Archiv für den Monat: Mai 2011

Neues Online-Buch: Nitric Oxide – Biology and Pathobiology

9780123738660_cov150h

Nitric Oxide (Second Edition): Biology and Pathobiology
Edited by: Louise J. Ignarro
ISBN: 978-0-12-373866-0
Elsevier 2010

Nitric oxide (NO) is a gas naturally found in the body that conveys information between cells. In the last decade researchers have found that NO is a signaling molecule of key importance for the cardiovascular system, regulating blood pressure and blood flow to different organs. In addition, discoveries surrounding nitric oxide?s role as a principal neurotransmitter moderating erectile function, a pathophysiological negotiator and messenger in inflammation, and a weapon against infections have increased research attention across the fields of biochemistry, chemistry, molecular biology, gene therapy, cell biology, immunology, pharmacology, neuroscience, and physiology.


Das obige Buch gehört zu den gut 1.000 dauerhaft von der ZB Med gekauften Online-Büchern des Elsevier-Verlags der Jahre 1995-2008, 2009 und 2010-2011, die in den folgenden Sachgebieten erschienen sind: Biochemistry, Genetics and Molecular Biology; Forensics; Immunology and Microbiology; Medicine and Dentistry; Neuroscience; Pharmacology, Toxicology and Pharmaceutical Science; Psychology.

RefWorks 2.0

rf1

RefWorks, die Literaturverwaltung der Universität, hat einen neue Oberfläche mit Namen RefWorks 2.0 bekommen. Zur Zeit ist noch der „Classic View“ von RefWorks voreingestellt, wenn Sie RefWorks aufrufen, aber irgendwann im Sommer wird dann die Umstellung erfolgen. Wenn Sie schon vorher die neue (und gefälligere) Oberfläche ausprobieren möchten, dann klicken Sie auf den Link RefWorks 2.0 rechts oben auf der Webseite.

rf4

Auf folgender Webseite finden Sie die Veränderungen im Vergleich zur alten Version.

Jetzt kriegt jeder eins: 10 iPads ausleihbar

verbeugung1

Die Zweigbibliothek Medizin unterstützt die Informationsversorgung der Medizinischen Einrichtungen, indem sie iPads verleiht, die bestückt sind mit über 300 Anwendungen (auf dem Laufenden bleiben Sie mit unserem App-Feed). Am beliebtesten sind Apps zur Anatomie wie z.B. die Prometheus-Lernkarten oder der Sobotta-Atlas. Gerne wird der iPad auch zum Kreuzen von Multiple Choice-Fragen benutzt. Die Programme, die sich hier anbieten, sind MediScript und die Schwarze Reihe für ÄP1 und ÄP2. Apps nach Fachgebieten.

Insgesamt stehen nun – dank einer Leihgabe des Studienhospitals – zehn iPads zur Verfügung: (vier mit und sechs ohne 3G). Weitere Details über die Ausleihe finden Sie in unserem WissensWiki. iPads können unter info@zbmed.ms reserviert werden oder einfach Montags bis Freitags von 9-16 Uhr dort mal nachfragen, ob noch eins da ist! Die Ausleihdauer beträgt 2 Wochen. Da es sich um recht kostspielige Teile handelt, müssen Sie einen Lichtbildausweis mitbringen und in einem Ausleih-Vertrag Sie einer eventuellen Ersatzbeschaffung zustimmen, wenn das iPad mal verloren gehen sollte.

Aus Studienbeiträgen: 32 zahnmedizinische Online-Bücher

zmk1

Aus Studienbeiträgen konnten jetzt 32 zahnmedizinische Onlinebücher der Jahre 2006-2010 vom Thieme-Verlag erworben werden. Besonderheit: Es handelt sich nicht um Lizenzen, die jährlich erneuert werden müssten, sondern um einen Kauf, d.h. mit einer einmaligen Zahlung gehen die Bücher in den dauerhaften Besitz der Fakultät über. Im Folgenden finden Sie alle Titel mit den dazugehörigen Links:

Foto: Thieme Publ.

Die Bibliothek hat die Lehrbücher unter den obigen Titeln der Liste aller Online-Lehrbücher hinzugefügt. Zugänglich sind diese Bücher nur im Hochschulnetz der Universität.

Achtung! Email-Erinnerungsschreiben vor Ablauf der Leihfrist

photocase286355243886

Wenn Ihre E-Mail-Adresse in Ihrem Benutzerkonto eingetragen ist, senden wir Ihnen 5 Tage vor Ablauf der Leihfrist ein Erinnerungsschreiben. Wenn Sie die E-Mail-Benachrichtigung wünschen, können Sie über den ULB-Katalog (-> Konto -> Benutzerdaten) Ihre E-Mail-Adresse(n) selbst eintragen sowie überprüfen und ggf. korrigieren. Wenn Sie eine für die Bibliothek aktivierte Studierendenkarte haben: Bitte beachten Sie, dass – falls zwei private E-Mail-Adressen in Ihrem Konto eingetragen sind – eine der beiden Adressen automatisch jede Nacht mit Ihrer offiziellen Uni-Muenster-Adresse überschrieben wird!. Es lässt sich dabei leider nicht vorhersagen, welche dieser beiden Adressen überschrieben wird. Sie sollten also am besten immer nur eine private E-Mail-Adresse eintragen und/oder im Nutzerportal Mein ZIV eine Weiterleitung von der Uni-Muenster-Adresse auf Ihre private Emailadresse einrichten.

1

Email-Erinnerungsschreiben sind ein Service der Bibliothek und entlasten Sie nicht von der Pflicht, regelmässig Ihr Konto auf Rückgaben zu überprüfen, wenn Sie Mahngebühren vermeiden wollen: Wie Sie auf unserer Webseite nachlesen können, entstehen Fristüberschreitungsgebühren unabhängig vom Versand und Zugang von Erinnerungsschreiben!

BTW: Rückforderungen sowie 2. und 3. Erinnerungen nach Ablauf der Leihfrist werden aus rechtlichen Gründen grundsätzlich (portofrei) per Post versandt, da nur so der Zugang garantiert werden kann (denken Sie an die vielen Emails, die in Spamfiltern hängen bleiben!).

Foto: 286355243886 by Photocase.com

iEye Retina: Die 300ste App auf den Bibliotheks-iPads

retina

Heute wurde die 300ste App auf den Bibliotheks-iPads installiert. Es handelt sich um iEye Retina. iEye Retina hilft, Netzhautkrankheiten mit dem Augenspiegel zu erkennen. Die in iEye Retina verfügbaren Netzhautabbildungen werden Sie alle früher oder später in der Klinik sehen. iEye Retina bietet auch die Möglichkeit, benutzerdefinierte Quiz zu erstellen und Bilder aus der Sammlung zu annotieren und zu markieren.

Das Spektrum der auf den iPads verfügbaren Anwendungen reicht von „A“ wie A2Z of Dermatology bis „Z“ wie ZAK – Zugelassene Arzneimittel für Kinder. Am beliebtesten sind Apps zur Anatomie wie z.B. die Prometheus-Lernkarten oder der Sobotta-Atlas. Gerne wird der iPad auch zum Kreuzen von Multiple Choice-Fragen benutzt. Die Programme, die sich hier anbieten, sind MediScript und die Schwarze Reihe für ÄP1 und ÄP2.


Zur Verbesserung der Informationsversorgung der Medizinischen Einrichtungen leiht die ZB Med mehrere iPads aus. Diese sind mit hunderten (medizinischen) Apps bestückt, die nach denselben Fachgebieten geordnet sind wie unsere Bücher. Wollen Sie auf dem Laufenden bleiben, dann abonnieren Sie unseren App-Feed, der auf alle neuen medizinischen iPad-Apps hinweist (und nicht nur auf die hier besprochenen). iPads können unter info@zbmed.ms reserviert werden.

Neues Online-Buch: Molecular Diagnostics

720176

Molecular Diagnostics: Techniques and Applications for the Clinical Laboratory

Edited by: Contributors, Wayne W. Grody, M.D., Ph.D., Robert M. Nakamura, M.D., Charles M. Strom, M.D., Ph.D., and Frederick L. Kiechle, MD, PhD.
ISBN: 978-0-12-369428-7
Elsevier 2010


Audience:
Pathologists, laboratory technicians, geneticists, physicians, medical students, and other health care professionals involved in molecular testing.


Das obige Buch gehört zu den gut 1.000 dauerhaft von der ZB Med gekauften Online-Büchern des Elsevier-Verlags der Jahre 1995-2008, 2009 und 2010-2011, die in den folgenden Sachgebieten erschienen sind: Biochemistry, Genetics and Molecular Biology; Forensics; Immunology and Microbiology; Medicine and Dentistry; Neuroscience; Pharmacology, Toxicology and Pharmaceutical Science; Psychology.

Tipps zum Publizieren und für telefonische Bewerbungsgespräche

ks94007

Aus dem Newsletter der ZB Chemie:

Lisa M. Balbes listet bei ACS Careers nützliche Tipps für Bewerbungsgespräche am Telefon auf. Bemerkenswert ist die neue ACS Video-Serie Publishing Your Research 101. Die Video-Interviews erscheinen in loser Folge und decken alle Bereiche des Publizierens ab, von der Themensuche über das Formulieren bis hin zum Review-Prozess. In Deutschland ist nach den Ereignissen der letzten Monate wohl dem Thema des richtigen Zitierens besondere Aufmerksamkeit sicher.

So spricht Prof. George M. Whitesides von der Harvard University im folgenden Video zum Thema How to Write a Paper to Communicate Your Research:

USMLE lernen auf dem iPad

usmle1usmle2usmle3

Zuständig für die Vergabe von US-Zulassungen ist die www.ecfmg.org, was für „Educational Commission for Foreign Medical Graduates“ steht. Die vergibt nach Bestehen der USMLE (United States Medical Licensing Examination) das begehrte ECFMG-Certificate – den Fahrschein zur Bewerbung in einem US-Residency-Programm und zugleich die Anerkennung als Arzt in den USA (nach Via Medici).

Neben unseren gedruckten Lehrbüchern zum Bestehen des USMLE bieten wir nun auch drei USMLE-Apps auf den Bibliotheks-iPads an:

  1. USMLExchange Step 1 for iPad
  2. USMLExchange Step 2 for iPad
  3. Case Files Obstetrics & Gynecology OB/GYN (LANGE Case Files)


Zur Verbesserung der Informationsversorgung der Medizinischen Einrichtungen leiht die ZB Med mehrere iPads aus. Diese sind zur Zeit mit über 280 (medizinischen) Apps bestückt, die nach denselben Fachgebieten geordnet sind wie unsere Bücher. Wollen Sie auf dem Laufenden bleiben, dann abonnieren Sie unseren App-Feed, der auf alle neuen medizinischen iPad-Apps hinweist (und nicht nur auf die hier besprochenen). iPads können bei Dr. Obst reserviert werden.

Neue Online-Bücher von Springer im Mai 2011

sq6sq5sq4sq3sq7


Alle 1000+ medizinischen Springer e-Books von 2005 bis 2011 finden Sie unter dieser Adresse. Im OPAC, dem Buchkatalog der Universitätsbibliothek, kann man gezielt nach Online-Büchern suchen. Die Bibliothek hat die Lehrbücher unter den obigen Titeln der Liste aller Online-Lehrbücher hinzugefügt. Zugänglich sind diese Bücher nur im Hochschulnetz der Universität.