Musikhochschule Münster

Die Musikhochschule Münster vereint das Beste: Bildung auf höchstem Niveau, individuell und in familiärer Atmosphäre, das Studieren in einer lebendigen und liebenswerten Stadt und das internationale Renommee der Westfälischen Wilhelms-Universität.
Ob Sie als Studierende zu uns kommen, als Konzertbesucher, Lehrende oder als Förderer: Schauen Sie sich auf unserer Website um, folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter und nehmen Sie gerne persönlich Kontakt zu uns auf – Sie sind herzlich willkommen!

Mehr Infos zur Musikhochschule

Stellenausschreibung stud. Hilfskraft für Programmiertätigkeiten (8 Std./Woche)

Die Musikhochschule sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine studentische Hilfskraft zur Unterstützung bei der Entwicklung eines Informationssystems. Details entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung

Meisterkurse für Studieninteressierte - Jetzt anmelden

Klavier, Violine, Violoncello, Kontrabass, Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Blockflöte, Horn, Trompete, Posaune, Schlagzeug, Pauke, Jazz-Vibraphon, Drum Set, Popcombo, Cembalo, Saxophon, Akkordeon, Elementare Musik und Elementares Musik- und Tanztheater, Keyboards & Music Production und Popularmusik können vom 21. bis 24. Februar in den Meisterkursen der Musikhochschule Münster studiert und vertieft werden.

DIE MEISTERKURSE sind gedacht für fortgeschrittene Musikschüler*innen, die Interesse an einem Musikstudium haben, sowie für Studierende, die einen Hochschulwechsel in Erwägung ziehen oder einen höheren musikalischen Abschluss anstreben, wie z. B. das Konzertexamen. Sie profitieren von Probeunterrichtsstunden und individuellen Beratungen – auch im Hinblick auf die Eignungsprüfungen. BEGRENZTE TEILNEHMERZAHL: Anmeldungen sind möglich bis zum  31. Januar 2019. Ausführliche Informationen gibt es im Flyer und hier geht es zur online-Anmeldung.

Cellissimo

Am Samstag, dem 19. Januar um 19:30 Uhr, laden die Studierenden der Violoncelloklasse von Prof. Matias de Oliveira Pinto zum „Cellissimo“ in die Musikhochschule ein. Das Konzertprogramm steht unter dem Thema "Cello-Ensemble" und bietet ein Feuerwerk von Stücken für mehrere Violoncelli. Ausdrucksstarke Kompositionen von Bach, Wagner und Popper stehen ebenso auf dem Programm wie berühmte Filmmusikstücke. Der Eintritt ist frei.

Orchesterkonzert mit Gastdirigent und Konzertexamen

2019-01-10 Foto 22019-01-10 Foto 1_
© Pedro Heylmann, Simon Pauly

Am Freitag, dem 18. Januar um 19:30 Uhr, lädt die Musikhochschule zum Orchesterkonzert mit Konzertexamen unter dem Gastdirigat von Martín Baeza Rubio in die Aula am Aasee ein. Auf dem Programm stehen die Ouvertüre von Wagners "Der fliegende Holländer", Rachmaninows 3. Klavierkonzert op. 30 in d-Moll und die zweite Sinfonie D-Dur op. 73 von Brahms. Chanho Park aus der Klavierklasse von Prof. Michael Keller wird den Solo-Part in Rachmaninows 3. Klavierkonzert bestreiten. Er strebt mit diesem Auftritt das Konzertexamen an, den höchstmöglichen künstlerischen Abschluss.

Weiterlesen

Meisterkurs mit Jerome Rose | Gastkonzert und Abschlusskonzert

2019-01-10 Foto Jerome Rose _c _rose2019-01-10 Foto Jerome Rose _c _rose
© Rose

Am Donnerstag, dem 17. Januar um 19:30 Uhr, lädt die Musikhochschule zum Gastkonzert mit dem renommierten US-amerikanischen Pianisten Jerome Rose ein. Sein Programm umfasst Chopins "Polonaise"-Fantasie op. 61, Schumanns "Kreisleriana" op. 16, Beethovens Sonate E-Dur Op. 109 und Liszts "Funerailles". Der Eintritt ist frei.

Jerome Rose wird als "der letzte Romantiker unserer Zeit" gefeiert und gilt als einer der bedeutendsten Pianisten Amerikas. Im Januar gibt er für die Klavierstudierenden der Musikhochschule einen Meisterkurs, der am Sonntag, dem 20. Januar, um 17:00 Uhr mit einem Abschlusskonzert der Teilnehmer*innen endet. Auch hier ist der Eintritt frei und Publikum herzlich willkommen.

Weiterlesen

Mozart statt Mokkatorte

Am Donnerstag, dem 17. Januar um 16:00 Uhr, laden die Studierenden der Gesangklassen von Prof.'in Annette Koch, Ines Krome, Katrin Arnold und Thomas Mayr zu "Mozart statt Mokkatorte" in die Musikhochschule ein. In der regelmäßig stattfindenden musikalischen Kaffeepause präsentieren die Studierenden in lockerer Atmosphäre Ausschnitte ihres aktuellen Repertoires - ihnen selbst zur Übung, dem Publikum zum Genuss. Das Programm umfasst von der barocken Arie über das klassische Opernrepertoire bis zum Kunstlied eine abwechslungsreiche Vielfalt. Der Eintritt ist frei.

Auf der Suche nach dem vollkommenen Klang LIX

Am Mittwoch, dem 16. Januar um 19:30 Uhr, laden die Studierenden der Kammermusikklasse von Prof. Ulrich Beetz zum Konzert in die Musikhochschule ein. Auf dem Programm steht "Vermehrt Schönes" der Kammermusik, z. B. Sonaten von Beethoven und Schubert, die 3 Fantasiestücke op. 11 von Schumann und ein Werk von Chopin. Auch das 59. Konzert der Reihe "Auf der Suche nach dem vollkommenen Klang" wird von den Studierenden mit den historischen Hammerflügeln der Sammlung Beetz gestaltet. Der Eintritt ist frei.

Lunchkonzert

Ventura Probe 023-2-1 Gro _Ventura Probe 023-2-1 Gro _

Am Mittwoch, dem 16. Januar um 12:00 Uhr, laden die Studierenden der Violoncelloklassen zum Lunchkonzert in die Musikhochschule ein. Hier lassen die teils preisgekrönten Cellotalente ein ebenso buntes wie anspruchsvolles Potpourri von Werken aus der Violoncelloliteratur erklingen. Der Eintritt ist frei.

HOrchideen | Teil 1

2017-10-28 Foto Eberhard Hu _ppe By Barbara Und Eberhard Duibjohann2017-10-28 Foto Eberhard Hu _ppe By Barbara Und Eberhard Duibjohann
© Eberhard Duibjohann

Am Dienstag, dem 15. Januar um 19:30 Uhr, laden Prof. Dr. Eberhard Hüppe und Studierende der Musikhochschule zu einer neuen Konzertreihe mit einführender Vorlesung in die Musikhochschule ein, den „HOrchideen“. Hier werden außergewöhnliche Werke in nicht alltäglichen Konstellationen erörtert und gespielt. Eröffnet wird die musikalische Orchideensammlung mit drei Werken von Bach, Telemann und Saint- Saëns.

Weiterlesen

Zwei weitere „HOrchideen“-Konzerte mit Vorlesung folgen am 29. Januar und 5. Februar. Im Sommersemester wird die Reihe fortgesetzt werden. Der Eintritt zu den "HOrchideen" ist frei.

Orchesterpraktikum in Israel

2018-12-18 Orchesterpraktikantinnen In Israel _c _mhs2018-12-18 Orchesterpraktikantinnen In Israel _c _mhs
© MHS

Drei Studierende der Musikhochschule Münster absolvieren seit Oktober ein Orchesterpraktikum in Münsters Partnerstadt Rishon LeZion. Das Praktikum kam dank einer Kooperation mit dem Israel Symphony Orchestra (ISO) und der Jerusalem Academy of Music and Dance zustande. Weil das ISO gleichzeitig auch das Orchester der Israel-Opera in Tel Aviv ist, wirken die Praktikant*innen Renan Augusto Guimaraes Moreira und Helena Ranck Martins Costa (beide Violoncello) sowie Olha Vasylieva (Violine) derzeit in der Strauss-Oper Salome mit.

Rishon LeZion ist mit knapp 250.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt in Israel und liegt ca. 10 km südlich von Tel Aviv.
Der Aufenthalt der Praktikant*innen in Israel wird mit Unterstützung durch die Stadt Münster und das Auswärtige Amt ermöglicht. Derzeit arbeiten die Hochschulleitungen in Jerusalem und Münster zusammen mit dem ISO an der dauerhaften Einrichtung dieser Praktikumsstellen.

Meisterkurse für Studieninteressierte

Grafik Meisterkurse 2019 TitelGrafik Meisterkurse 2019 Titel
© Musikhochschule

Klavier, Violine, Violoncello, Kontrabass, Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Blockflöte, Horn, Trompete, Posaune, Schlagzeug, Pauke, Jazz-Vibraphon, Drum Set, Popcombo, Cembalo, Saxophon, Akkordeon, Elementare Musik und Elementares Musik- und Tanztheater, Keyboards & Music Production und Popularmusik können vom 21. bis 24. Februar in den Meisterkursen der Musikhochschule Münster studiert und vertieft werden.

DIE MEISTERKURSE sind gedacht für fortgeschrittene Musikschüler*innen, die Interesse an einem Musikstudium haben, sowie für Studierende, die einen Hochschulwechsel in Erwägung ziehen oder einen höheren musikalischen Abschluss anstreben, wie z. B. das Konzertexamen. Sie profitieren von Probeunterrichtsstunden und individuellen Beratungen – auch im Hinblick auf die Eignungsprüfungen. BEGRENZTE TEILNEHMERZAHL: Anmeldungen sind möglich bis zum 31. Januar 2019. Ausführliche Informationen gibt es im Flyer und hier geht es zur online-Anmeldung.

Prof. Koh Gabriel Kameda

Dsc 5156Dsc 5156
© Alex Marc

Der international renommierte Geiger Koh Gabriel Kameda folgt zum gerade begonnenen Wintersemester dem Ruf an die Musikhochschule Münster.

„8 Jahre in Detmold waren eine sehr gute Zeit. Jetzt möchte ich mich weiterentwickeln“, freut sich Prof. Kameda auf seinen neuen Wirkungsbereich. Die Möglichkeiten des Standorts Münster mit den vielfältigen Impulsen durch das universitäre Umfeld und seiner guten Erreichbarkeit für auswärtige Studierende reizen Kameda besonders. Auch für die Jugendakademie, das gemeinsame Hochbegabtenförderprogramm von Musikhochschule und Westfälischer Schule für Musik, möchte er sich unbedingt engagieren. An der Musikhochschule Münster heimisch zu werden, wird Prof. Kameda nicht schwerfallen, pflegt er doch bereits seit zwei Jahrzehnten intensiven musikalischen Austausch mit einigen seiner neuen Kollegen.

Hier ganzen Artikel lesen