Demnächst beim SFB1459

SFB1459 Herbstkolloquium 2022
© CRC1459

Am 1. Dezember 2022 findet das

CRC1459 Fall Colloquium 2022

statt, welches im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Chemie- und Physikkolloquien der Universität Münster beide Disziplinen näher zusammenbringt.

Mehr Informationen gibt es hier!

Neuigkeiten der Research Training Group des SFB 1459

1st Intelligent Matter Summer School (FIMSS)
© Jugendburg Gemen

Die Research Training Group (RTG) des Sonderforschungsbereich (SFB) 1459 lädt zur

1st Intelligent Matter Summer School (FIMSS)!

Diese Zeit des intensiven Lernens und wissenschaftlichen Austauschs ist ausschliesslich den Mitgliedern der RTG vorbehalten und wird vom

19. bis 21. September 2022 in der Jugendburg Gemen stattfinden.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

In den Nachrichten

© WWU

Die Themenseite in der aktuellen Ausgabe der Zeitung Wissen | Leben der WWU Münster gibt Einblicke in die Forschung unseres Sonderforschungsbereiches.

Darin geben Wissenschaftler unseres Team Einblicke, was für sie intelligente Materie bedeutet. Die Arbeit von Biochemikerin Seraphine Wegner wird näher beleuchtet und Wilfred van der Wiel erklärt, warum intelligente Materie auch für die Energieprobleme von morgen interessant ist.

Hier geht es zur vollen Ausgabe als E Paper oder als pdf!

SmartMatters4You

© MExLab Physik

Designed für naturwissenschaftlich interessierte  Studentinnen im ersten bzw. zweiten Semester und Schülerinnen der Oberstufe

Mehr Informationen zum Thema

Philosophische Aspekte intelligenter Materie

Antonio Bikić
© Niklas Arndt

Antonio Bikić ist seit Kurzem Mitglied des Sonderforschungsbereiches 1459 "Intelligente Materie" und setzt sich im Rahmen dessen mit philosophischen Aspekten von Intelligenz auseinander. Er geht zum einen der Frage nach, ob sich eine philosophische Wahrheitstheorie finden lässt, die zufriedenstellend das Agieren (gepulster) Neuronaler Netze darstellen kann. Zum anderen beschäftigt er sich mit dem Problem, ob sich teleonomische Prozesse prinzipiell in neuromorpher Hardware realisieren lassen.