Wie demokratisch kann Umweltschutz sein, wie klimafreundlich ist Demokratie?

Auf der Podiumsdiskussion „Klimaschutz und Demokratie“ der KSHG Münster am 27. Juni diskutieren Carolin Bohn, Tobias Gumbert und weitere Gäste diese Fragen
Weltkugel
© Pixabay

Am Donnerstag, den 27. Juni 2019, nehmen die ZIN-Mitarbeitenden Carolin Bohn und Tobias Gumbert an einer Podiumsdiskussion der KSHG Münster zum Thema „Klimaschutz und Demokratie“ teil. Gemeinsam mit Prof. Dr. Otto Klemm, Professor für Klimatologie, und Steffen Lambrecht von Fridays for Future diskutieren sie die Vereinbarkeit von Demokratie und Umweltschutz: Wie kann eine klimafreundliche Politik demokratisch umgesetzt werden? Wie viel Zwang ist mit einem freiheitlichen Demokratieverständnis vereinbar?

Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr und findet in der Aula in der Frauenstr. 3-6, 48143 Münster statt. Der Eintritt ist frei.
Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.

Quelle: KSHG: Veranstaltungshinweis zur Podiumsdiskussion „Klimaschutz und Demokratie“. Online verfügbar unter: https://www.kshg.de/event/klimaschutz-und-demokratie/; letzter Zugriff: 14.06.2019.