Fortbildung Fachjournalismus Religion

Exzellenzcluster und Journalistenschule qualifizieren Medienprofis für Religionsthemen

Programm
Programm
© ifp

Der Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der WWU und die Journalistenschule ifp bieten ab Herbst 2020 die bundesweit erste berufsbegleitende Fortbildung „Fachjournalist/in Religion“ an. Sie soll Medienprofis qualifizieren, über Religionen in pluralisierten Gesellschaften differenziert und kritisch zu berichten. Das im deutschsprachigen Raum einmalige Programm „Fachjournalist/in Religion“ wird in sieben Modulen an religiös relevanten Orten im In- und Ausland abgehalten. Es ist eine Kooperation der katholischen Journalistenschule ifp mit dem Exzellenzcluster und der Katholischen Akademie in Berlin.

„Die Konflikte um religionspolitische Themen haben in westlichen Gesellschaften, bei abnehmender Religiosität, zugenommen. Das religiöse Feld ist unübersichtlich geworden“, erläutern Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Nils Jansen, Sprecher des Exzellenzclusters, und die Leiterin der Wissenschaftskommunikation, Viola van Melis. „Medien prägen nachhaltig das Bild von Religionen in unserer Gesellschaft. Um unter jungen Journalistinnen und Journalisten das Fachwissen über die religiöse Vielfalt zu steigern, beteiligt sich unser Forschungsverbund am neuen Fortbildungsprogramm. So können wir unserer täglichen Medienarbeit zur Vermittlung von Forschungswissen Nachhaltigkeit verleihen. Wir hoffen, dadurch den Fach- und Wissenschaftsjournalismus zu stärken.“

Fortbildungsprogramm

Die Fortbildungsreihe „Fachjournalist/in Religion“ will Journalistinnen und Journalisten qualifizieren, über die vielfältigen religiösen Entwicklungen und Konflikte in westlichen Gesellschaften professionell zu berichten, wie der Journalistische Direktor des ifp, Bernhard Remmers, darlegt. Die Teilnehmenden lernen Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften in Deutschland kennen, erleben die religiöse Praxis verschiedener Gemeinschaften und besuchen Gotteshäuser ebenso wie Orte des interreligiösen Austauschs. Sie knüpfen Kontakte zu Repräsentantinnen und Repräsentanten sowie Akteurinnen und Akteuren aus Politik und Kultur und werden von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der interdisziplinären Religionsforschung des Exzellenzclusters sowie ausgewiesenen Religionsjournalistinnen und -journalisten unterrichtet. Zum Transfer in die journalistische Praxis erproben sie journalistische Gattungen, Quellen und Rechercheinstrumente an Themen aus dem Spannungsfeld von Religion und Gesellschaft.

Das Programm umfasst sieben jeweils dreitägige Seminarmodule mit Exkursionen an verschiedenen Standorten sowie zum Abschluss als Zusatzangebot eine Studienreise nach Jerusalem. Tagungsorte sind Berlin, Frankfurt am Main, München, Münster und Wien. Auf dem Fortbildungsprogramm stehen fächerübergreifend behandelte Fachgebiete wie: der politische und gesellschaftliche Umgang mit der wachsenden weltanschaulichen Vielfalt, Herausforderungen des Religionsverfassungsrechts, Fragen der Religionsgemeinschaften nach Glauben und gelebter Religiosität, Religion in den Einwanderungsgesellschaften Europas, Dialog und Konflikt zwischen verschiedenen Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften sowie die Rolle von Religionen in internationalen Konflikten der Vergangenheit und Gegenwart. (vvm)

Programm

  • Modul 1: Von Kopftüchern und Körpern. Religionen und das Ertragen weltanschaulicher Vielfalt

    Modul 1: Von Kopftüchern und Körpern. Religionen und das Ertragen weltanschaulicher Vielfalt

    Datum: 02.-04.09.2020
    Ort: Franz-Hitze-Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, 48149 Münster

    Mittwoch, 02.09.2020
    bis 16.00 Uhr Anreise  
    16.00 Uhr Auftakt und Einführung Bernhard Remmers
    Viola van Melis
    17.00 Uhr Vom schwierigen Umgang mit der Vieldeutigkeit der Welt Prof. Thomas Bauer
    18.30 Uhr Abendessen  
    19.30 Uhr Abendgespräch Prof. Thomas Bauer
    Donnerstag, 03.09.2020
    08.00 Uhr Einladung zum Morgengebet  
    08.15 Uhr Frühstück  
    10.30 Uhr Streitfälle: das Kopftuch Judith Kubitschek
    12.30 Uhr Streitfälle: die Beschneidung Mike Samuel Delberg
    13.45 Uhr Stiefkind Religionspolitik
    Aktuelle Herausforderungen und Grundsatzfragen im
    Umgang mit der religiösen Vielfalt
    Prof. Ulrich Willems
    17.30 Uhr Gebaute Kommunikation | Domführung Dompropst Kurt Schulte
    19.30 Uhr Abendessen in einem Restaurant  
    Freitag, 04.09.2020
    08.00 Uhr Einladung zum Morgengebet  
    08.15 Uhr Frühstück  
    09.00 Uhr Die journalistische Praxis Viola van Melis
    11.00 Uhr Kollegengespräch Evelyn Finger
    12.00 Uhr Ausblick auf Modul 2 in Berlin Bernhard Remmers
    12.30 Uhr Mittagsimbiss, anschließend Abreise  

     

    Referenten/Team

    • Bernhard Remmers
      Journalistischer Direktor am ifp, München
    • Viola van Melis
      Leiterin Zentrum für Wissenschaftskommunikation, Exzellenzcluster „Religion und Politik“, Universität Münster
    • Prof. Thomas Bauer
      Professor für Islamwissenschaften und Arabistik, Exzellenzcluster „Religion und Politik“, Universität Münster
    • Judith Kubitschek
      Islamwissenschaftlerin und Redakteurin epd, Stuttgart
    • Mike Samuel Delberg
      Journalist, Social Media-Redakteur, Jüdische Gemeinde Berlin
    • Prof. Ulrich Willems
      Professor für Politische Theorie mit dem Schwerpunkt Religion und Politik, Exzellenzcluster „Religion und Politik“, Universität Münster
    • Dompropst Kurt Schulte
      Dompropst und Bischöflicher Offizial, Münster
    • Evelyn Finger
      Verantwortliche Redakteurin Ressort Glaube & Zweifel, Die Zeit, Hamburg
  • Modul 2: "Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet". Herausforderungen des Religionsverfassungsrechts

    Modul 2: "Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet". Herausforderungen des Religionsverfassungsrechts

    Datum: 11.-13.11.2020
    als Web-Veranstaltung auf der Plattform ZOOM.

    Mittwoch, 11.11.2020
    16.00 Uhr Auftakt und Einführung P. Bernd Hagenkord
    Joachim Hake
    Bernhard Remmers
    Viola van Melis
    16.30 Uhr Berliner Schlaglichter
    Religion, Öffentlichkeit und Recht
    Prof. Rolf Schieder
    18.00 Uhr Pause  
    19.00 Uhr Religion in der Verfassung – ein Blick auf Europa Prof. Dieter Grimm
    Donnerstag, 12.11.2020
    09.00 Uhr Einführung in das Religionsverfassungsrecht
    Grundlagen und Fallbeispiele
    Dr. Lutz Friedrich
    12.30 Uhr Pause  
    14.00 Uhr Religionspolitik in der Praxis I
    Ein Gespräch
    Konstantin von Notz
    16.30 Uhr Religionspolitik in der Praxis II
    Ein Gespräch
    Lars Castellucci
    18.30 Uhr Zwischen Pluralismus, neuem Selbstbewusstsein und Alliterationen des Hasses: Jüdisches Leben in Deutschland und Europa
    Abendgespräch
    Jo Frank
    Freitag, 13.11.2020
    09.00 Uhr Journalismus im Feld von Religion und Politik
    Werkstatt mit Gast
    Christoph Strack
    12.00 Uhr Resümee und Ausblick  

    Anpassungen im Programm sind möglich

     

    Referenten/Team

    • Lars Castellucci
      Mitglied des Deutschen Bundestages, Religionspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, Wiesloch
    • Jo Frank
      Geschäftsführung Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk (ELES), Autor und Übersetzer, Berlin
    • Dr. Lutz Friedrich
      Universität Münster, Institut für Öffentliches Recht und Politik
    • Prof. Dieter Grimm
      Bundesverfassungsrichter a.D., Professor em. für Öffentliches Recht an der Humboldt-Universität Berlin, Permanent Fellow am Wissenschaftskolleg Berlin
    • Joachim Hake
      Direktor der Katholischen Akademie in Berlin
    • Bernhard Remmers
      Journalistischer Direktor am ifp, München
    • Prof. Rolf Schieder
      Professor em. für praktische Theologie an der Humboldt-Universität, Sprecher des Forschungsbereichs Religion und Politik
    • Christoph Strack
      Deutsche Welle, Hauptstadtstudio, Berlin
    • Viola van Melis
      Leiterin Zentrum für Wissenschaftskommunikation, Exzellenzcluster „Religion und Politik“, Universität Münster
    • Konstantin von Notz
      Mitglied des Deutschen Bundestages, stellvertretender Vorsitzender und Beauftragter für Religion und Weltanschauung der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Mölln
  • Modul 3: "Die Anderen. Dialog und Konflikt zwischen den Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften

    Modul 3: "Die Anderen. Dialog und Konflikt zwischen den Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften"

    Datum: 24.-26.02.2021
    als Web-Veranstaltung auf der Plattform ZOOM.

    Mittwoch, 24.02.2021
    16.00 Uhr Auftakt und Wiedersehen Bernhard Remmers
    Viola van Melis
    17.00 Uhr Basiswissen Islam I
    Historische und theologische Grundlagen
    Dr. Dina El Omari
    18.00 Uhr Pause  
    19.00 Uhr Basiswissen Islam II
    Islam heute in Europa
    Dr. Dina El Omari
    Donnerstag, 25.02.2021
    09.00 Uhr Konzept der interreligiösen Theologie
    Die theologische Form des interreligiösen Dialogs
    Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel
    11.00 Uhr Das Gewaltpotential von Religionen
    Beispiel Buddhismus
    Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel
    12.30 Uhr Pause  
    13.00 Uhr Eine Brücke für den Dialog
    Das Projekt qantara.de der Deutschen Welle
    Loay Mudhoon
    15.00 Uhr Was ist die Türkisch-Islamische Union?
    Ein digitaler Besuch bei Ditib in Köln
    Dr. Zekeriya Altug
    18.30 Uhr Dialog und Konflikte in der Religionspolitik
    Abendgespräch
    Volker Beck
    Freitag, 26.02.2021
    09.00 Uhr Das heilige Köln
    Aktuelle Recherchen rund um den Dom
    Joachim Frank
    10.30 Uhr Vielfalt der Religionen im Radio
    Erfahrungen einer Redaktion beim Deutschlandfunk
    Dr. Christiane Florin
    12.00 Uhr Resümee und Ausblick  

    Anpassungen im Programm sind möglich

    Referenten/Team

    • Dr. Zekeriya Altug
      Abteilungsleiter für Außenbeziehungen der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion e.V. (Ditib), Köln
    • Volker Beck
      Mitglied des Deutschen Bundestages 1994-2017, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Lehrbeauftragter am Centrum für religionswissenschaftliche Studien der Ruhr-Universität Bochum, Berlin
    • Dr. Dina El Omari
      Zentrum für Islamische Theologie, Exzellenzcluster „Religion und Politik“, Universität Münster
    • Dr. Christiane Florin
      Redaktion Religion und Gesellschaft Deutschlandfunk, Köln
    • Joachim Frank
      Chefkorrespondent Kölner Stadt-Anzeiger/DuMont Mediengruppe, Köln
    • Joachim Hake
      Direktor der Katholischen Akademie in Berlin
    • Loay Mudhoon
      Redaktionsleiter des Magazins qantara.de bei der Deutschen Welle, Bonn
    • Bernhard Remmers
      Journalistischer Direktor am ifp, München
    • Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel
      Professor für Religionswissenschaft und interkulturelle Theologie, Exzellenzcluster „Religion und Politik“, Universität Münster
    • Viola van Melis
      Leiterin Zentrum für Wissenschaftskommunikation, Exzellenzcluster „Religion und Politik“, Universität Münster
  • Kurzseminar: Reise in ein (un)bekanntes Land: Basis Christentum mit einem virtuellen Besuch bei den Ostkirchen Wiens

    Kurzseminar: Reise in ein (un)bekanntes Land: Basis Christentum mit einem virtuellen Besuch bei den Ostkirchen Wiens

    Datum: 6. Mai 2021
    als Web-Veranstaltung auf der Plattform ZOOM.

    Donnerstag, 06.05.2021
    08.30 Uhr Auftakt und Wiedersehen P. Bernd Hagenkord SJ
    Bernhard Remmers
    09.15 Uhr Basis Christentum
    Eine Einführung in die eigene Welt
    Henning Klingen
    12.30 Uhr Mittagspause  
    13.30 Uhr Unbekannte Schwestern und Brüder
    Virtueller Besuch in orientalischen und ostkirchlichen
    Gemeinden Wiens
    Bernd Mussinghoff
    Georg Pulling
    19.30 Uhr Gespräch zum Feierabend  

    Referenten/Team

    • P. Bernd Hagenkord SJ
      Journalist, Blogger, Priester, Superior Berchmanskolleg, München
    • Dr. Henning Klingen
      Journalist, Theologe, Moderator, Kathpress, Deutschlandfunk, Die Furche, Wien
    • Bernd Mussinghoff
      Generalsekretär der Stiftung Pro Oriente, Wien
    • Georg Pulling
      Stellvertretender Chefredakteur Kathpress, Wien
    • Bernhard Remmers
      Journalistischer Direktor am ifp, München
  • Modul 4: "Pilger, Flüchtlinge und die Frage nach der Zugehörigkeit. Religion in den Einwanderungsgesellschaften Europas" (Nachholtermin)

    Modul 4: "Pilger, Flüchtlinge und die Frage nach der Zugehörigkeit. Religion in den Einwanderungsgesellschaften Europas"

    Datum: 23.-25.03.2022

    Ort: Kardinal König Haus, Kardinal-König-Platz 3, 1130 Wien (Österreich)

    Mittwoch, 23.03.2022
    bis 14.30 Uhr Anreise  
    14.30 Uhr Auftakt und Einführung Bernhard Remmers
    Viola van Melis
    15.15 Uhr Willkommen in Österreich
    Migration und Religion im Nachbarland
    Regina Polak
    18.00 Uhr Vesper in der Kathedrale zum Heiligen Sava
    (Veithgasse 3, 1030 Wien)
              Bischof Andrej Ćilerdžić 
    19.00 Uhr Abendgespräch
    Einladung des serbisch-orthodoxen Bischofs von
    Österreich und der Schweiz
              Bischof Andrej Ćilerdžić 
    Donnerstag, 24.03.2022
    08.00 Uhr Frühstück  
    09.00 Uhr

    Religion und Zugehörigkeiten
    Eine religionssoziologische Einführung zur Situation in
    den westlichen Einwanderungsgesellschaften

    Detlef Pollack
    12.30 Uhr Mittagessen  
    14.00 Uhr Staatlich anerkannt
    Die Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich
    (Bernardgasse 5)
    Valerie Mussa
    16.15 Uhr Glaube - Macht - Vergänglichkeit
    Führung in der Kapuzinergruft (Tegetthoffstr. 2)
    Br. Albert Michelitsch
    19.30 Uhr Abend im Heurigen - auf Einladung des Verbandes Katholischer Publizistinnen und Publizisten Österreichs
    (Wambacher, Lainzer Str. 123)
    Gabriele Neuwirth
    Paul M. Zulehner
    Freitag, 25.03.2022
    08.00 Uhr Frühstück  
    09.00 Uhr Kreuz und Quer
    Glaube und Religion im Programm des ORF
    Barbara Krenn
    11.00 Uhr FJR 20: Was kommt da noch?
    Jerusalem und das weitere Programm
    Bernd Mussinghoff
    Bernhard Remmers
    12.30 Uhr Mittagsimbiss und Abreise

     

     

    Tagungsort

    Referenten/Team

    • Andrej Ćilerdžić
      Bischof der serbisch-orthodoxen Diözese Österreich-Schweiz-Italien, Wien
    • Barbara Krenn
      Journalistin, Leiterin der ORF-Hauptabteilung „Religion und Ethik – multimedial“, Wien
    • Albert Michelitsch
      Kapuzinerbruder, Kustos der Kapuzinergruft, Wien
    • Valerie Mussa
      Pressesprecherin der Islamischen Glaubensgemeinschaft Österreichs, Wien
    • Bernd Mussinghoff
      Theologe, Generalsekretär der Stiftung Pro Oriente, Wien
    • Gabriele Neuwirth
      Journalistin, Vorsitzende des Verbandes katholischer Publizistinnen und Publizisten Österreichs, Wien
    • Regina Polak
      Professorin für praktische Theologie, Universität Wien
    • Detlef Pollack
      Professor für Religionssoziologie, Exzellenzcluster „Religion und Politik“, Universität Münster
    • Bernhard Remmers
      Journalistischer Direktor am ifp, München
    • Viola van Melis
      Leiterin Zentrum für Wissenschaftskommunikation, Exzellenzcluster „Religion und Politik“, Westfälische-Wilhelms-Universität Münster
    • Paul M. Zulehner
      Theologe, Priester, Religionssoziologe, Professor em. für Pastoraltheologie der Universität Wien
  • Modul 5: "Tradition und Innovation. Glaube und gelebte Religiosität"

    Modul 5: "Tradition und Innovation. Glaube und gelebte Religiosität"

    Datum: 01.-03.09.2021
    im Spenerhaus, Dominikanergasse 5, und in der Evangelischen Akademie, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main

    Mittwoch, 01.09.2021
    16.00 Uhr Anreise und Check-in im Spenerhaus
    Auftakt und Einführung
    (Seminarraum 1, Evangelische Akademie)
    Bernhard Remmers
    Viola van Melis
    17.00 Uhr Kirche im Transformationsprozess
    Einblicke in den Synodalen Weg
    (Seminarraum 1, Evangelische Akademie)
    Claudia Nothelle
    18.00 Uhr Abendessen (Evangelische Akademie)  
    19.00 Uhr Abendgespräch
    (Seminarraum 1, Evangelische Akademie)
    Bischof Georg Bätzing
    Donnerstag, 02.09.2021
    08.00 Uhr Frühstück (Spenerhaus)  
    09.00 Uhr Tradition(en) und Modernisierungskonflikte in der katholischen Kirche
    (Panoramasaal, Evangelische Akademie)
    Prof. Michael Seewald
    (per Zoom)
    11.15 Uhr Kirche im Transformationsprozess
    Journalistische Beobachtungen
    (Panoramasaal, Evangelische Akademie)
    Matthias Drobinski
    12.30 Uhr Mittagessen (Spenerhaus)  
    14.00 Uhr Glaube und Tradition des Judentums I
    Jüdische Kulturen der Gegenwart: Führung im Jüdischen Museum Frankfurt
    Sara Soussan
    16.30 Uhr Glaube und Tradition des Judentums II
    Einführung in die Grundlagen jüdischen Glaubens im Jüdischen Museum
    Julian-Chaim Soussan
    18.30 Uhr Abendessen im FLOWDELI im Jüdischen Museum  
    Freitag, 03.09.2021
    08.00 Uhr Einladung zum Morgengebet  
    08.15 Uhr Frühstück  
    10.00 Uhr Was ich euch sage in der Finsternis, das redet im Licht
    Besuch beim Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) mit epd, chrismon, evangelisch.de u.a.
     
    12.30 Uhr Mittagsimbiss, anschließend Abreise  

     

    Tagungsort

    Referenten/Team

    • Bischof Georg Bätzing
      Bischof von Limburg und Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, Limburg
    • Jörg Bollmann
      Direktor des Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik (GEP), Frankfurt am Main
    • Prof. Claudia Nothelle
      Professorin für Fernsehjournalismus an der Hochschule Magdeburg-Stendal, Vorsitzende des ifp-Aufsichtsrates, Mitglied im Zentralkomitee deutscher Katholiken (ZdK) und Moderatorin beim Synodalen Weg, Berlin
    • Prof. Michael Seewald
      Professor für Dogmatik und Dogmengeschichte, Exzellenzcluster „Religion und Politik“, Westfälische-Wilhelms-Universität Münster
    • Bernhard Remmers
      Journalistischer Direktor am ifp, München
    • Julian Chaim Soussan
      Rabbiner der Jüdischen Gemeinde Frankfurt am Main
    • Sara Soussan
      Kuratorin für jüdische Gegenwartskulturen, Jüdisches Museum Frankfurt am Main
    • Viola van Melis
      Leiterin Zentrum für Wissenschaftskommunikation, Exzellenzcluster „Religion und Politik“, Westfälische-Wilhelms-Universität Münster

     

  • Modul 6: "Krieg und Frieden im Namen Gottes? Internationale Konflikte und die dunklen Seiten der Religionen"

    Modul 6: Krieg oder Frieden im Namen Gottes? Internationale Konflikte und die dunklen Seiten der Religionen

    Datum: 03.-05.11.2021
    Ort: Katholische Akademie Berlin, Hannoversche Straße 5, 10115 Berlin

    Mittwoch, 03.11.2021
    bis 16.00 Uhr Anreise  
    16.00 Uhr Auftakt und Einführung  
    16.30 Uhr Ambivalente Potentiale. Religionen als Konfliktverstärker und Friedensförderer Markus Weingardt
    (per Zoom)
    18.00 Uhr Abendessen  
    19.00 Uhr Religion in der Außenpolitik Deutschlands
    Abendgespräch
    Andreas Görgen
    Donnerstag, 04.11.2021
    08.00 Uhr Frühstück  
    09.00 Uhr

    Krieg oder Frieden im Namen Gottes?
    Beobachtungen einer Historikerin

    Barbara Stollberg-Rilinger
    12.30 Uhr Mittagessen  
    14.00 Uhr Ziemlich beste Freunde?
    Religion und Konflikt: Transformation am Beispiel Ruandas
    Christine Schliesser
    (per Zoom)
    16.00 Uhr Vor der eigenen Haustür
    Die Religionen im Konflikt in Bosnien-Herzegowina
    Kerim Kudo
    18.00 Uhr Reise nach Jerusalem Juni 2022
    Informationen und Abstimmungen in der Gruppe
     
    18.30 Uhr Abendessen  
    19.30 Uhr Von Menschen und Göttern
    Spielfilm, Frankreich 2010 (Angebot)
     
    Freitag, 05.11.2021
    08.00 Uhr Frühstück  
    08.45 Uhr Brandverstärker und Friedensboten I
    Beobachtungen eines Kollegen von der
    Nachrichtenagentur Reuters
    Andreas Rinke
    10.30 Uhr Brandverstärker und Friedensboten II
    Beobachtungen einer Kollegin aus der arabischsprachigen Redaktion der Deutschen Welle
     
    12.00 Uhr Mittagsimbiss und Abreise

     

     

    Tagungsort

    Referenten/Team

    • Andreas Görgen
      Leiter der Abteilung Kultur und Kommunikation im Auswärtigen Amt, Berlin
    • Joachim Hake
      Direktor der Katholischen Akademie in Berlin
    • Kerim Kudo
      Referent in der Hauptabteilung Begabtenförderung und Kultur bei der Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin
    • Maissun Melhem
      Redakteurin in der arabischsprachigen Redaktion der Deutschen Welle, Berlin
    • Bernhard Remmers
      Journalistischer Direktor der katholischen Journalistenschule ifp, München
    • Andreas Rinke
      Chefkorrespondent und Teamleiter Politik bei der Nachrichtenagentur Reuters, Berlin
    • Christine Schliesser
      Privatdozentin für Systematische Theologie und Ethik an der Universität Zürich; Studienleiterin am ökumenischen Zentrum für Glaube und Gesellschaft der Universität Fribourg; Research Fellow in Studies in Historical Trauma and Transformation an der Universität Stellenbosch, Südafrika
    • Barbara Stollberg-Rilinger
      Professorin der Geschichte, Rektorin des Wissenschaftskollegs zu Berlin, Exzellenzcluster „Religion und Politik“
    • Viola van Melis
      Leiterin Zentrum für Wissenschaftskommunikation, Exzellenzcluster „Religion und Politik“, Westfälische-Wilhelms-Universität Münster
    • Markus Weingardt
      Bereichsleiter Frieden bei der Stiftung Weltethos, Tübingen

     

  • Modul 7: "Fundamentalisten, Erweckte und Nerds im Netz: Formen der Religionen in der digitalen Moderne"

    Modul 7: Fundamentalisten, Erweckte und Nerds im Netz: Formen der Religionen in der digitalen Moderne

    Datum: 01.-03. Juni 2022
    Ort: Katholische Journalistenschule ifp, München

    Mittwoch, 01.06.2022
    bis 16.00 Uhr Anreise  
    16.00 Uhr Auftakt und Einführung

    Bernhard Remmers

    Viola van Melis

    16.15 Uhr Die Community betet
    Religionen im Netz: ein Überblick
    Lisa Menzel
    18.00 Uhr Abendessen  
    19.00 Uhr Rekrutierung von jungen Leuten im Netz
    Fundamentalistische Strömungen im Islam
    Mouhanad Khorchide
    Donnerstag, 02.06.2022
    08.00 Uhr Frühstück  
    09.00 Uhr

    Islamismus im Netz
    Aktuelle Befunde und Prävention am Beispiel des Verfassungsschutzes Niedersachsen

    Daniela Schlicht

    Verena Voigt

    Verschwörungstheoretiker, Esoteriker und Bastel-Religionen
    Neue ideologische Bewegungen im Netz
    Thorsten Quandt per Zoom
    12.30 Uhr Mittagessen  
    14.30 Uhr Besuch im Münchner Forum für Islam Belmin Mehic
    19.30 Uhr Abschlussabend im ifp  
    Freitag, 03.06.2022
    08.00 Uhr Frühstück  
    09.00 Uhr Lügenpresse und Hasskommentare
    Wie Journalisten sich wehren können
    Dennis Amour
    11.00 Uhr FJR 20: Fast am Ende der Reise
    Jerusalem und mehr

    Viola van Melis

    Bernhard Remmers

    12.30 Uhr Mittagsimbiss und Abreise

     

    Tagungsort

    Referenten/Team

    • Dennis Amour
      Jurist mit Schwerpunkt Medienrecht, Geschäftsführer des Bayerischen Journalistenverbandes im DJV, Mitglied der NetzDG-Prüfausschüsse der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Dienstanbieter (FSM), München
    • Prof. Mouhanad Khorchide
      Islamischer Theologe, Zentrum für Islamische Theologie und Exzellenzcluster „Religion und Politik“, Universität Münster
    • Belmin Mehic
      Imam am Münchner Forum für Islam e. V., München
    • Lisa Menzel
      Medien- und Religionswissenschaftlerin, Journalistin, ruach.jetzt GmbH, Mülheim am Main
    • Prof. Thorsten Quandt
      Kommunikationswissenschaftler und Sprecher des Zentrums Erforschung digitalisierter Öffentlichkeiten und Exzellenzcluster „Religion und Politik“, Universität Münster
    • Bernhard Remmers
      Journalistischer Direktor der katholischen Journalistenschule ifp, München
    • Daniela Schlicht
      Geschäftsführung Kompetenzzentrum Islamismusprävention Niedersachsen und Referatsleiterin Extremismusprävention, Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport, Hannover
    • Viola van Melis
      Leiterin Zentrum für Wissenschaftskommunikation, Exzellenzcluster „Religion und Politik“, Westfälische-Wilhelms-Universität Münster
    • Verena Voigt
      Sachgebietsleiterin Allgemeine Prävention, Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport, Hannover
  • Berlin und Jerusalem

    Studienfahrt (optional): Reise nach Jerusalem

    15.-21. Juni 2022


    Studienreise (nachgeholt) : Weltstadt der Religionen: eine Rundfahrt durch Berlin

    04.-06.05.2023 Katholische Akademie in Berlin