• Promotionsstudium

    Das Promotionsstudium umfasst den Zeitraum, an dem Sie an der Universität Leistungen erbringen. Für diesen Zeitraum müssen Sie in einen Promotionsstudiengang eingeschrieben sein (§ 67 HG NRW).


    Welche Leistungen Sie im Rahmen eines Promotionsstudiums erbringen müssen, wird in Ihrer Promotionsprüfungsordnung definiert.

    Sofern Sie in einer Graduiertenschule promovieren, regeln die entsprechenden Ordnungen eindeutig, welche Leistungen zu erbringen sind und geben dafür eine Struktur vor.

    Bei so genannten Individualpromotionen werden die zu erbringenden Leistungen üblicherweise zwischen Ihnen und dem*der Erstgutachter*in vereinbart. Dafür wird eine meist formlose Promotionsvereinbarung aufgesetzt. Beim Einreichen Ihrer Dissertation reichen Sie bitte eine Bestätigung Ihres*Ihrer Erstgutachters*in ein, aus der hervorgeht, dass alle Leistungen gemäß Promotionsvereinbarung erbracht wurden.


    Bitte beachten Sie, dass die Begrifflichkeit „Promotionsvereinbarung“ nicht in allen Fachbereichen mit der gleichen Bedeutung genutzt wird. In einigen Fachbereichen spricht man stattdessen beispielweise über „Vereinbarungen zum Promotionsstudium“. Ebenso wird an einigen Fachbereichen die Betreuungsvereinbarung, in der der*die Erstgutachter*in seine*ihre Betreuung zusichert, gleichzeitig mit der Promotionsvereinbarung über die zu erbringenden Leistungen bescheinigt.

  • Einschreibung

    Gemäß des derzeit geltenden Hochschulgesetzes des Landes Nordrhein-Westfalen sind Promotionsstudierende einzuschreiben. Die Einschreibung erfolgt durch das Studierendensekretariat .  Bitte erkundigen Sie sich im Studierendensekretariat welche Unterlagen Sie für eine Einschreibung benötigen.

  • Dissertation

    Die Dissertation wird in gebundener Form eingereicht (vorzugsweise Leimbindung). Laut Promotionsordnung gibt es keine Vorgaben zum Format. Sprechen Sie dies bitte mit Ihren Gutachtern ab. Die Anzahl der einzureichenden Exemplare finden Sie in der für Sie gültigen Promotionsordnung.

  • Auslage

    Folgende Dissertationen liegen dem Prüfungsamt I zur Einsichtnahme vor:
    (Einsichtnahmen sind nur nach vorheriger Terminabsprache möglich,
    bitte wenden Sie sich an die zuständige Sachbearbeiterin)

    Dr. phil., PO 2012 der Fachbereiche 08 und 09, gemäß § 11 Absatz 6

    Fach Name, Titel der Dissertation Gutachter*innen
    Philosophie

    Konietzko, Sebastian

    Was kann phänomenlogische Ästhetik leisten? Eine metaästhetische Untersuchung zu Spezifik, Problemen und Potentialen einer Strömung philosophischer Ästhetik im deutschsprachigen Raum

    Auslage: 11.02. - 11.03.2021

    Prof. Dr. Schmücker

    Prof. Dr. Leinkauf

    Neuere und Neueste Geschichte

    Scholten-Buschhoff, Friederike

    Verkaufen - Verschenken - Lagern
    Adelige Getreidewirtschaft in Rheinland und Westfalen,
    1650 - 1850
    Auslage: 21.01. - 18.02.2021

    Prof. Dr. Pfister

    Prof. Dr. Brakensiek

    Deutsche Philologie

    Mertenskötter, Kerstin

    Revision der Dramenanalyse.
    Eine literaturwissenschaftliche Methodik zur
    Perspektivierung von Theatertexten

    Auslage: 07.01. - 04.02.2021

    Prof.'in Dr. Blasberg

    Prof.'in Dr. Benthien

    Deutsche Philologie

    Kigle, Martina

    Figure M.
    Eine umgekehrte Geschichte der Postmoderne

    Auslage: 07.01. - 04.02.2021

    Prof. Dr. Baßler

    Prof.'in Dr. Diederichsen

    Deutsche Philologie

    Schmidkte, Theresa

    Diaristik im digitalen Zeitalter
    Eine narratologische Gegenüberstellung von Tagebüchern und Blogs

    Auslage: 06.01. - 03.02.2021

    Prof.'in Dr. Lieb

    Prof.'in Dr. Horstkotte


    Dr. phil., PO 2001 der Fachbereiche 06 - 09, gemäß § 10 Absatz 4

    Fach Name, Titel der Dissertation Gutachter*innen


    Dr. phil. , PO 2012 des Fachbereichs 06, gemäß § 9 Absatz 6

    Fach Name, Titel der Dissertation Gutachter*innen
    Kommunikationswissenschaft

    Mücke, Julika

    "Criminal Act" oder "Language of the Unheard"?
    Diskursive Aushandlungen über (De-)Legimitationen
    von riot(ing) als Protest gegen Rassismus. Eine
    diskursanalytische Untersuchung am Beispiel der
    städtischen Aufstände in Ferguson (USA).

    11.02. - 04.03.2021

    Prof. Dr. Scholl

    Prof. Dr. Haunss

    Erziehungswissenschaft

    Brockmann, Lilo

    Erziehungswissenschaft, Schulorganisation und sozial
    bedingte Ungleichheit. Über die Forschungslage zur
    Reduktion sozial bedingter Ungleichheit auf
    schulorganisatorischer Ebene.

    11.02. - 04.03.2021

    Prof. Dr. Böttcher

    Prof.'in Dr. Hogrebe

    Kommunikationswissenschaft

    Laukötter, Esther

    Krise - Kommunikation - Managment?
    Krisenkommunikation zwischen Kontrolle und
    Kontrollillusion

    16.02. - 09.03.2021

    Prof.'in Dr. Röttger

    Prof.'in Dr. Thummes

    Erziehungswissenschaft Erfurth, Marvin

    International Education Hubs in the Global Education Industry. Changing Policy and Governance in Higher Education

    26.02. - 19.03.2021

    Prof. Dr. Parreira do Amaral

    Prof. Dr. Stephen Carney


    Dr. phil., Dr. rer. nat. des Fachbereichs 07

    Die Auslagen werden per Rundmail dem Fachbereich und allen Beteligten mitgeteilt. Die Dissertationen liegen im Dekanat aus


  • Mündliche Prüfungen

    Dr. phil PO 2012 der Fachbereiche  08 und 09

    *Alle an der Teilnahme Interessierten werden gebeten, sich mit ihrer
    Uni-EMail-Adresse bei der*dem Vorsitzenden der Prüfung zu melden.
    Sie erhalten dann am Tag vor derDisputation den Link zur Teilnahme zugesandt.
    Die Disputation ist universitätsöffentlich.

    Fach/Ort Termin

    Deutsche Philologie

    Kandidatin: Kerstin Mertenskötter

    Vorsitz: Prof.'in Dr. Benthien

    (Prüfung per Videokonferenz)*

    02.03.2021, 17:00

    Neuere und Neueste Geschichte

    Kandidatin: Friederike Scholten-Buschhoff

    Vorsitz: Prof. Dr. Pfister

    (Prüfung per Videokonferenz)*

    26.02.2021, 14:00

    Musikwissenschaft

    Kandidat: Kornel, Atilla

    Vorsitz: Prof. Dr. Custodis

    Institut für Musikwissenschaft

    26.02.2021, 10:00

    Deutsche Philologie

    Kandidatin: Martina Kigle

    Vorsitz: Prof. Dr. Diederichsen

    (Prüfung per Videokonferenz)*

    25.02.2021, 12:00

    Deutsche Philologie

    Kandidatin: Theresa Schmidtke

    Vorsitz: Prof.'in Dr. Lieb

    (Prüfung per Videokonferenz)*

    05.02.2021, 10:00


    Dr. phil. PO 2001 der Fachbereiche 06 - 09

    Fach/Ort Termin


    Dr. phil PO 2012 des Fachbereichs 06

    Alle an der Teilnahme Interessierten werden gebeten, sich spätestens
    1 Woche vor dem Prüfungstermin mit ihrer Uni-EMail-Adresse bei der*dem
    Vorsitzenden der Prüfung zu melden. Sie erhalten dann am Tag vor der
    Disputation den Link zur Teilnahme zugesandt. Die Disputation ist
    fachbereichsöffentlich.

    Fach/Ort Termin

    Kommunikationswissenschaft

    Kandidatin: Elisabeth Günther

    Vorsitz: Prof. Dr. Quandt

    (Prüfung per Videokonferenz)*

    02.03.2021, 10:00

    Erziehungswissenschaft

    Kandidatin: Lilo Brockmann

    Vorsitz: Prof. Dr. Böttcher

    (Prüfung per Videokonferenz)*

    15.03.2021, 12:00


    Dr. phil, Dr. rer. nat. des Fachbereichs 07

    Informationen finden Sie hier


  • Publikation

    Informationen zur Veröffentlichung Ihrer Dissertation finden Sie hier

    Dr. phil. PO 2012 der FB 08 und 09, Dr. phil. PO 2001

    Dr. phil. PO 2012 des FB 06

    Dr. phil./Dr. rer.nat. PO 2010 des FB 07

  • Gremien

    Dekan/Vorsitzender des Gemeinsamen beschließenden Ausschusses der

    Fachbereiche 8 und 9:

    Prof. Dr. Patrick Sänger

    saengerp@uni-muenster.de

    Liste der Mitglieder PDF


    Promotionsaussschuss des Fachbereichs 06 gem. § 3 PromO FB 06

    Vorsitz: Prof. Dr.  Johannes Bellmann

    johannes.bellmann@uni-muenster.de

    Liste der Mitglieder: PDF


    Dr. phil./Dr. rer. nat. (PO des FB 07 von 2010)

    Der Promotionsausschuss koordiniert das Promotionsverfahren am Fachbereich und setzt sich je zur Hälfte aus Mitgliedern des Fachs Psychologie und Sportwissenschaft zusammen. Den Vorsitz führt Prof. Dr. Stephan Dutke.


    stephan.dutke@psy.uni-muenster.de

    Gremien und Beauftragte des FB 07


  • Cotutelle


    Sofern Sie beabsichtigen, die Forschungsarbeit für Ihre Dissertation zu gleichen Teilen an der WWU Münster und an einer Universität im Ausland zu erbringen und an beiden Universitäten betreut werden können, ist eine bi-nationale Promotion im Rahmen eines so genannten Cotutelle-Verfahrens möglich.
    Für ein solches Cotutelle-Verfahren ist der Abschluss eines individuellen Vertrags zwischen den beiden Universitäten erforderlich. Je nach Partneruniversität und Kompatibilität des Prüfungswesens sind diese Verträge unterschiedlich detailliert und ausführlich.

    Sofern Sie überlegen, im Rahmen eines Cotutelle-Verfahrens zu promovieren, machen Sie sich bitte genauestens mit den Prüfungsregularien beider Universitäten vertraut und stellen Sie sicher, dass es keine Regelungen gibt, die einander ausschließen. Bringen Sie in Erfahrung, ob die Partneruniversität Interesse am Abschluss eines Cotutelle-Verfahrens hat und wer der*die zuständige Ansprechpartner*in ist.

    Der Leiter des Graduate Centre, Herr Dr. Jan Schmidt, wird Sie bei der Erstellung und Überprüfung des Vertrags unterstützen, in dem neben prüfungsrechtlichen Aspekten üblicherweise auch Fragen zu Einschreibung, Copyright, Patenten geregelt sein können.
    Für das Prüfungsamt ist wichtig, dass mindestens die folgenden Aspekte geregelt sind:


    - In welcher Sprache/ welchen Sprachen Dissertation und mündliche Prüfung erbracht werden
    - Wo Sie die Arbeit einreichen und verteidigen
    - Wie sich die Prüfungskommission zusammensetzt
    - Welche Leistungen von wem basierend auf welchem Notenschema benotet werden