Musikhochschule Münster

Die Musikhochschule Münster vereint das Beste: Bildung auf höchstem Niveau, individuell und in familiärer Atmosphäre, das Studieren in einer lebendigen und liebenswerten Stadt und das internationale Renommee der Westfälischen Wilhelms-Universität.
Ob Sie als Studierende zu uns kommen, als Konzertbesucher, Lehrende oder als Förderer: Schauen Sie sich auf unserer Website um, folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter und nehmen Sie gerne persönlich Kontakt zu uns auf – Sie sind herzlich willkommen!

Mehr Infos zur Musikhochschule

EIGNUNGSPRÜFUNG 2020

Liebe Studieninteressierte,

Sie können sich vom 14. Februar 2020 bis zum 15. April 2020 für die Eignungsprüfung für ein Studium zum Wintersemester 2020/2021 bewerben. Bedenken Sie bitte, dass nach erfolgreicher Online-Bewerbung Ihre Dokumente zusätzlich im Studienbüro/Prüfungsamt der Musikhochschule Münster bis spätestens 20. April 2020 eingegangen sein müssen.

Die Eignungsprüfungen finden im Zeitraum 25. Mai 2020 bis 8. Juni 2020 statt.

Hier geht’s zur ONLINE-BEWERBUNG!

+++ DAS STUDIENBÜRO DER MUSIKHOCHSCHULE MÜNSTER IST AKTUELL NUR PER E-MAIL
(studienbuero.mhs@uni-muenster.de) ERREICHBAR. BITTE SEHEN SIE VON PERSÖNLICHEN BESUCHEN AB. +++

Musikhochschule sagt alle Konzerte bis Ende Mai ab

Alle öffentlichen Veranstaltungen der WWU bis inkl. 31. Mai 2020 werden abgesagt, dieser Maßnahme schließt sich auch die Musikhochschule an.
Nicht nur die Veranstaltungen in der vorlesungsfreien Zeit im März, sondern auch alle Konzerte im April und Mai werden entfallen. Davon betroffen sind auch beliebte Publikumsmagneten wie das Semestereröffnungskonzert, die Klangzeit*Werkstatt, das Opernprojekt der Gesangklassen, ein großes Orchesterkonzert in der Aula am Aasee sowie die Wiederaufnahme der Familienkonzerte „Die Bremer Stadtmusikanten“.
Die Musikhochschule hofft, ihre Türen zum Konzertsaal ab dem 1. Juni wieder öffnen zu können, und bittet darum, sich auf der Homepage auf dem Laufenden zu halten: www.uni-muenster.de/Musikhochschule. – Bleiben Sie gesund!

GWK Förderpreise 2020

2020-03-10 Foto Gwk-musikpreistr _gerinnen 2020 _c _gwk 10281662020-03-10 Foto Gwk-musikpreistr _gerinnen 2020 _c _gwk 1028166
© GWK

Die Schlagzeugerin Zizhu Lila Wang aus der MHS-Klasse von Prof. Froleyks und die Klarinettistin Julia Puls, ehemalige Jungakademistin aus Münster, sowie der Gitarrist Matei Rusu aus Detmold haben das Können und das Talent für eine herausragende musikalische Karriere! Sie erhalten die begehrten GWK-Förderpreise 2020, die eine achtköpfige Fachjury beim Wettbewerb, der vom 5. bis 7. März in der Musikhochschule ausgetragen wurde, vergab. Außergewöhnlich große Musikalität und Gestaltungskraft, technische Brillanz und intensive Bühnenpräsenz ließen die Gewinner*innen aus dem insgesamt sehr guten Teilnehmerfeld und dem hochkarätigen Finale herausragen. Neben dem Preisgeld gelangen sie in den Genuss eines mehrjährigen Förderprogramms der GWK. – Herzlichen Glückwunsch!
Die Multiperkussionistin Zizhu Lila Wang machte ihren Bachelor im chinesischen Nanjing. Nach ihrem Masterabschluss bei Prof. Stefan Froleyks, Altfrid M. Sicking und Armin Weigert bereitet sie jetzt ihr Konzertexamen an der Musikhochschule Münster vor. Die geborene Münsteranerin Julia Puls war Mitglied der Jugendakademie Münster, dem gemeinsamen Projekt von Musikhochschule und Westfälischer Schule für Musik, und studiert jetzt in Stuttgart. Der Rumäne Matei Rusu studiert an der Hochschule für Musik Detmold. Um den GWK-Förderpreis kann sich bewerben, wer aus Westfalen-Lippe kommt oder hier lebt und studiert. Ausgezeichnet werden junge Musikerinnen und Musiker, die im Wettbewerb außergewöhnliche Leistungen zeigen und zukünftig Herausragendes erwarten lassen. In diesem Jahr wurden drei statt der ausgelobten zwei GWK-Förderpreise vergeben.

1. Preis beim Wuppertaler Wettbewerb „Gitarre plus X“

2020-03-04 Foto Isabelle Viola Taege Und Daniel Rogozhnikov _c _picturepeople2020-03-04 Foto Isabelle Viola Taege Und Daniel Rogozhnikov _c _picturepeople
© PicturePeople

Isabelle Viola Taege aus der Gesangklasse von Katrin Arnold und Daniel Rogozhnikov aus der Gitarrenklasse von Prof. Reinbert Evers haben am 1. März den 1. Preis der Barmenia Versicherungen im 15. Wuppertaler Wettbewerb „Gitarre plus X“ gewonnen. Ihr Programm umfasste Lieder von Dowland über Schumann bis hin zu Onute Narbutaite und bestand zu einem Viertel aus zeitgenössischen Werken. – Herzlichen Glückwunsch!