Bibliothek der Abteilung für Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie

 

Bibliothek F _rstenberghaus

 


 

 

Öffnungszeiten im Fürstenberghaus

Im Semester: Mo-Fr 08-20 Uhr
In der vorlesungsfreien Zeit: Mo-Fr 10-18 Uhr
________________________________________________________________

AKTUELLE REGELUNGEN AUF GRUND DER CORONA-PANDEMIE

 

Bitte beachten Sie, dass sich diese Regelungen aufgrund der schnellen Veränderungen kurzfristig ändern können!

 

Ab Montag, den 04.10.2021, ist für die Nutzung der Bibliothek ein 3G-Nachweis erforderlich, der unaufgefordert an der Bibliotheksaufsicht vorgezeigt werden muss. Als Nachweise zählen:

  • ein Impfausweis oder ein Impfnachweis (elektronisch oder auf Papier)
  • ein gültiger Testnachweis (Antigen-Schnelltest oder von anerkanntem Labor bescheinigter PCR-Test, nicht älter als 48 Stunden)
  • ein Genesungsnachweis
  • der Studierendenausweis mit Plakette, die die 2G-Prüfung bestätigt

Ab dem 04.10. stehen wieder alle Arbeitsplätze und Gruppenarbeitsräume der Bibliothek zur Verfügung. Da die Abstände hier nicht immer eingehalten werden können, muss auch am Arbeitsplatz und in den Gruppenarbeitsräumen eine medizinische Maske getragen werden.
Auf jeder Etage stehen Reinigungsmittel und -tücher bereit, um die Tische vor und/oder nach der Benutzung zu reinigen.

Ab Montag, den 11.10.2021, gelten wieder die gewohnten Öffnungszeiten und die normalen Ausleihbedingungen und -beschränkungen.

Taschen, Jacken und andere Gegenstände müssen in den Schließfächern im Eingangsbereich verstaut werden. Für die Schließfächer wird ein 2-Euro-Stück benötigt.

Bitte halten Sie die üblichen Hygieneregeln ein und halten Sie – sofern möglich – mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen. Während des Aufenthalts in der Bibliothek - auch am Arbeitsplatz - ist zudem ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz (OP-Maske oder FFP2/3-Maske) zu tragen.

 

_____________________________________________________________________________

Die Bibliothek der Abteilung für Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie befindet sich in der zentralen Bibliothek des Fürstenberghauses. Der Zugang erfolgt über den Bibliothekseingang im Innenhof-Neubau. In unmittelbarer räumlicher Nachbarschaft befinden sich die Bibliotheken der Alten Geschichte, der Klassischen und Christlichen Archäologie und der Klassischen Philologie. Die Bestände aller drei Bibliotheken können gleichzeitig genutzt werden. Gemeinsam bilden sie die größte altertumswissenschaftliche Verbundbibliothek in Nordrhein-Westfalen. Die Bestände der ur- und frühgeschichtlichen Archäologie sind in den Geschossen 1.2 und 1.3 aufgestellt.
Die Bibliothek der Ur- und Frühgeschichte umfasst heute ca. 45.000 Bände, darunter 300 Zeitschriften (160 laufend). Die Publikationen sind über den OPAC der Universitätsbibliothek zu finden. Zur gezielten Recherche im Bestand der Abteilung für Ur- und Frühgeschichte über den OPAC geht es hier.


Benutzung

Die Literatur in der Institutsbibliothek ist nach Sachgruppen und Epochen unterteilt. Innerhalb der Epochen sind die Bücher geografisch sortiert. Grundlagen- und Nachschlagewerke finden sich unter den Signaturen A-E. Es folgen Werke zur Steinzeit (Signaturbereich F), Bronze- und Eisenzeit (Signaturbereich G) und römischen Epoche, Völkerwanderungszeit und Mittelalter (Signaturbereich H). Im Anschluss sind Bücher aufgestellt, die mehrere Zeitabschnitte in einem Band behandeln. Sie sind nach Ländern geordnet (I: Europa allgemein; K: Deutschland; L: übriges Mitteleuropa und Ostmitteleuropa; M: West- und Nordeuropa; N: Südeuropa und Mittelmeerraum; O: Südosteuropa, ehemalige Sowjetunion; P: Naher Osten, Nilländer; Q: Asien und Ozeanien; R: Afrika und Amerika). Die folgenden Abschnitte enthalten Werke zu Handel, Handwerk, Gesellschaft und Religion (Signaturbereich S), Ethnologie (Signaturbereich T) sowie Sammelwerke, Fest- und Gedenkschriften, Kongressberichte und Museumsführer (Signaturbereich U). Der Ergänzungsbereich der Institutsbibliothek (Signaturbereiche V-Z) umfasst Monografien zu Geschichte, Geologie, Geografie, Anthropologie, Archäobotanik und Archäozoologie sowie zur Heimatkunde.
Es schließen sich deutsche und ausländische Zeitschriften an.
Ferner verfügt die Bibliothek über einen ausgedehnten Bestand an Sonderdrucken aus Werken, die selbst nicht in der Bibliothek vorhanden sind. Eine Excel-Liste dieser Sonderdrucke ist hier zugänglich. Die Sonderdrucke befinden sich derzeit in Kellerraum 015.


Ausleihe/Kopieren

Die Bibliothek der Abteilung für Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie ist eine Präsenzbibliothek. Bücher (keine Zeitschriften) können über das Wochenende ausgeliehen werden (ab Freitag Mittag bis Montag Vormittag).

Weiterführende Informationen
Ausführliche Informationen zur Bibliothek, dem Signatursystem und den Nutzungsbedingungen finden Sie hier.


Ansprechpartnerin:

N.N.