Batteriezellen „Made in Germany“

© ARTVISU Artur Krause

Bislang ist es für Unternehmen komplex, kostenintensiv und risikoreich, eigene Batteriezellen zu entwickeln und in Großserie herzustellen. Genau diese Herausforderungen wird die Forschungsfertigung Batteriezelle als neuer Institutsteil des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT am Standort Münster zukünftig auflösen. Denn sie stellt das Wissen und die Infrastruktur zur Verfügung, mit der kleine und mittlere Unternehmen, aber auch Großunternehmen und Forschungseinrichtungen, die seriennahe Produktion neuer Batterien erproben und optimieren können. Ziel ist es, Unternehmen entlang des gesamten Wertschöpfungskreislaufs Batteriezelle zu unterstützen und damit die Wettbewerbsfähigkeit an den internationalen Markt sicherzustellen.

Die Forschungsfertigung Batteriezelle kann in einer großen Variantenvielfalt produzieren. Auch häufige Veränderungen von Materialien, Maschinen und Prozessen können vorgenommen werden, um Zellproduktionsverfahren zu optimieren. Besonderer Fokus liegt neben der Herstellung auf dem Bereich der zirkulären Wertschöpfung, also dem Recycling sowie Second Life Einsatz von Batteriezellen. Mit diesem umfassenden Ansatz wird die Forschungsfertigung Batteriezelle europaweit Standards setzen.

Weitere Informationen zur Forschungsfertigung Batteriezelle finden sich auf der Projektwebseite.