Forschung

Forschung Grafik1
© Manfred Kühn

Praxis und Forschung brauchen einander

 

  • Geisteswissenschaftliche, qualitative Forschungsmethoden stehen im Zentrum der musiktherapeutischen Forschung am Institut. Einen Schwerpunkt bilden Methoden aus der Psychoanalyse und der Morphologischen Psychologie.
  • Praxisbezogene Forschung wird durch theoretische Grundlegungen ergänzt, durch Fragen zur Forschungsmethodik, zur Psychologie der Musik auch im Alltag.
  • Hier finden Sie Themenstellungen und Ergebnisse in Form von Buchpublikationen, Diplomarbeiten, Dissertationen, Aufsätzen und Forschungsberichten.
  • Sie können auch in der  Forschungsdatenbank der Uni Münster recherchieren.
  • Promovieren im Fach Musiktherapie ist möglich im Rahmen des  Dr. phil.  Hier finden Sie die neue  Promotionsordnung.
    Bitte klären Sie vor einer persönlichen Promotionsanfrage die formalen Voraussetzungen anhand der Lektüre der Promotionordnungen oder wenden Sie sich an das Prüfungsamt I, Frau Heuwold  0251 83-35034  (Sprechzeiten: Dienstag und Donnerstag von 9:30 bis 12:00 Uhr) Mail
  • Zusammenstellung deutschsprachiger Dissertationen und Habilitationen zur Musiktherapie und zu angrenzenden Fragestellungen: Stand Juni 2017 Die Zusammenstellung, die von der Universität Augsburg geführt wird, enthält abgeschlossene und laufende Verfahren. Ergänzungen werden erbeten an die in der Datei angegebene Adresse.
  • Kostenlose Downloads von englischsprachigen Dissertationen: Nordoff-Robbins-Center New York