Willkommen in der Musikhochschule Münster!

In der Musikhochschule Münster vereint sich das Beste: Bildung auf höchstem Niveau, individuell und in familiärer Atmosphäre, das Studieren in einer lebendigen und liebenswerten Stadt und das internationale Renommee einer der größten Hochschulen Deutschlands, der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.
Ob Sie als Studierende zu uns kommen oder als Lehrende, ob Sie eines unserer Konzerte besuchen oder ob Sie sich für die Musikhochschule engagieren und unsere Arbeit fördern möchten: Schauen Sie sich auf unserer Website um, folgen Sie uns in den Social Media und nehmen Sie gerne persönlich Kontakt zu uns auf. – Sie sind herzlich willkommen!

Mehr Infos zur Musikhochschule

© Pixabay

Corona-Virus Aktuell

Informationen zur Barrierefreien Lehre und Corona sowie Hinweise zum Studium mit Beeinträchtigung in Zeiten der Corona Pandemie.

Das neue Semester an der Musikhochschule startet überwiegend digital. Hier finden Sie den aktuellen Überblick über die Formate Ihrer Lehrveranstaltungen. (Stand 31.10.2020)

Aktuelle Maßnahmen im Umgang mit dem Corona-Virus:

Maskenplicht - Innenstadt Münster
(Stand 27.10.2020)
Corona-Regelungen_Phase 2
(Stand 27.10.2020)
Informationen zum SoSe 2020 Phase 2
(Stand 26.05.2020)
Corona Ergänzungen zum Vorlesungs- und Dienstbetrieb
(Stand 20.04.2020)
Corona Vorlesungs- und Dienstbetrieb
(Stand 17.04.2020)
Maßnahmen im Umgang mit dem Corona-Virus
(Stand 16.03.2020)

© MHS

Erneuter Spendenaufruf: Corona-Nothilfe für Musikstudierende

Musikstudierende werden von der Corona-Krise besonders hart getroffen: Nicht nur Nebenjobs in Kneipen etc., sondern insbesondere alle Auftrittsmöglichkeiten sind in diesem Jahr weggebrochen, nun auch zur sonst so lukrativen Advents- und Weihnachtszeit. Eigene finanzielle Reserven wurden längst aufgebraucht.

Mitglieder des Fördervereins sowie Freunde, Förderer und Mitarbeiter*innen der Musikhochschule geben selbst großzügig und bitten gleichzeitig um Unterstützung, um in Not geratenen Musikstudierenden helfen zu können. Bitte spenden auch Sie auf das Konto des Fördervereins der Musikhochschule, IBAN DE02 4005 0150 0000 3399 11, mit dem Stichwort Corona-Notfonds!

Die eingegangenen Spenden werden nach festgelegten Kriterien zu 100 Prozent an Studierende der Musikhochschule vergeben. Vorgesehen sind zunächst wieder jeweils 450 Euro pro bewilligtem Förderantrag.

„Wir möchten individuelle Notlagen lindern und zumindest einen kleinen Teil der weggebrochenen Auftrittsmöglichkeiten und Nebenjobs ersetzen“, appellieren die Vereinsvorsitzende Annette Rieke-Baumeister, Dekan Prof. Stephan Froleyks und Prodekan Prof. Michael Keller gemeinsam an die Öffentlichkeit. „Die Krise dauert an und wir danken allen, die unsere Studierenden unterstützen!“

Aktuelle Nachrichten der Musikhochschule

© MHS

Meisterkurse für Studieninteressierte 2021

DER START IN EIN ERFÜLLTES LEBEN MIT MUSIK: DIE MEISTERKURSE DER MUSIKHOCHSCHULE MÜNSTER

Klavier, Cembalo, Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Oboe, Klarinette, Fagott, Horn, Trompete, Posaune, Blockflöte, Saxophon, Gesang, Akkordeon, Schlagzeug, Pauke, Jazz-Vibraphon, Keyboards & Music Production und Popularmusik können vom 18. – 21. Februar 2021 in den Meisterkursen für Studieninteressierte an der Musikhochschule Münster studiert und vertieft werden.

Die Meisterkurse sind gedacht für fortgeschrittene Musikschüler*innen, die Interesse an einem Musikstudium haben. Auch Studierende, die einen Hochschulwechsel in Erwägung ziehen oder einen höheren musikalischen Abschluss anstreben (Master, Konzertexamen, Dr. Phil. in Art.), sind herzlich willkommen.

Lernen Sie die familiäre Atmosphäre an der Musikhochschule Münster kennen! Profitieren Sie von Probeunterrichtsstunden und individuellen Beratungen – auch im Hinblick auf die Eignungsprüfungen! Vollständige Informationen zu den Meisterkursen finden Sie hier im Flyer.

Die Teilnahmezahlen sind begrenzt. Anmeldungen sind vom 1. Dezember bis zum 27. Januar unter diesem Link möglich.

© Musikhochschule

Neues Dekanat an der Musikhochschule: Kontinuität und Wechsel

In der ersten Sitzung des Wintersemesters wählte der Fachbereichsrat der Musikhochschule am 7. Oktober den Schlagzeuger und Komponisten Prof. Stephan Froleyks zum Dekan des Hauses. Prof. Michael Keller übernimmt das Amt des Prodekans. Zum Vorlesungsbeginn hat das Rektorat der WWU die Wahl jetzt formal bestätigt.

Prof. Froleyks ist in der Stadt Münster kein Unbekannter, bereits im Jubiläumsjahr 2019 der Münsteraner Musikinstitutionen war er als Prodekan das öffentliche Gesicht der Musikhochschule. Die neben ihm im Dekanat agierenden Personen ändern sich nicht: Der Pianist Prof. Michael Keller übernimmt nach 10-jähriger Amtszeit als Dekan jetzt das Amt des Prodekans, die Kulturwissenschaftlerin und Hochschul- und Wissenschaftsmanagerin Barbara Plenge M.A. bleibt Studiendekanin.

Neben den klassischen Aufgaben einer Hochschulleitung sind die Bewältigung der Pandemie und der in Planung befindliche MusikCampus die aktuell wichtigsten Aufgaben, denen sich das neue Dekanat mit Elan widmet.

Preisträger*innen der Musikhochschule

© Gudula Rosa

Blockflötistinnen der Jugendakademie Münster erhalten Auszeichnungen

Gleich mehrfach konnten die jungen Blockflötistinnen aus der Klasse von Gudula Rosa die Jury beim Wettbewerb „WESPE - Wochenende der Sonderpreise“ überzeugen. Der Spezial-Wettbewerb, der üblicherweise die „Jugend musiziert-Saison“ abschließt, war in diesem Jahr coronabedingt offen für ausgewählte Regionalpreisträger*innen. Zu den Preisträgerinnen aus Münster gehören Anna Maria Wempe, Ronja Vollmari, Mia Hohmann, Theresia Volbers, Tara Althaus und Carolin Wedekind, die als Sextett mit ihrer Performance „Zoom: Circus“ gleich zwei Sonderpreise in der Wertung „Jumu open“ erhielten. Ebenfalls mit einem Sonderpreis ausgezeichnet wurden das Trio „Amiro“ mit Anna Maria Wempe, Mia Hohmann und Ronja Vollmari, das an der Wertung „Beste Interpretation eines zeitgenössischen Werks“ teilnahm, und in der Wertung „Beste Interpretation eines Werks einer Komponistin“ Ronja Vollmari als Solistin. Fast alle jungen Talente werden im Rahmen der Jugendakademie Münster, dem gemeinsamen Begabtenförderprogramm der Musikhochschule und der Westfälischen Schule für Musik besonders gefördert. – Herzlichen Glückwunsch!

Foto v.l.n.r.: Mia Hohmann, Ronja Vollmari, Carolin Wedekind, Anna Maria Wempe, Theresia Volbers, Tara Althaus © Gudula Rosa

© Gukil Lee

Yejin Kwon erhält Stipendium der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung

Yejin Kwon aus der Klavierklasse von Prof.‘in Manja Lippert ist im September als Stipendiatin in die Förderung der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung aufgenommen worden. Bei dem jährlich stattfindenden Vorspiel in Herdecke überzeugte sie die Jury mit ihren glänzenden Interpretationen der Waldstein-Sonate von Beethoven und der vierten Sonate von Alexander Skrjabin. Im Rahmen ihres Stipendiums werden der preisgekrönten Pianistin gut dotierte Auftrittsmöglichkeiten vermittelt. Kwon hat ihren Bachelor in Korea und den Master an der Folkwang Universität der Künste mit allerbesten Ergebnissen abgeschlossen. An der Musikhochschule Münster bereitet sie sich auf den höchstmöglichen künstlerischen Abschluss, das Konzertexamen vor. – Herzlichen Glückwunsch!