November 2015

© Goldmarie-Design

„Persönliche Freiheit gemeinsam verteidigen“

Am universitätsweiten Projekttag „Weiter denken! Persönliche Freiheit gemeinsam verteidigen“ der WWU beteiligen sich auch Mitglieder des Exzellenzclusters „Religion und Politik“.

© Joachim Schäfer - Ökumenisches Heiligenlexikon

Reformatoren als Konvertiten

Über Reformatoren als Konvertiten spricht der Göttinger Kirchenhistoriker und evangelische Theologe Prof. Dr. Thomas Kaufmann am Dienstag, 1. Dezember, in der öffentlichen Ringvorlesung „Konversion. Glaubens- und Lebenswenden“ des Exzellenzclusters.

Website im neuen Design

Die Website www.religion-und-politik.de des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ der Universität Münster erscheint ab sofort im neuen responsiven Layout der WWU, das neben einer schnellen inhaltlichen Orientierung eine optimale Nutzung auch auf Smartphones und Tablets ermöglicht.

© Fotoarchiv Forschungsstelle Asia Minor

Jenseits der Polisreligion

Mit Regelkonflikten in religiösen Gemeinschaften der Antike befassen sich Althistoriker aus Großbritannien, Deutschland und Italien im Rahmen des Workshops „Jenseits der Polisreligion“ am Exzellenzcluster „Religion und Politik“.

© ska

„Träume waren Motoren der Konversion“

Über die Rolle von Träumen bei Bekehrungen im Mittelalter hat der Pariser Mediävist Prof. Dr. Jean-Claude Schmitt in der öffentlichen Ringvorlesung des Exzellenzclusters „Konversion. Glaubens- und Lebenswenden“ gesprochen.

© bhe/Peter Grewer

„Muslime und Nicht-Muslime gehören zusammen“

Nach den Attentaten von Paris appellieren Religionssoziologe Prof. Dr. Detlef Pollack und islamischer Theologe Prof. Dr. Mouhanad Khorchide von der Uni Münster an Muslime und Nicht-Muslime in Europa, sich durch den Terror nicht voneinander trennen zu lassen.

Staat und Kirche in Argentinien

Die Konstruktion von Staat und Kirche in Argentinien im 19. Jahrhundert untersucht ein Workshop am Exzellenzcluster anhand neuester Forschungsergebnisse des argentinischen Kirchenhistorikers Dr. Roberto Di Stefano.

Konversionsträume im Mittelalter

Über die Rolle von Träumen bei Bekehrungen im Mittelalter spricht der Mediävist Prof. Dr. Jean-Claude Schmitt am Dienstag, 24. November, in der Ringvorlesung „Konversion. Glaubens- und Lebenswende“ des Exzellenzclusters.

© ska

„Das Ziel war ein gelungenes Leben“

Über Bekehrungen in der biographischen Literatur des Mittelalters hat die Philologin Prof. Dr. Christel Meier-Staubach vom Exzellenzcluster in der öffentlichen Ringvorlesung „Konversionen. Glaubens- und Lebenswenden“ gesprochen.

© ska

Krise und Conversio

Über Grenzerfahrungen in der biographischen Literatur des Mittelalters spricht die Philologin Prof. Dr. Christel Meier-Staubach am 17. November in der Ringvorlesung „Konversionen. Glaubens- und Lebenswenden“.

© han

Wirtschaft trifft Wissenschaft

Der Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Universität Münster hat Mitgliedern des Vereins der Kaufmannschaft Münster und der WIN Wirtschaftsinitiative Münster Einblicke in seine Forschungen über Religion und Politik gegeben.

© Vandenhoeck & Ruprecht

Oratorien mit politischer Botschaft

Mit den Oratorien des Komponisten Louis Spohr (1784-1859) befasst sich ein Sammelband, den Musikwissenschaftler Dr. Dominik Höink vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ herausgegeben hat.

© han

Zwischen höfischer Liebe und religiöser conversio

Über die Konkurrenz zwischen höfischer Liebe in der Minnedichtung und einem religiösen Leben im Hochmittelalter hat der Mediävist Prof. Dr.  Jan-Dirk Müller der Universität München in der Ringvorlesung des Exzellenzclusters gesprochen.

© privat

Konversion zur hohen Minne

Über das Verhältnis von religiöser Praxis und höfischer Minnedichtung im Hochmittelalter spricht der Mediävist Prof. Dr. Jan-Dirk Müller am Dienstag, 10. November, in der Ringvorlesung „Konversionen. Glaubens- und Lebenswenden“.

© bhe

Gerechtigkeit und Glaube in der Weltpolitik

Einen englischsprachigen Workshop zum Thema Gerechtigkeit und Glaube in der Weltpolitik organisiert die Politikwissenschaftlerin Katharina Glaab aus dem Habilitandenkolleg des Exzellenzclusters.

© ska

Debatten christlicher Asketen

Über Konversionen von christlichen Asketen in der Spätantike und die literarische Darstellung ihrer Bekehrungen hat die Kirchenhistorikerin Prof. Dr. Charlotte Köckert von der Universität Erlangen am Exzellenzcluster gesprochen.

© Peter Jülich

Wertvolles Mosaik des antiken Syrien entdeckt

Altertumswissenschaftler haben Mosaiken und Gebäude aus dem antiken Syrien entdeckt und erschließen eine der wenigen Stätten, die zurzeit trotz der angespannten Lage im Nahen Osten für Studien zum römischen Syrien zugänglich ist.

© Joachim Schäfer - Ökumenisches Heiligenlexikon

Konversion und Konversionserzählungen

Über Konversionen christlicher Asketen in der Spätantike spricht die Erlanger Kirchenhistorikerin und evangelische Theologin Prof. Dr. Charlotte Köckert am Dienstag, 3. November in der öffentlichen Ringvorlesung des Exzellenzclusters.