2016 Rothenberge 2 1
© IRW an der WWU Münster

Bund fördert Sanierung des Landhauses Rothenberge

Ausschuss bewilligt 205.000 Euro/ Wiedereröffnung für 2017 geplant

Die geplante Sanierung des Landhauses Rothenberge nimmt konkrete Formen an. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat jetzt einen Zuschuss über 205.669 Euro für die zum Erhalt des Denkmals notwendigen Maßnahmen bewilligt. Der Universitätsgesellschaft Münster, die die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) seit 1918 unterstützt, stehen damit rund 850.000 Euro für das Renovierungsvorhaben zur Verfügung. Dank der zahlreichen Spenden konnte Anfang November 2016 mit den Baumaßnahmen begonnen werden. Zunächst wurden die Reparaturarbeiten am Dach in Angriff genommen.

Seit 1962 stellt die Universitätsgesellschaft Münster der WWU das Landhaus Rothenberge in Wettringen als Seminarhaus für mehrtägige Veranstaltungen zur Verfügung. Tausende Studierende, Doktoranden und Wissenschaftler haben bereits in der einzigartigen Atmosphäre des Landhauses getagt. Ende 2012 musste das Tagungszentrum, das auch unter dem Namen Villa Jordaan bekannt ist, aus Brandschutzgründen geschlossen werden. Umfangreiche Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen im denkmalgeschützten Objekt waren die Folge. Um den Anforderungen eines modernen Seminarbetriebs gerecht zu werden, soll zum Beispiel eine neue Küche eingebaut und die sanitären Anlagen erneuert werden. Die Wiedereröffnung des Tagungszentrums ist für Ende 2017 geplant.

Aktuell fehlen für die zeitgemäße Instandsetzung der Bäder und WCs noch ca. 30.000 €. Daher sind weitere Spenden herzlich willkommen!

Universitätsgesellschaft Münster e.V.
IBAN DE08 4003 0000 3493 4000 00
BIC MLBKDE3MXXX
Münsterländische Bank Thie & Co.