Glaubensgewissheit und Gewalt

Neues Buch über den Glauben an die „letzten Dinge“ und Gewalt gegen „Ungläubige“

Cover-glaubensgewissheit-und-gewalt

Cover „Glaubensgewissheit und Gewalt“

© Schöningh

Dem Glauben an die „letzten Dinge“ in Islam und Christentum widmen sich die Autoren eines neu erschienenen Buches. Der Band „Glaubensgewissheit und Gewalt“ enthält die Beiträge des Symposiums „Letzte Dinge. Eschatologie als Scheideweg/am Scheideweg“, das im Januar 2010 am Exzellenzcluster stattfand. Herausgeber sind die Leiter des Cluster-Projektes D12 „Vergleichende Studie zu Strategien der Pazifizierung religiöser Geltungsansprüche“: die katholischen Theologen Prof. Dr. Jürgen Werbick und Prof. Dr. Klaus von Stosch sowie Prof. Dr. Muhammad Sven Kalisch, Inhaber des Lehrstuhls für Geistesgeschichte im Vorderen Orient in nachantiker Zeit.

Der Sammelband zeigt, was ein gemeinsamer Blick von Christen und Muslimen auf die jeweiligen Lehren von den „letzten Dingen“ (Eschatologien) und die damit verbundenen Ausgrenzungs- oder Legitimationsstrategien leisten kann. Glaubensvorstellungen vom endgültigen Schicksal des Menschen und der Welt sind nach Einschätzung der Herausgeber über die konfessionellen Grenzen hinweg ein brisantes Thema. Nicht selten böten Jenseitsvorstellungen und Vollendungsgewissheiten den Anlass für Gewalt gegen „die Ungläubigen“. Eschatologische Gewissheiten sind heute aber fraglich geworden, die ihnen zugrunde liegenden Vorstellungen erscheinen vielen Menschen nicht mehr plausibel. Die Autoren fragen, ob gerade deshalb verstärkt versucht wird, Eschatologien mit Gewalt zur Geltung zu verhelfen. Möglich ist aber auch, dass die Eschatologien die „Letztgewissheiten der Allzusicheren“ infrage stellen. In dem Band geht es außerdem um die Frage, wie es heute um die Bedeutung der Vollendungsgewissheit für muslimische und christliche Glaubensidentität steht.

Prof. Kalisch, Prof. Werbick und Prof. von Stosch forschen gemeinsam in dem Cluster-Projekt D12 „Vergleichende Studie zu Strategien der Pazifizierung religiöser Geltungsansprüche“. (arn)

Hinweis: Jürgen Werbick, Muhammad Sven Kalisch, Klaus von Stosch (Hg.): Glaubensgewissheit und Gewalt. Eschatologische Erkundungen in Islam und Christentum (Beiträge zur Komparativen Theologie 3). Paderborn: Schöningh 2011, ISBN: 978-3-506-77058-5 (183 Seiten).