© Eckhard Kluth

Matthias Jodocus Kappers (1717 – 1781)

Bildnis Maximilian Friedrich von Königsegg-Rothenfels, Kurfürst von Köln und Fürstbischof von Münster, um 1780
Öl auf Leinwand, 250 x 180 cm

Dauerleihgabe der Universitätsgesellschaft Münster e.V.

2015 gelang der Universitätsgesellschaft Münster e.V. der Ankauf eines der seltenen Porträts des Universitätsgründers und Bauherrn des Münsterander Schlosses, Maximilian Friedrich von Königsegg-Rothenfels. Das Gemälde stammt aus altem westfälischen Adelsbesitz, wurde aber in den Kriegen des 19. und 20. Jahrhunderts schwer beschädigt. Der Vorbesitzer hat das Gemälde sensibel restaurieren lassen, musste sich jedoch aus Platzgründen von dem großformatigen Kunstwerk trennen.

Dauerleihgaben der Stiftung Kunstfonds

Zur Ausstattung von Leitungsbüros und Repräsentationsräumen stellt das Achiv für Künstlernachlässe der Stiftung Kunstfonds dankenswerter Weise unserer Universität eine große Zahl von Kunstwerken als Dauerleihgaben zur Verfügung. Zu den jetzt in Münster gezeigten Werken gehören Arbeiten von Pidder Auberger, Eduard Franoszek, Ludger Gerdes, Edgar Knoop und Gerhard Winter.

© Eckhard Kluth

Peter Telljohann

Im eigenen Feld, 2015
Farbpigmente und Schellack auf Holz (8 Panele), 304 x 560 cm
Gebäude Fliednerstraße 21, Foyer

Zentraler Kunstbesitz

Die Erwerbung wurde durch eine private Spende ermöglicht.

Ein Bildnis von Altrektor Ernst Jacobi übergab das Ehepaar Dr. Michael und Angela Jacobi (li.) am 2. November in Anwesenheit von Dekan Prof. Dr. Ingo Saenger der Rektorin der WWU, Prof. Dr. Ursula Nelles.
© WWU - Peter Grever

Josef Mataré (1880 – 1966)

Prof. Dr. Ernst Jacobi, Rektor im akademischen Jahr 1916/17
Öl auf Leinwand, 75 x 65 cm
Zentraler Kunstbesitz

Schenkung des Ehepaars Dr. Michael und Angela Jacobi

mehr Informationen