Die Finanzierung des Forschungszentrums
© Wrangler-Fotolia.com

Finanzierung


Den Aufbau von MEET haben folgende Institutionen finanziell unterstützt:

  • 7,5 Millionen Euro investierte die Universität Münster.
  • Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk (ehemals MWEBWV) des Landes Nordrhein-Westfalen ermöglichte im Rahmen des aus dem EFRE kofinanzierten operationellen Programms für NRW, dem so genannten „NRW Ziel 2-Programm“, den batteriespezifischen Labor- und Technikumsausbau mit 6,5 Millionen Euro.
  • Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen förderte den Aufbau von MEET mit 4,3 Millionen Euro. Darunter fällt die Anschaffung von Geräten genauso wie eine Anschubfinanzierung für den Start.
  • Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (ehemals Wirtschaft und Technologie) unterstützte den Ausbau von Laborausstattung und Trockenraum mit 3,4 Millionen Euro.

Im Rahmen von öffentlich geförderten Forschungsprojekten erhält MEET außerdem finanzielle Zuwendungen von folgenden Einrichtungen:

  • der Universität Münster,
  • den Bundesministerien für Wirtschaft und Energie, Bildung und Forschung sowie Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit,
  • dem NRW-Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk (ehemals MWEBWV) sowie dem NRW-Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung,
  • der Europäischen Union,
  • der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Logo Efre 300px