (PDF-Downloads), Elsevier (PDF-Download, Seitenaufrufe und in die App heruntergeladene DRM-PDFS), Thieme (PDF-Downloads, keine Nutzung der Thieme Campus-Bücher via easystudium).
  • Bei Springer ist es am einfachsten, komplette Bücher als PDFs herunterzuladen (hier gilt Springer >> Thieme > Elsevier)
  • 31 der 50 am häufigsten genutzten Springer Onlinebücher sind medizinischen Inhalts.

Easystudium 2: Welche Probleme sind bei easystudium aufgetreten?

easystudium ist ein Projekt, um allen Studierenden der Humanmedizin in Münster die besten verfügbaren Lernmedien mobil und digital zur Verfügung zu stellen. Für easystudium sind zur Zeit 1.280 Studierende aus allen Semestern angemeldet.

UMFRAGE

In einer Umfrage vom 6. – 10. Oktober 2015 wurden den Projektteilnehmern (ähnlich wie bei der Umfrage vor Projektbeginn) 22 Fragen gestellt, u.a. nach Gerätebesitz, Lernverhalten, Nutzung und Zufriedenheit mit gängigen Lern- und Arbeitsmedien, Erwartungshaltung usw. Die Umfrage wurde 674-mal beantwortet. Nach Abzug von 69 unvollständigen und 10 dubletten Antworten konnten 595 Antworten in die Auswertung einbezogen werden, darunter 121 iPad-Ausleiher und 428 Tablet-Besitzer. (16 Antwortende waren sowohl Besitzer als auch Ausleiher)

easystudium2-frage9a

Frage 9. Welche Probleme sind während der Projektteilnahme aufgetreten?

Bei dieser Frage konnte durch Auswahl von 14 vorgegebenen Möglichkeiten angegeben werden, welche Probleme bei der Teilnahme an easystudium aufgetreten waren. Insgesamt gaben 224 Antwortende (38%) an, mindestens ein Problem während der Teilnahme an easystudium gehabt zu haben, darunter 131 mit einem Problem, 53 mit zwei, 40 mit drei und 11 mit mehr als drei Problemen.

Die Liste wurde von „Sonstige Probleme“ angeführt (69 Nennungen, 11,6% von allen 595 Teilnehmern). Eine vollständige Liste finden sie unten. Das häufigste, angekreuzte Problem war mit 8%, dass kein Update möglich war, da nach einem unbekannten Nutzername und Passwort gefragt wurde. Dies war ein typisches Problem bei der Ausleihe von vorkonfigurierten iPads, ebenso wie die fehlende Möglichkeit, den Sobotta-Atlas und die Prometheus Lernkarten aktualisieren zu können. Als Konsequenz änderte die Bibliothek das Rollout im Herbst 2015 dergestalt ab, dass den Nutzern volle Zugriffs- und Update-Rechte gewährleistet wurden. 5% konnten die Prometheus-Lernkarten-App nicht aktualisieren und 3,5% bemängelten die Code-Einlösung bei Amboss. 2,7% hatten Probleme, Apps über ihre eigene Apple-ID zu installieren.

Bibliotheks-Support
13 Antwortende bemängelten die ungenügenden Anleitungen im Wiki (2,2%) und 3 (0,5%) die Kommunikation mit der Bibliothek. Wenn dies im Umkehrschluss bedeutet, dass 98% die Anleitungen gut fanden und 99,5% den Support der Bibliothek, das können wir wohl sehr zufrieden sein…

Teilnahme nur so?
17 Teilnehmer (2,9%) hatten alle oder einzelne Codes gar nicht eingelöst oder benutzt und 8 (1,3%) hatten zwar ein Leih-iPad von der Bibliothek bekommen, dies jedoch nie genutzt. 2 Teilnehmer (0,3% aller Antwortenden und 1,6% aller Ausleiher) hatten weder Codes eingelöst noch das iPad benutzt.

easystudium2-frage9-tablets2
Visible Body läuft auf Androids und iPad mini nur schlecht.

Einige der Probleme liessen sich bestimmten Geräten oder Geräteklassen zuordnen: Bei 6% lief Visible Body nicht oder ruckelte. Diese 1GB grosse und sehr leistungsstarke 3D-Anatomie-App beanspruchte offensichtlich so viel Speicherplatz, dass es nur auf den leistungsstärksten Tablets einwandfrei funktionierte. Wie die obige Abbildung zeigt, trat dieses Problem hauptsächlich bei Android-Tablets und iPad minis auf. Des weiteren wurden in 8% der Fälle zunächst die falschen Codes zugeschickt – dem lag meist ein Kommunikationsproblem mit den Thieme Campus Büchern zugrunde, die ja sowohl über die Campus App als auch über die Campus Online Webseite zugänglich waren. Es war aufgrund veralteteter Angaben der Nutzer, ob sie ein Tablet besassen und wenn ja welches, nicht immer möglich sofort die richtigen Codes zuzuschicken. Manche hatten zB nach der Anmeldung, bei der sie angegeben hatten, sie besässen ein Android-Tablet, sich noch schnell ein iPad gekauft.

Hatten Tablet-Besitzer andere Probleme als Tablet-Entleiher?

easystudium2-frage9-besitz

Ja, definitiv! Naturgemäß hatten nur Entleiher Update-Probleme, da der Betreuungsmodus der Ausleih-iPads keine Updates (ausser OS-Updates) zuließ. Ebenso konnten sie keine Probleme mit dem gerät oder der Hülle haben. Dagegen hatten sie 5-mal öfter Probleme mit falschen Codes – kein Wunder, da Ausleihern naturgemäß immer die richtigen Codes zugesendet werden konnte.

(hier finden Sie weitere Ergebnisse dieser Umfrage)

Weiterlesen

Easystudium 2: Zufriedenheit vs. Nutzung bei Lernmedien

Einführung

easystudium ist ein Projekt, um allen Studierenden der Humanmedizin in Münster die besten verfügbaren Lernmedien mobil und digital zur Verfügung zu stellen. Für easystudium sind zur Zeit 1.280 Studierende aus allen Semestern angemeldet.

UMFRAGE

In einer Umfrage vom 6. – 10. Oktober 2015 wurden den Projektteilnehmern (ähnlich wie bei der Umfrage vor Projektbeginn) 22 Fragen gestellt, u.a. nach Gerätebesitz, Lernverhalten, Nutzung und Zufriedenheit mit gängigen Lern- und Arbeitsmedien, Erwartungshaltung usw.

Die Umfrage wurde 674-mal beantwortet. Nach Abzug von 69 unvollständigen und 10 dubletten Antworten konnten 595 Antworten in die Auswertung einbezogen werden.

d34-portfolio-zufr-vs-nutz-vorklinik
Die Studierenden der Vorklinik setzten vor allem auf gedruckten Lehrbücher: Nur dieses Lernmedium zeichnete sich sowohl durch eine sehr hohe Nutzung als auch durch eine sehr hohe Zufriedenheit aus.

Vorklinik: Portfolio Zufriedenheit vs. Nutzung

Die obige Abbildung zeigt die Zufriedenheit (aus Frage 4) der Lernmedien der von den Studierenden angegebenen Nutzung (aus Frage 3) gegenübergestellt. Dieses so genannte “Aktions-Portfolio” ermöglicht es, die Lernmedien in vier Gruppen zu unterscheiden und diesen bestimmte Aktionen zuzuordnen.

Auf der Ordinate wurde die Nutzung eingetragen (nahezu immer/oft genutzt), auf der Abszisse die Zufriedenheit (sehr zufrieden und zufrieden). Zur Übersichtlichkeit wurden nur die 15 in der Vorklinik meistbenutzten Lernmedien in das Diagramm eingetragen (Nutzung durch mindestens 19% aller Umfrageteilnehmer).

6 der 15 Lernmedien befinden sich um oberen rechten Quadranten, verzeichneten also sowohl eine hohe Zufriedenheit als auch eine hohe Nutzung. Dieses sind die 1a Lernmedien, die es besonders zu beachten und zu festigen gilt. Die restlichen 9 der 15 Lernmedien befinden sich um unteren rechten Quadranten, verzeichneten also eine hohe Zufriedenheit bei eineer niederigen Nutzung. Dieses sind die 1b Lernmedien, die es mittelfristig besser zu verbreiten gilt.

Kein einziges Lernmedium befindet sich in einem der beiden linken Quadranten, wiesen also eine hohe Nutzung aber eine niedrige Zufriedenheit auf (Rechteck links oben) oder eine niedrige Nutzung und eine niedrige Zufriedenheit (Rechteck links unten).

1a-Lernmedien waren – nicht verwunderlich – die gedruckten Lehrbücher, das Kreuztool examen online, die Thieme Campus App, Mitschriften sowie Lernkarten auf Papier und Vorlesungsskripte auf dem Tablet. Alle diese Lernmedien liegen unterhalb einer gedachten Diagonale durch das Diagramm: Die Zufriedenheit mit ihnen war also höher als ihre jeweilige Nutzung. Kein einziges Lernmedium lag im kritischen Bereich oberhalb dieser gedachten Diagonale durch das Diagramm mit einer Zufriedenheit unter als der jeweiligen Nutzung.

d34-portfolio-zufr-vs-nutz-klinik
Die Studierenden der Klinik setzten sowohl auf gedruckte Lehrbücher als auch auf Vorlesungsskripte sowie Mitschriften auf dem Tablet: Nur diese drei Lernmedien zeichneten sich sowohl durch eine hohe Nutzung als auch durch eine hohe Zufriedenheit aus.

Klinik: Portfolio Zufriedenheit vs. Nutzung

Die obige Abbildung zeigt die Zufriedenheit (aus Frage 4) der Lernmedien der von den Studierenden angegebenen Nutzung (aus Frage 3) gegenübergestellt. Dieses so genannte “Aktions-Portfolio” ermöglicht es, die Lernmedien in vier Gruppen zu unterscheiden und diesen bestimmte Aktionen zuzuordnen.

Auf der Ordinate wurde die Nutzung eingetragen (nahezu immer/oft genutzt), auf der Abszisse die Zufriedenheit (sehr zufrieden und zufrieden). Zur Übersichtlichkeit wurden nur die 15 in der Klinik meistbenutzten Lernmedien in das Diagramm eingetragen (Nutzung durch mindestens 17% aller Umfrageteilnehmer).

3 der 15 Lernmedien befinden sich um oberen rechten Quadranten, verzeichneten also sowohl eine hohe Zufriedenheit als auch eine hohe Nutzung. Dieses sind die 1a Lernmedien, die es besonders zu beachten und zu festigen gilt. 10 der 15 Lernmedien befinden sich um unteren rechten Quadranten, verzeichneten also eine hohe Zufriedenheit bei eineer niederigen Nutzung. Dieses sind die 1b Lernmedien, die es mittelfristig besser zu verbreiten gilt. Unter diesen 10 steht Amboss kurz vor einem Durchbruch in den 1a-Quadranten, da seine Verbreitung in den klinischen Semestern ständig zunimmt.

Nur zwei Lernmedien – sonstige Fragensammlungen und Vorlesungsskripte auf Papier – befinden sich im linken unteren Quadranten, wiesen also eine niedrige Nutzung und eine niedrige Zufriedenheit auf.

1a-Lernmedien waren die gedruckten Lehrbücher und Vorlesungsskripte sowie Mitschriften auf dem Tablet, 1b-Lernmedien das Kreuztool examen online, die Thieme Campus App, Mitschriften sowie Lernkarten auf Papier, auf dem Laptop und die Thieme E-Books. Alle diese Lernmedien liegen unterhalb einer gedachten Diagonale durch das Diagramm: Die Zufriedenheit mit ihnen war also höher als ihre jeweilige Nutzung. Kein einziges Lernmedium lag im kritischen Bereich oberhalb dieser gedachten Diagonale durch das Diagramm mit einer Zufriedenheit unter als der jeweiligen Nutzung.

(hier finden Sie weitere Ergebnisse dieser Umfrage)