Musikhochschule Münster

Die Musikhochschule Münster vereint das Beste: Bildung auf höchstem Niveau, individuell und in familiärer Atmosphäre, das Studieren in einer lebendigen und liebenswerten Stadt und das internationale Renommee der Westfälischen Wilhelms-Universität.
Ob Sie als Studierende zu uns kommen, als Konzertbesucher, Lehrende oder als Förderer: Schauen Sie sich auf unserer Website um, folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter und nehmen Sie gerne persönlich Kontakt zu uns auf – Sie sind herzlich willkommen!

Mehr Infos zur Musikhochschule

Stellenausschreibung

Die Musikhochschule Münster sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine studentische Hilfskraft zur Unterstützung des Teams Studienbüro/Prüfungsamt mit 12 Wochenstunden vor Ort in der Musikhochschule. Bewerbungsfrist: bis 21. Juni 2020, Details: hier.

Stellenausschreibung

Die Musikhochschule Münster sucht ab dem 1. September 2020 eine studentische Hilfskraft im Bereich Öffentlichkeitsarbeit. 16 Wochenstunden verteilen sich auf die Mitarbeit in den Aufgabenbereichen „Print“ und „Online“, in diese kann die Stelle ggf. auch gesplittet werden. Bewerbungsfrist: bis 31. Mai 2020, Details: hier.

Neuer Termin Für die EIGNUNGSPRÜFUNG 2020

Liebe Bewerber*innen,

aus aktuellem Anlass müssen die Eignungsprüfungen (ursprünglich geplant: 25. Mai bis 8. Juni 2020) verschoben werden. Neuer Prüfungszeitraum: 21. September bis 2. Oktober 2020.

Das Bewerbungsverfahren für das Wintersemester 2020/2021 ist bereits abgeschlossen. Die Einladungen für die Eignungsprüfungen werden zeitnah verschickt. Bitte sehen Sie bis dahin von Anfragen ab.

Sollten Sie Ihre Bewerbung nicht aufrechterhalten wollen, informieren Sie uns bitte per E-Mail!

Herzliche Grüße
Ihr Studienbüro-Team

Song-Wettbewerb "Euer Song für NRWision"

NRWision – Lernsender und Plattform für Campus- und Bürgermedien in NRW – bietet Musiker*innen die Möglichkeit, sich einem landesweiten Publikum zu präsentieren.
Jede Musik-Richtung ist erlaubt – ob Rock, Pop, Elektro, Hip-Hop, Schlager oder Reggae.
Mitmachen können alle Menschen in Nordrhein-Westfalen, einzige Voraussetzung: Das selbst komponierte Stück muss mit seiner Botschaft zur Idee und zum bunten Programm von NRWision passen.
Die besten Einsendungen schaffen es in ein großes Online-Voting, in dem ausschließlich das Publikum die Gewinnerin oder den Gewinner bestimmen wird. Der Sieger-Song wird dann ganz offiziell zum NRWision-Erkennungslied. Zusätzlich bieten wir den Gewinnern an, mit unserem Team ein professionelles Musikvideo für die landesweite TV-Ausstrahlung zu produzieren.
Hier mehr erfahren und: Kreativität beweisen!
Einsendeschluss für den Song-Wettbewerb ist der 15. Juli 2020. Alle Infos zusammengefasst und das Formular zum Download finden sich auch noch einmal auf der Website von NRWision.

Keine Konzerte im Sommersemester 2020

Bereits seit März sind die Gebäude der Musikhochschule Corona-bedingt für die Öffentlichkeit geschlossen. Jetzt steht fest: Das wird bis zum Vorlesungsende so bleiben! Damit entfallen leider ALLE bis Ende Juli für das Sommersemester geplanten Konzerte. Die summerwinds der GWK und das Münster Vocal Festival – ursprünglich für August bzw. Ende September in der MHS geplant – wurden ebenfalls vorsorglich abgesagt.
Die Lehre an der Musikhochschule findet in diesem Semester fast ausschließlich digital statt. Zurzeit arbeiten wir an der Realisierung eines kleinen digitalen Konzertformats, das wir unserem Publikum in Kürze anbieten möchten.

Alle Angehörigen der Musikhochschule hoffen, dass im Winter wieder ein weitgehend „normales“ Semester mit vielen schönen Konzerterlebnissen stattfinden kann. Bitte bleiben Sie uns bis dahin gewogen, halten Sie sich online kulturell „über Wasser“ und: Bleiben Sie gesund oder werden Sie es ganz schnell wieder!

Spendenaufruf

Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels und Kanzler Matthias Schwarte rufen zu Spenden für Studierende in Not auf, gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Stiftung WWU Münster, der Universitätsgesellschaft Münster, des AStA und der Stabsstelle Universitätsförderung.
© WWU, Thomas Mohn


Die Universitätsleitung ruft gemeinsam mit der Stiftung WWU, der Universitätsgesellschaft Münster e. V. und dem Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) zu Spenden für den Corona-Notfonds für Studierende auf. Das Dekanat und der Förderverein der Musikhochschule unterstützen diese Aktion und möchten gezielt die besonders prekäre Situation vieler Musikstudierender lindern.

Bitte helfen auch Sie!

Durch die Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus haben viele Studierende ihre Nebenjobs und die Studierenden der Musikhochschule zusätzlich alle Auftrittsmöglichkeiten verloren, mit denen sie sonst ihr Studium finanzieren. Daher steigt die Zahl derjenigen, die die Kosten für Miete und Lebenshaltung nicht mehr ohne Hilfe tragen können – und die damit in existenzielle Not geraten. Nicht alle Studierenden haben die Möglichkeit, sofort eine andere Arbeitsstelle (z. B. im Supermarkt) anzutreten, etwa aus gesundheitlichen oder familiären Gründen.

Die Beratungsgespräche der vergangenen Wochen haben ernste Notsituationen zutage gefördert: Studierende aus einkommensschwachen Familien, die schon vorher nicht von ihren Eltern unterstützt werden konnten, haben ihren Zuverdienst verloren, den sie trotz BAföG in Münster benötigen. Zahlreiche Familien internationaler Studierender können ihren in Münster studierenden Kinder Corona-bedingt nicht weiter finanziell helfen. Chronisch kranke Studierende können ihre Jobs oft nicht mehr ausführen, weil Kontaktverbote und der Schutz ihrer eigenen Gesundheit dies momentan nicht zulassen.

Als Solidargemeinschaft wollen wir in dieser Krise zusammenstehen und den betroffenen Studierenden helfen. Bitte schließen Sie sich uns an und spenden Sie!

Wenn Sie den allgemeinen Corona-Notfonds der WWU unterstützen möchten, spenden Sie bitte hier.

Wenn Sie gezielt Studierende der Musikhochschule unterstützen möchten, spenden Sie bitte unter dem Stichwort „Corona-Hilfe“ an den Förderverein der Musikhochschule:
Sparkasse Münsterland Ost | IBAN DE02 4005 0150 0000 3399 11 | BIC WELADED1

Jeder Betrag hilft! Und berichten Sie gerne auch in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis von unserem Spendenaufruf.

Alle Spenden kommen Studierenden zugute, die aufgrund der aktuellen Situation in finanzielle Not geraten sind. Bis zu zweimal 450 Euro können auf Antrag gewährt werden. Die Hilfe wird als Zuschuss gewährt und muss nicht zurückgezahlt werden. Die Vergabe erfolgt nach einer Prüfung anhand definierter Richtlinien.

Spendenquittungen

Alle Spenden können steuerlich geltend gemacht werden. Für Spenden unter 200 Euro genügt dem Finanzamt ein vereinfachter Nachweis, wir bitten Sie, hier auf eine Spendenquittung zu verzichten und Ihre Spende z. B. per Kontoauszug nachzuweisen. Für Spenden ab 200 Euro erhalten Sie automatisch eine Spendenquittung.

Wir danken Ihnen für Ihre wichtige Unterstützung und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen in unseren Konzerten in der Musikhochschule! – Bleiben Sie gesund!

"Der Rhythmus transportiert alles" - Tillmann Schürfeld im alumni|förderer-Magazin

2020-05-14 Tillmann Sch _rfeld _c _ant Palmer2020-05-14 Tillmann Sch _rfeld _c _ant Palmer
© Ant Palmer

In der aktuellen Ausgabe von alumni|förderer - Das Magazin für Ehemalige und Freunde der WWU Münster wird der Schlagzeuger Tillman Schürfeld portraitiert.
Lesen Sie hier, wie ihn sein Studium insgesamt drei Mal nach Indien führte, wie man allein mit Rhythmik Geschichten erzählt und warum die Fusion von westlicher Popmusik und indischer klassischer Musik für ihn eine Herzensangelegenheit ist.

Tillmann Schürfeld schloss 2019 sein Bachelor-Studium im Fach Popularmusik ab. Mit seinem indisch-deutschen Ensemble ANAHAD wird er auf Konzerttournee gehen und in Münster gastieren, sobald es die Situation wieder zulässt.



Vasco Dantas veröffentlicht CD-Produktion "Poetic Scenes"

2020-04-28 Vasco Dantas Poetic Scenes Cover _c _ars-produktion2020-04-28 Vasco Dantas Poetic Scenes Cover _c _ars-produktion
© Ars Produktion

Wir gratulieren Vasco Dantas zu seiner aktuellen CD-Veröffentlichung „Poetic Scenes“! Erste Kritiken loben sein Spiel als sensibel, natürlich, nuancenreich und absolut ehrlich, das Album sei „wie aus einem Guss“. In Gänze sind zwei Rezensionen nachzulesen unter: https://www.pizzicato.lu/vasco-dantas-mit-viel-naturlich-und-stilvoll-wirkender-poesie und: Poetische Szenen mit Vasco Dantas – Ein CD Review von Kai Germann - Orchestergraben.

Vasco Dantas studiert an der Musikhochschule Münster in der Klavierklasse von Heribert Koch und bereitet sich derzeit auf das Konzertexamen vor, den höchstmöglichen künstlerischen Studienabschluss.

GWK Förderpreise 2020

2020-03-10 Foto Gwk-musikpreistr _gerinnen 2020 _c _gwk 10281662020-03-10 Foto Gwk-musikpreistr _gerinnen 2020 _c _gwk 1028166
© GWK

Die Schlagzeugerin Zizhu Lila Wang aus der MHS-Klasse von Prof. Froleyks und die Klarinettistin Julia Puls, ehemalige Jungakademistin aus Münster, sowie der Gitarrist Matei Rusu aus Detmold haben das Können und das Talent für eine herausragende musikalische Karriere! Sie erhalten die begehrten GWK-Förderpreise 2020, die eine achtköpfige Fachjury beim Wettbewerb, der vom 5. bis 7. März in der Musikhochschule ausgetragen wurde, vergab. Außergewöhnlich große Musikalität und Gestaltungskraft, technische Brillanz und intensive Bühnenpräsenz ließen die Gewinner*innen aus dem insgesamt sehr guten Teilnehmerfeld und dem hochkarätigen Finale herausragen. Neben dem Preisgeld gelangen sie in den Genuss eines mehrjährigen Förderprogramms der GWK. – Herzlichen Glückwunsch!
Die Multiperkussionistin Zizhu Lila Wang machte ihren Bachelor im chinesischen Nanjing. Nach ihrem Masterabschluss bei Prof. Stefan Froleyks, Altfrid M. Sicking und Armin Weigert bereitet sie jetzt ihr Konzertexamen an der Musikhochschule Münster vor. Die geborene Münsteranerin Julia Puls war Mitglied der Jugendakademie Münster, dem gemeinsamen Projekt von Musikhochschule und Westfälischer Schule für Musik, und studiert jetzt in Stuttgart. Der Rumäne Matei Rusu studiert an der Hochschule für Musik Detmold. Um den GWK-Förderpreis kann sich bewerben, wer aus Westfalen-Lippe kommt oder hier lebt und studiert. Ausgezeichnet werden junge Musikerinnen und Musiker, die im Wettbewerb außergewöhnliche Leistungen zeigen und zukünftig Herausragendes erwarten lassen. In diesem Jahr wurden drei statt der ausgelobten zwei GWK-Förderpreise vergeben.

1. Preis beim Wuppertaler Wettbewerb „Gitarre plus X“

2020-03-04 Foto Isabelle Viola Taege Und Daniel Rogozhnikov _c _picturepeople2020-03-04 Foto Isabelle Viola Taege Und Daniel Rogozhnikov _c _picturepeople
© PicturePeople

Isabelle Viola Taege aus der Gesangklasse von Katrin Arnold und Daniel Rogozhnikov aus der Gitarrenklasse von Prof. Reinbert Evers haben am 1. März den 1. Preis der Barmenia Versicherungen im 15. Wuppertaler Wettbewerb „Gitarre plus X“ gewonnen. Ihr Programm umfasste Lieder von Dowland über Schumann bis hin zu Onute Narbutaite und bestand zu einem Viertel aus zeitgenössischen Werken. – Herzlichen Glückwunsch!